Mehr Zusteige-Häfen bei MSC

MSC-Kreuzfahrten im Mittelmeer bekommen zusätzliche Einsteige-Häfen: Bei Kreuzfahrten, die regulär in Genua beginnen und enden, können Passagiere jetzt auch unterwegs in Civitavecchia (Rom), Barcelona und Palma de Mallorca einsteigen und von dort ihre 7tägige Kreuzfahrt starten. Beim Turn-over in Genua bleiben diese Passagiere dann an Bord und fahren bis zu ihrem ursprünglichen Einsteigehafen weiter.

ANZEIGE

Im Detail gibt es damit folgende Möglichkeiten (Zusteige-Häfen sind fett markiert):

MSC Splendida:

Genua – Marseille – Barcelona – Tunis – Malta – Taormina – Civitavecchia (Rom) – Genua

Barcelona – Tunis – Malta – Taormina – Civitavecchia (Rom) – Genua – Marseille – Barcelona

Civitavecchia (Rom) – Genua – Marseille – Barcelona – Tunis – Malta – Taormina – Civitavecchia (Rom)

MSC Fantasia:

Genua – Neapel – Palermo -Tunis – Palma de Mallorca – Barcelona – Marseille – Genua

ANZEIGE

Palma de Mallorca – Barcelona – Marseille – Genua – Neapel – Palermo -Tunis – Palma de Mallorca

Barcelona – Marseille – Genua – Neapel – Palermo -Tunis – Palma de Mallorca – Barcelona

MSC Lirica:

Genua – Ajaccio/Korsika – Civitavecchia (Rom) – Salerno – Tunis – Palma de Mallorca – Toulon – Genua

Palma de Mallorca – Toulon – Genua – Ajaccio/Korsika – Civitavecchia (Rom) – Salerno – Tunis – Palma de Mallorca

Der Abfahrtstag für eine 7tägige Mittelmeerkreuzfahrt mit MSC läßt sich damit flexibler bestimmen und die Fluganreise ist in andere Abfahrtshäfen als Genua möglicherweise billiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.