Zwei Kreuzfahrer sterben bei Busunglück in Tortola

Zwei Kreuzfahrt-Passagiere der Celebrity Summit sind bei einem Busunglück auf Tortola ums Leben gekommen, 16 wurden teils schwer verletzt. Der Ausflugsbus war auf dem Weg zu einem beliebten Strand auf der Karibik-Insel.

ANZEIGE

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 6. Dezember 2015, als der Ausflugsbus mit insgesamt 20 Passagieren der Celebrity Summit auf dem Weg zum, Cane Garden Bay Beach auf der Nordseite von Tortola war. Auf abschüssiger Strecke am Cane Garden Bay Hill soll der Busfahrer die Kontrolle über den Bus verloren haben, eine genaue Unfallursache konnte aber noch nicht ermittelt werden.

Die traurige Bilanz des Busunglücks laut Reedereiangaben: zwei Tote, zwei Schwerverletzte und 14 leichter verletzte Passagiere. Die örtliche Polizei spricht von insgesamt 18 Verletzten. Der Busfahrer soll unverletzt geblieben sein.

Die siebentägige Reise der Celebrity Summit durch die südliche Karibik hatte am Tag zuvor in San Juan auf Puerto Rico begonnen.

3 Kommentare zu “Zwei Kreuzfahrer sterben bei Busunglück in Tortola

  1. Das ist sehr schlimm und sehr bedauerlich. Zugleich bin ich aber auch erstaunt, dass dies erst jetzt passiert ist. Denn für die Straße zur Cane Garden Bay ist „abschüssig“ eine ziemliche Untertreibung. Ich bin ein eher hartgesottener Fahrer und kenne einige steile Alpenpässe. Aber so etwas Haarsträubendes wie den Cane Garden Hill kenne ich kein zweites mal. Auch wenn viele der Taxifahrer auf Tortola eher zur vernünftigen Liga gehören – auf den Zustand der Fahrzeuge und ihrer Bremsen trifft das nicht immer zu. Der eigentlich wunderschöne Aufenthalt an der idyllischen Cane Garden Bay wird irgendwie überschattet von unschönen Gedanken an die Rückfahrt.

    Mein Rat an Tortola-Besucher, die keine Nerven aus Stahl haben: Fahrt woanders hin! Am besten mit der Fähre nach Virgin Gorda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.