Zwei weitere Neubauten für HAL und Princess

Carnival Corp. und Fincantieri haben einen Vorvertrag für zwei weitere Kreuzfahrtschiff-Neubauten unterschrieben – je eines für Holland America Line und Princess Cruises. Auslieferung der Schiffe soll 2021 und 2022 sein.

ANZEIGE

Der endgültige Vertrag soll nach Klärung inbesondere der Finanzierung bereits in einigen Wochen abgeschlossen werden. Der Wert des Auftrags beträgt über eine Milliarde Dollar.

Holland America Line soll das neue Schiff der Pinnacle-Klasse im Jahr 2021 bekommen. Mit einer Tonnage von BRZ 99.500 und 2.660 Passagieren wird das Schiff eine Schwester zur 2016 in Dienst gestellten Koningsdam und der für 2018 geplanten Nieuw Statendam. Die neuen HAL-Schiffe werden in der Fincantieri-Werft in Marghera bei Venedig gebaut.

Das zusätzliche Kreuzfahrtschiff für Princess Cruises wird in der Fincantieri-Werft Monfalcone bei Triest entstehen und soll 2022 in Dienst gehen. Mit einer Tonnage von BRZ 145.000 und 3.660 Passagieren wird es das sechste Schiff der Royal-Klasse. Royal Princess (2013) und Regel Princess (2014) sind bereits in Dienst, im März 2017 folgt die für den chinesischen Markt optimierte Majestic Princess und zwei weiter Schiffe der Baureihe sind für 2019 und 202 geplant.

1 Kommentar zu “Zwei weitere Neubauten für HAL und Princess

  1. Das Wachstum des Kreuzfahrtmarkt ist schon erschreckend, ich frage wie lange das noch gut gehen kann.
    Ich hätte getippt nicht mehr so lange, nichtsdestotrotz beobachte ich steigende Preise. Mal schauen wie lange das noch gut geht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.