Webcams und Infos zum Refloating der Costa Concordia

(aktualisiert - News vom 14.07.2014) von
Artikel drucken

Das Refloating des Wracks der Costa Concordia hat begonnen. Am heutigen Montag, 14.7.2014, rund zehn Monate nach dem Aufrichten des havarierten Kreuzfahrtschiffs, soll das Schiff mit Hilfe von Schwimmtanks vom Meeresgrund angehoben werden. Per Webcams und Live-Streaming ist die Bergung der Costa Concordia live im Internet zu verfolgen.

ANZEIGE

UPDATE: Webcams zur Ankunft der Costa Concordia in Genia Voltri finden Sie in unserem Beitrag “Webcams zur Ankunft der Costa Concordia in Genua“.

Update: Der Abtransport der Costa Concordia im Konvoi mit insgesamt 14 Schiffen begann am Mittwochvormittag, 23. Juli, die Vorbereitungen für die Abfahrt dort liefen seit dem frühen Morgen.

Eine Webcam von Giglio News widmet sich direkt dem Anheben des Schiffs aus der Nähe, eine zweite Kamera, Giglio News Webcam 2, zeigt den Blick über den kleine Hafen Giglios in der Totalen. Wechselnde Perspektiven und teils sehr nahe Zoom-Aufnahmen zeigt die Isola del Giglio Webcam. cruisetricks.de hat die Webcams zusammengestellt, die live von der Bergung der Cost Concordia in Giglio übertragen.

Wir aktualisieren die Webcam-Liste regelmäßig, sofern wir weitere Live-Übertragungen im Internet finden. Daneben gibt es zahlreiche Medien, auf auf Ihrer Website, bei Facebook oder Twitter über den aktuellen Stand der Bergungsaktion in Giglio live berichten.

Liste der Webcams und Livestreams

Youreporter.it Livestream

Channel 4 News Livestream

Giglio News Webcam 1

Giglio News Webcam 2

Isola del Giglio

Zeichnungen und Erklärungen, wie das Anheben der Costa Concordia vonstatten geht, finden sich auf der Website des The Parbuckling Project.

Der Projekt-Verlauf: Hebung der Costa Concordia

Anders als das Aufrichten der Costa Concordia vor zehn Monaten, das in 19 Stunden abgeschlossen war, dauert was Aufschwimmen des Wracks deutlich länger – nämlich eine knappe Woche.

Auf beiden Seiten der Costa Concordia sind jeweils 30 Schwimmtanks angebracht worden. Zu Beginn der Hebe-Aktion sind selbige mit Wasser gefüllt und werden langsam aber stetig leer gepumpt. Mit der Geschwindigkeit von etwa einem Schiffsdeck pro Tag soll die Costa Concordia langsam aus dem Wasser kommen. Am Ende soll sie noch rund 17 Meter tief im Wasser liegen. Bis es soweit ist, vergehen sechs bis sieben Tage. Danach wird das Wrack des Kreuzfahrtschiffs dann in diesem Zustand zur Verschrottung nach Genua geschleppt werden – Geschwindigkeit rund 2 Knoten, also etwa 3,7 Kilometer pro Stunde.

Die kritischste Phase der Hebung ist der Moment, in dem das Schiffswrack den Kontakt zu der künstlichen Plattform in 30 Meter Tiefe am Meeresboden verliert, auf der sie seit der Aufrichtung im September 2013 ruhte. Dann wird sich zeigen, wie gut das Wrack ausbalanciert ist. Die Experten des Bergungskonsortius Titan Micoperi sind allerdings sicher, dass es dabei zu keinen größeren Problemen kommen wird. Diese erste Phase soll innerhalb von sechs bis acht Stunden abgeschlossen sein. Sie beinhaltet auch, dass die Costa Concordia, sobald sie schwimmfähig ist, etwa 30 Meter von der Insel Giglio weg gezogen wird. Dort wird ihre Position dann durch zwei Schlepper sowie von Ankern und Stahlkabeln gehalten.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

3 Kommentare zu Webcams und Infos zum Refloating der Costa Concordia

  1. Franz Neumeier on Juli 14, 2014 at 1:19 pm

    @Frank: Klasse, Danke. Hab’s ergänzt :-)

  2. Eike on Juli 23, 2014 at 9:09 am

    Das Unternehmen scheint geglückt zu sein. Das Schiff ist im Schlepp und bereits ein ganzes Stück weg von der ursprünglichen Position. Und so geht sie auf ihre letzte Reise…

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.