Nebenkosten bei Norwegian Cruise Line

(aktualisiert) von
Artikel drucken
bei den Nebenkosten immer relevanter: Internet-Zugang am Schiff

Bei den Nebenkosten immer relevanter: Internet-Zugang am Schiff

Die Nebenkosten einer Kreuzfahrt sind für die Kalkulation des Urlaubs ein wichtiger Punkt. Wir haben uns bei Norwegian Cruise Line die Möglichkeiten und Versuchungen genauer angesehen und geben einen Überblick über die Kreuzfahrt-Nebenkosten bei NCL, beispielsweise Trinkgelder, Kinderbetreuung, Telefon- und Internet-Gebühren und Getränkepreise. Aber natürlich können wir nicht alle möglichen Nebenkosten hier auflisten, denn vieles hängt vom eigenen Urlaubsverhalten ab – wer beispielsweise gerne ins Casino geht und spielt, hat natürlich höhere Nebenkosten (oder auch nicht, je nach Glück oder Pech). Eine Aufstellung der Kosten zu Zuzahlrestaurants findet sich in unserem Beitrag “Zuzahlen oder inklusive? Alles über die Restaurants bei NCL“.

Trinkgeld – Service Charge

ANZEIGE

NCL hat keine individuellen Trinkgelder, sondern eine Service Charge, die automatisch dem Bordkonto belastet wird. Die Service Charge beträgt 12 Dollar pro Tag und fällt für alle Mitreisenden ab 3 Jahren an. Für alle Getränke an Bars und den Restaurants wird zusätzlich eine automatische Service Charge von 18 Prozent erhoben. (Update:) Letzteres gilt seit März 2015 auch für die Cover-Charge der Spezialitäten-Restaurants. Bei Behandlungen im Spa werden automatisch 18% Service Charge auf den angegebenen Preis aufgeschlagen. Mehr dazu in den NCL-FAQ unter dem Stichwort “What’s the Service Charge?

Internet, WLAN und Telefonieren ab Bord

Internet-Zugang wird auch auf hoher See für viele immer wichtiger. Bei NCL kostet die Minute 0,95 Dollar sowie eine einmalige Aktivierungsgebühr von 3,95 Dollar. Es sind aber auch verschiedene Minuten-Pakete und auf einigen Schiffe Flatrates im Angebot. Auch für die Pakete fällt die Aktivierungsgebühr an. In einem separaten Beitrag haben wir alle aktuellen Details zu den Internet-Gebühren zusammengefasst.

WLAN gibt es in den Kabinen aller Norwegian-Schiffe, meist ist auch ein Netzwerk-Anschluss verfügbar. Kabel können in begrenzter Menge beim Internet Café Manager ausgeliehen werden. Ebenfalls können dort Laptops gegen Gebühr ausgeliehen werden (Versicherung 3 Dollar/Tag).

Die offiziellen Informationen dazu gibt’s bei NCL: “Internet onboard“.

Das Telefon auf der Kabine verfügt über eine Satelliten-Verbindung. Anrufe innerhalb der USA oder Kanada kosten 5,95 Dollar pro Minute, alle anderen Destinationen kosten 6,95 Dollar pro Minute.

Kinderbetreuung

Die Kinderbetreuung bei NCL ist an Seetagen inkludiert. Bislang galt dies nur für Seetage. Die Betreuung während der Hafenliegezeiten (“Port Play”) kostet dagegen 6 Dollar pro Stunde, ebenso die Late Night Fun Zone von 22:30 Uhr bis 1:30 Uhr (Geschwisterkinder 4 Dollar/Stunde). Mehr Details und Aktualisierungen zum Thema finden sich im Beitrag “Kinderbetreuung bei Norwegian Cruise Line“.

Getränke und Preise

Auf allen NCL-Schiffen gibt es zu allen Mahlzeiten Kaffee, Tee, Eiswasser und Eistee inkludiert. Zum Frühstück sind zudem noch verschiedene Säfte im Angebot (im Hauptrestaurant unter anderem auch Pflaume, Tomate, Grapefruit oder Cranberry).

Eine ausführliche Übersicht über alle Getränkepreise bei Norwegian Cruise Line haben wir in einem separaten, regelmäßig aktualisierten Beitrag zusammengestellt: “Getränkepreise bei NCL“.

Als Getränke-Paket kann das Paket „Soft Drinks“ an Bord erworben werden. Dieses Paket kostet für Kinder bis 12 Jahren 495 Dollar/Tag plus 18% Service Charge und für Erwachsene 6,95 Dollar/Tag plus 18% Service Charge. Bei Abfahrten in spanischen Häfen kommt zudem die spanische Mehrwertsteuer in Höhe von 8% dazu. Eine Vorabbuchung online ist nicht möglich. Das Paket kann aber per Fax vor der Fahrt bei Norwegian Cruise Lines in Wiesbaden bestellt werden. Mehr Details zu Getränkepaketen siehe “Getränkepreise bei NCL – Norwegian Cruise Line“.

Das Paket kann nur für die gesamte Dauer der Fahrt gekauft werden. Enthalten ist dabei ein Souvenir-Thermos-Becher, der aber nicht notwendig ist, um Getränke zu erhalten. Dafür reicht die Vorlage der Bordkarte mit dem entsprechenden Sticker. Angeboten werden Soda-Getränke der Marke Pepsi (Pepsi Cola, Pepsi Light, Sierra Mist, Mountain Dew, Ginger Ale, Tonic Water, Sodawasser). Die offiziellen Details dazu gibt’s bei NCL hier, unter dem Stichpunkt “NCL-Getränkepaket“.

Außerdem gibt es an Bord ein Wasserflaschen-Paket zu kaufen. 1 l Flaschen der Marke San Benedetto (6 Flaschen zu 22,95 Dollar (23% Rabatt), 12 Flaschen zu 39,95 Dollar statt (33% Rabatt), oder 24 Flaschen zu 59,95 Dollar (50% Rabatt) jeweils zuzüglich 18% Service Charge und ggfs. 8% spanischer Mehrwertsteuer).

Es ist erlaubt, Wein oder Sekt/Champagner mit an Bord zu nehmen. Allerdings fällt pro Flasche eine Corkage Fee an (0,75 l Flasche 15 Dollar, 1 l Flasche 20 Dollar, 1,5 l Flasche 30 Dollar). Die Flasche erhält einen Sticker als Zeichen dafür, dass die Gebühr gezahlt wurde. Die Corkage Fee fällt an für jede an Bord gebrachte Flasche, die im Restaurant, einem öffentlichen Bereich oder auf der Kabine konsumiert wird. Wird eine Flasche in einem Hafen gekauft, um sie nach Hause mitzunehmen, kann diese auch abgegeben und bis zum Ende der Reise verwahrt werden, ohne dass die Corkage Fee anfällt.

Minibar

Die Getränke aus der Minibar in der Kabine ist nicht inkludiert. Im Angebot sind

  • Grey Goose Vodka (50 ml) 8 Dollar
  • Bacardi Rum (50 ml) 8 Dollar
  • American Whiskey (50 ml) 7 Dollar
  • Gin 7 (50 ml) Dollar
  • Scotch (50 ml) 7 Dollar
  • Chardonnay (185 ml) 9 Dollar
  • Merlot (185 ml) 9 Dollar
  • Erdnüsse (70 g) 2,50 Dollar
  • Gummibärchen (142 g) 2,50 Dollar
  • Bud Light (330 ml Dose) 5,25 Dollar
  • Heineken (330 ml Dose) 5,25 Dollar
  • Pepsi, Diet Pepsi, Sierra Mist, Tonic (330 ml Dose) 2,25 Dollar
  • Red Bull (250 ml) 5,25 Dollar
  • Starbucks Frappuccino (281 ml) 5,25 Dollar
  • San Benedetto (1 l) 5,25 Dollar
  • San Pellegrino (750 ml) 5,25 Dollar

Bügeln und Reinigung

Im Kleiderschrank hängt eine Wäschetüte sowie das Formular für den Wäsche-Service (Laundry Service). Es wird Bügeln, Waschen und Bügeln sowie chemische Reinigung angeboten. Die Preise des Wäscherei-Service reichen von 1,95 Dollar für Socken oder Unterwäsche bis 7,95 Dollar für ein Kleid, jeweils Waschen und Bügeln. Reinigen kostet zwischen 4,95 Dollar für einen Schal oder eine Krawatte bis 12,95 Dollar für ein Abendkleid. Es ist auch möglich, die Kleidung nur Bügeln zu lassen. Hier reichen die Preise von 2,50 Dollar bis 5,95 Dollar.

Während einer einwöchigen Fahrt wird gegen Mitte der Fahrt ein Laudry Special für 24,95 Dollar angeboten. Das Special gilt für einen gefüllten Wäschesack (den Flyer für das Special in den Sack geben). Die Wäsche wird gewaschen und gebügelt zurückgebracht. Für unsere Abfahrt am Sonntag wurde die Wäsche am Donnerstag abgeholt und am Freitag zurückgebracht. Ein weiteres Special (50% Rabatt) wurde auf unserer Fahrt auf der Norwegian Epic am ersten Tag angeboten und zwar nur für das Bügeln von Kleidungsstücken. Hier ist das Wäsche-Formular auszufüllen, Press für Bügeln anzukreuzen sowie der Flyer für das Special beizulegen.

Fotos vom Bordfotografen

Fotos in der Fotogalerie kosten 19,95 Dollar (8 * 10 in) und 12,95 Dollar (6 * 8 in). Das All Inklusive Fotopaket kostet 199 Dollar, die Cruise Memories DVD 29,95 Dollar. Ein Scrapbooking Paket ist für 29,95 Dollar, das dazu passende Album für 39,95 Dollar erhältlich. Bei Abfahrten in Barcelona ohne Anlaufen eines nicht-EU-Hafens kommen 18 Prozent spanische Mehrwetsteuer hinzu, bei Abfahrten aus Venedig ohne nicht-EU-Hafenstopp beträgt die Mehrwertsteuer 21 Prozent.

Bus-Transfer Flughafen zum Hafen

Wer individuell anreist kann vorab den Transfer-Bus von NCL vom Flughafen zum Schiff und zurück buchen. Für Barcelona kostet die einfache Strecke 21 Euro (30 Dollar) pro Person, für Venedig 20 Euro bei Vorab-Buchung, 30 Euro an Bord. Mehr Informationen auch für andere Häfen sowie weitere Zubringerbusse zu den Häfen gibt’s bei NCL: “Hotels, Transfer & Parkplätze“.

 

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

6 Kommentare zu Nebenkosten bei Norwegian Cruise Line

  1. Astrid on Dezember 30, 2013 at 6:22 pm

    Auch nicht auf der NCL-Seite zu finden :
    Sind auf die Minibarpreise auch noch 15 % Zuschlag zu zahlen ?

    Gruß Astrid

  2. Carmen Winkler on Dezember 30, 2013 at 7:19 pm

    Hallo Astrid,

    wie bei allen Getränken kommen auch auf die Getränkepreise in der Minibar noch die 15% Service Charge dazu.

    Gruß

    Carmen

  3. Ilona Hein on Januar 1, 2016 at 8:34 pm

    Nachdem NCL “Premium all inclusive” eingeführt hat, hat sich unsere Kreuzfahrt, gebucht am 22.02.2015, 10 Tage Kanarische Inseln ab/bis Barcelona , Abfahrt 03.01.16, unglaublich verteuert.
    Preis am 22.02.2015 – MA Mini-Suite 999,- /pro Person und am 01.01.2016 2609,-Euro/pro Person. Leider mussten wir die am 22.02.15 gebuchte Kreuzfahrt aus Krankheitsgründen stornieren. Ein erneuter Buchungsversuch in letzter Minute scheiterte am Preis, den wir nicht glauben wollten. Wir sind inzwischen Platin-Mitglieder bei NCL, haben also Erfahrung mit der Kreuzfahrtlinie. Aber diese unverschämte Preisgestaltung mit dem Argument, der Deutsche wolle All-Inclusive-Preise haben, möchten wir nicht unterstützen. Es gibt ja noch andere Linien, bei denen ich meine Ausgaben selbst steuern kann. Da wir in der Regel 8 Kreuzfahrten pro Jahr machen, darf ich mir ein entsprechendes Urteil erlauben. Unsere Buchung vom 22.02.15 kann ich nachweislich belegen.

  4. Ilona Hein on Januar 1, 2016 at 8:49 pm

    Ergänzung zu meiner vorherigen Mail: Leider ist mir ein Fehler unterlaufen: Die Kreuzfahrt mit der Norwegian Epic kostet jetzt nicht 2609,- pro Person sondern “nur” 2.179,- Euro pro Person. Das sind aber immerhin 1.180,- Euro mehr als vor knapp 1 Jahr.

  5. Franz on Januar 2, 2016 at 9:33 am

    Ich gehe mal davon aus, dass der höher Preis nicht ausschließlich mit “all inclusive” zusammenhängt, denn Reedereien arbeiten wie Fluglinien mit tagesaktuellen Preisen, die von der Nachfrage und Verfügbarkeit der jeweiligen Kabinenkategorie abhängig sind. Ziel ist, bei Abfahrt möglichst keine Kabine leer zu haben und wenn die Nachfrage hoch ist, ziehen die Preise an.

    Aber ganz sicher spielt natürlich “all inclusive” eine Rolle, denn die zusätzliche Leistung will bezahlt sein. Wer “all inclusive” nicht braucht, zahlt dabei tendenziell drauf – leider.

    Offenbar ist aber tatsächlich gerade in Deutschland eine stärkere Nachfrage nach “all inclusive” vorhanden und Norwegian sieht da einen Chance, sich von Mitbewerbern abzusetzen – auch auf das Risiko einige Stammkunden zu verlieren, die die höheren Preise durch “all inclusive” nicht mitmachen wollen.

    Generell ist zur Zeit allerdings bei den meisten Reedereien ein Trend zu höheren Preisen zu beobachten. Die Zeiten der Preis-Schlachten mit immer noch billigeren Schnäppchen-Angeboten scheint erst einmal vorbei zu sein und alle versuchen, auf die eine oder andere Weise, die Preise höher zu halten. Viele gehen dabei den Weg, keine Sonderpreise zu machen, sondern lieber zum gleichen Preis zusätzliche Leistungen draufzupacken (Getränkepakete, all inclusive, Bordguthaben, Flüge etc.). Und wenn die Nachfrage es dann hergibt, gehen zusätzliche die Preise hoch …

  6. Roger S on Mai 15, 2016 at 5:39 pm

    Ilona Hein hat vollkommen Recht! Auch wir sind die letzten Jahre mit NCL gefahren und haben dieses Jahr wegen der unverschämten Preiserhöhung um etwa ein Drittel davon Abstand genommen. Diese Preiserhöhung hat überhaupt nichts mit All inclusive zu tun, schließlich lag man selbst mit dem Zubuchen der verschiedenen Pakete weit (!) unter der jetzigen Erhöhung. Hinzu kommt, dass die Route Karibik Süd über Curaçao und Aruba aus dem Programm genommen wurde. Auch die aktuellen Top “Sonderangebote” sind ein Witz liegen sie doch in der Regel um die 100€ unter dem Normalpreis. Auch in Sachen Latitutes – das Kundenbindungsprogramm von NCL – ist nichts Verlockendes mehr im Angebot.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.