Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Zuzahlen oder inklusive? Alles über die Restaurants bei Norwegian Cruise Line

Teil des Freestyle-Cruising-Konzepts von Norwegian Cruise Line ist das sogenannte Freestyle Dining: Essen wann, was und wo man möchte. Cruisetricks.de hat sich die Restaurants näher angesehen und die Preise für die Zuzahlrestaurants in einer Tabelle zusammengestellt.

Norwegians „Freestyle“ bedeutet übrigens nicht, dass alle angebotenen Restaurants und Essensoptionen im Kreuzfahrt-Preis schon enthalten sind. Rund die Hälfte aller Essen-Optionen sind bei NCL im Reisepreis enthalten, für die andere Hälfte – verschiedene Spezialitätenrestaurants – zahlt der Passagier extra.

Insgesamt ist die Restaurant-Vielfalt bei Norwegian Cruise Line besonders ausgeprägt und längs nicht flottenweit auf allen Schiffen einheitlich. So gibt es insbesondere bei den kostenfreien Restaurants viele, die es nur auf bestimmten Schiffen oder Schiffsklassen gibt. Und mit Einführung der Norwegian Prima (Prima Class, ehemals Leonardo Class genannt) stellt NCL noch einmal ein ganz neues Dining-Konzept vor.

Restaurants ohne Zuzahlung

Jedes Schiff der NCL-Flotte verfügt über zwei Hauptrestaurants. Eines der beiden Restaurants ist dabei den Liebhabern formellerer Kleidung, das andere den Freunden eines legeren Kleidungsstils vorbehalten. Mit Ausnahme der Norwegian Epic ist das formellere Hauptrestaurant morgens, mittags und abends geöffnet. Auf der Norwegian Epic ist das legerere Hauptrestaurant, das Taste, zu allen Mahlzeiten geöffnet. Die Norwegian Breakaway und die Norwegian Getaway haben noch ein drittes Hauptrestaurant (Taste, The Manhatten Room bzw. The Tropicana Room, Savor). Auf der Norwegian Prima heißen die beiden Hauptrestaurants Commodore Room und Hudson’s.

Ebenfalls auf jedem Schiff der NCL-Flotte ist ein Buffet-Restaurant Garden Café (auf der Norwegian Spirit Raffles Court und auf der Pride of America Aloha Café) vorhanden, das zu allen drei Mahlzeiten sowie Snacks geöffnet ist. Auf der Norwegian Dawn, der Norwegian Jade und der Norwegian Star gibt es einen gesonderten Kinderbereich, das Kid´s Café, mit extra Buffet und kindgerechter Möblierung.

Das Great Outdoors ist ein zusätzlicher Buffet-Bereich auf dem offenen Pooldeck. Dieses findet sich auf der Norwegian Gem, der Norwegian Jade, der Norwegian Jewel, der Norwegian Pearl, der Norwegian Sky, der Norwegian Spirit (dort Raffles Terrace), der Norwegian Sun und der Pride of Aloha (dort Lanai). Diese Buffets sind nur morgens und mittags geöffnet.

Zusätzlich verfügen die Norwegian Gem, die Norwegian Jade, die Norwegian Jewel, die Norwegian Pearl und die Norwegian Star über eine Bar & Grill auf dem Pooldeck, die Topsiders Bar & Grill. Auch die Norwegian Epic hat eine Bar & Grill im Poolbereich, die dort aber Great Outdoors heisst. Auf der Norwegian Breakaway heisst der Grill Uptown Bar & Grill, auf der Norwegian Getaway Flamingo Grill. Auch hier gibt es Frühstück und Mittagessen.

Mehrere Schiffe verfügen zudem noch über eine weitere Bar & Grill im Poolbereich mit teils unterschiedlichen Namen. Diese Bars & Grills haben lediglich für das Mittagessen geöffnet.

Ein 24-Stunden-Restaurant gibt es auf allen Schiffen, mit Ausnahme der Norwegian Sky und der Norwegian Sun. Auf der Norwegian Epic, der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway ist dies das The Local beziehungsweise auf einigen Schiffen noch O´Sheehan´s, das gleichzeitig auch ein Pub ist, auf den anderen Schiffen das Blue Lagoon beziehungsweise das Cadillac Diner auf der Pride of Aloha. Auf diesen Schiffen wird jedoch – bereits umgesetzt auf der Norwegian Jewel – das 24-Stunden-Restaurant jeweils durch ein The Local / O´Sheehan´s ersetzt.

Ein asiatisches Restaurant mit unterschiedlichen Namen steht mit Ausnahme der Norwegian Breakaway, der Norwegian Sky und der Norwegian Sun für das Abendessen auf allen Schiffen zur Auswahl. Auf der Norwegian Jade, der Norwegian Jewel, der Norwegian Pearl und der Pride of America wird zudem im Asiaten Shabu Shabu angeboten. Auf der Norwegian Epic, Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway gibt es die Shanghai Noodle Bar. Alle diese asiatischen Restaurants sind bei Norwegian Cruise Lines seit 2015 kostenfrei.

Alle Schiffe verfügen über ein Café mit süßen Snacks und zuzahlungspflichtigen Kaffeespezialitäten.

Ein Pub gibt es auf der Norwegian Epic, der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway sowie auf der Norwegian Jewel das O´Sheehan´s, der Norwegian Sky (Longboard), auf der Norwegian Spirit (Henry´s Pub) und auf der Norwegian Sun (Sports Bar). Die Pubs haben mittags und abends geöffnet. Nur das The Local / O´Sheehan´s hat rund um die Uhr geöffnet.

Eine kostenlose Tapas Bar Las Ramblas gibt es nur auf der Norwegian Sun.

Der Room Service steht ebenfalls rund um die Uhr zur Verfügung. Seit 1. Mai 2015 gibt es kostenfrei im Room Service nur noch Kaffee und Continental Breakfast, weitere Speisen kosten extra (siehe „Spezialitäten-Restaurants mit Zuzahlung“). Für Gäste der Suiten und im The Haven bleibt der komplette Room Service kostenfrei.

Für die Gäste des Courtyard-Bereichs auf der Norwegian Epic, der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway gibt es zudem das private Restaurant The Haven Restaurant, das zu allen Mahlzeiten geöffnet ist. Morgens und mittags wird dies durch The Courtyard Grill im privaten Poolbereich ergänzt (auf der Norwegian Breakaway The Haven Lounge).

Die Gäste der Studios (Einzelkabinen) auf der Norwegian Epic und der Norwegian Breakaway können zudem The Studio Lounge für süße und saure Snacks nutzen.

Eine Sonderstellung in der NCL-Flotte nimmt die 2022 in Betrieb gegangene Norwegian Prima (und die folgenden Schiffe der Prima-Klasse) ein. Die beiden Hauptrestaurants haben eine größere, dafür aber nicht mehr täglich wechselnde Speisekarte. Ganz neue ist die Indulge Food Hall als eine Art Martkhalle mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen, kulinarischen Stilrichtungen als Ergänzung zum klassischen Buffet-Restaurant. Bei den Spezialitätenrestaurants kommt hier das mediterrane Seafood-Restaurant Palomar neu hinzu. Alle Details finden Sie in einem ausführlichen Beitrag zum Dining-Konzept der Norwegian Prima.

Spezialitäten-Restaurants mit Zuzahlung

Das Angebot der im Kreuzfahrtpreis inkludierten Restaurants an Bord der NCL-Schiffe wird durch eine Fülle verschiedenartiger Zuzahl-Restaurants ergänzt. Für die Spezialitäten-Restaurants fallen zusätzlich zu den genannten Preisen noch weitere 20 Prozent Service-Gebühr an.

Kinder unter 12 Jahren essen in den Spezialitäten-Restaurants kostenlos, sofern sie aus der speziellen Kinder-Speisekarte bestellen (nicht bei Event-Dinners), ansonsten den vollen Preis.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick, welche Restaurants zuzahlungspflichtig sind. Die Zuzahlrestaurants können 90 Tage vor Abfahrt online gebucht werden.

Restaurant
Küche
Zuzahlung
American Diner
amerikanisches Fastfood
a la carte (Gerichte für 4 bis 15 Dollar)
Le Bistro / Jefferson's Bistro
französisch
a la carte (Hauptgerichte 24 bis 39 Dollar)
Food Republic
leichte, internationale Ethno-Küche
a la carte (Gerichte für 7 bis 17 Dollar)
Bayamo
lateinamerikanisch
a la carte
Ocean Blue
Seafood
a la carte (Hauptgerichte 19 bis 49 Dollar)
Palomar
Seafood
a la carte (Hauptgerichte 32 bis 49 Dollar)
Cagney's Steakhouse, East Meets West
Steakhaus, amerikanisch
a la carte (Hauptgerichte 29 bis 55 Dollar)
La Cucina, Papa's, Mama's, Il Adagio, La Trattoria
italienisch
a la carte (Hauptgerichte 22 bis 35 Dollar, Pizza 12 bis 16 Dollar)
Sushi, Wasabi, Ginza
Sushi, japanisch
a la carte (Sushi Rolls 9 bis 14 Dollar, Nigiri 2 Stück für 7 Dollar)
Pincho Tapas Bar
Tapas
a la carte
Moderno
Churrascaria
59 Dollar
Teppanyaki
Teppanyaki, japanisch
59 Dollar
Spiegel Tent, Illusionarium, Supper Club
Show & Dinner
24,99 Dollar (Standard-Plätze), 29,99 Dollar (Premium)
Chef's Table
75 Dollar mit Weinbegleitung
Room Service
9,95 Dollar (für Suiten kostenlos; Continental Breakfast in allen Kabinen kostenlos)
(Tabelle aktualisiert: Dezember 2022)

Spezialitätenrestaurants im Paket-Preis

Wer plant, auf einer Kreuzfahrt in mehr als nur einem Spezialitätenrestaurant bei NCL zu essen, sollte einen Blick auf die Restaurant-Pakete werfen.

Vom Dining-Paket abgedeckt sind folgende Restaurants: American Diner, Cagney’s Steakhouse, Food Republic, Italian, Le Bistro, Los Lobos, Moderno Churrascaria, Pincho Tapas Bar, Q Texas Smokehouse, Raw Bar, Seafood, Sushi und Teppanyaki.

Die Dining Packages machen das Essen in den Spezialitätenrestaurants teils deutlich günstiger. So kostet ein Paket für zwei Abende 99 Dollar, für drei Abende 139 Dollar, für vier Abende 169 Dollar bis hin zu 14 Abende für 469 Dollar (jeweils zuzüglich 20 Prozent Servicegebühr) – Preise: Dezember 2022.

Die Pakete umfassen jeweils eine Vorspeise, Suppe oder Salat, Hauptspeise und Nachtisch. Für einige wenige, besonders teure Gerichte ist ein Aufpreis fällig.

Die Restaurant-Pakete können vorab online (mit Online-Rabatt) oder innerhalb der ersten beiden Kreuzfahrt-Tage an Bord gebucht werden. Auf die Preise der Pakete wird eine Servicegebühr von 20 Prozent aufgeschlagen, dafür fallen dann für die verzehrten Gerichte in den Restaurants keine weiteren Servicegebühren an.

Details zu den Spezialitätenrestaurants

Einer der Klassiker ist das französische Restaurant Le Bistro, das auf allen Schiffen vorhanden ist. Nur auf der Pride of America heisst es Jefferson´s Bistro. Das Le Bistro ist nur für das Abendessen geöffnet (-> Speisekarte Le Bistro).

Mit Ausnahme der Norwegian Sky hat jedes der NCL Schiffe ein japanisches Steakhouse (Teppanyaki), wo auf der heißen Platte mit einer kleinen Show die Gerichte vor dem Gast zubereitet werden. Das Teppanyaki ist ebenfalls nur abends geöffnet (-> Speisekarte Teppanyaki).

Ebenfalls auf allen NCL Schiffen gibt es ein klassisches Steakhouse für Steaks und Seafood, das Cagney´s Steakhouse. Lediglich auf der Norwegian Sun heisst es East Meets West Steakhouse. Auch hier kann nur abends gespeist werden (-> Speisekarte Cagney´s Steakhouse).

Neu auf der Norwegian Escape ist das Bayamo, ein gehobenes Restaurant mit lateinamerikanischen Gerichten mit kubanischem Einfluss. Spezialitäten sind hier die Meeresfrüchte. Die Gerichte werden mittags und abends serviert.

Mit Ausnahme der Norwegian Sky und der Norwegian Spirit gibt es auf jedem Schiff ein brasilianisches Steakhouse, die Moderno Churrascaria. Die früheren TexMex Restaurants sind entfallen.

Neu auf der Norwegian Escape ist Food Republic mit eher leichter Küche, kreiert von den Pubbelly Boys aus South Beach. Bestellt wird über Tablets direkt am Tisch. Food Republic hat mittags und abends geöffnet.

Die Pincho Tapas Bar ist ebenfalls neu auf der Norwegian Escpe.

Neu auf der Norwegian Prima vorgestellt hat NCL das mediterrane Seafood-Restaurant Palomar.

Alle Schiffe der NCL-Flotte verfügen über eine italienische Trattoria (-> Speisekarte Trattoria).

Ebenfalls auf allen Schiffen der NCL-Flotte gibt es nun einen rund-um-die-Uhr Pizza-Lieferdienst.

Für Gerichte jenseits des Continental Breakfasts verlangt Norwegian Cruise Line seit Mai 2015 eine Gebühr (siehe Tabelle) für den Room Service, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Die Menüauswahl wurde dafür erweitert, sodass beispielsweise zum Frühstück auch Eierspeisen, Speck und Wurst erhältlich sind. Für Gäste der Suiten und im The Haven ist der Room Service kostenfrei.

Der Chef’s Table ist die neueste kulinarische Option von Norwegian Cruise Lines und wurde erst im März 2012 flottenweit eingeführt. Lediglich 12 Plätze stehen dafür zur Verfügung. Der Chef´s Table findet einmal pro Fahrt im Le Bistro statt. Eine Buchung vorab online ist nicht möglich. Es wird ein exklusives Abendessen mit neun Gängen serviert. Die Weine sind inkludiert (drei Weine, ein Sekt). Nach einem Gang durch die Küche des Le Bistro gibt es noch einen Kaffee sowie einen Digestif. Außerdem beinhaltet das Paket zwei Fotos.

Auf der Norwegian Epic und der Norwegian Breakway gibt es zudem das Spiegel Tent, auf der Norwegian Getaway das Illusionarium, auf der Norwegian Escape den Supper Club – jeweils mit 3-Gänge-Menüs. Mit Ausnahme der Norwegian Jade, der Norwegian Sky sowie der Pride of America wird zudem ein Erlebnis-Essen angeboten namens „Lethal Libitations“ oder „Presumed Murdered“ bzw. „Murder Mystery at Sea“.

Die Norwegian Breakaway und Getaway bietet zudem The Raw Bar und das exklusive Seafood-Restaurant Ocean Blue.

15 Kommentare

Über den Autor: FRANZ NEUMEIER

Franz Neumeier
Über Kreuzfahrt-Themen schreibt Franz Neumeier als freier Reisejournalist schon seit 2009 für cruisetricks.de und einige namhafte Zeitungen und Zeitschriften. Sein Motto: Seriös recherchierte Fakten und Hintergründe statt schneller Schlagzeilen und Vorurteile, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. TV-Reportagen zitieren ihn als Kreuzfahrt-Experten und für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er wird regelmäßig in die Top 10 der „Reisejournalisten des Jahres“ gewählt und gewann mit cruisetricks.de mehrfach den „Reiseblog des Jahres“-Award.

15 Gedanken zu „Zuzahlen oder inklusive? Alles über die Restaurants bei Norwegian Cruise Line“

  1. Ergänzend sollte man hinzufügen, dass es auch eine Zuzahlung zur Zuzahlung gibt!

    Wenn man beispielsweise Hummer im Cagney’s haben möchte, kostet es nochmals 10 USD extra.

    Gruß
    Tien

  2. Hallo!

    Wenn ich mir die NCL PDF-Tabelle Ansehe bin ich etwas irritiert!

    Z.b. bei NCL Jade ist die Paniolo Tapas Bar Complimentary und das Paniolo Latin/Tex Mex zuzahlungspflichtig – 2 „Systeme“ in einem Restaurant?

    Bekommt man an Coffee Bar Java Café auch zuzahlungsfreien „Standart Kaffee“, oder bezieht sich das Complimentary nur auf den Kuchen?

    Gruß

    Andreas

  3. Im Paniolo sind die Tapas kostenlos, wenn Du aber Tex/Mex-Gerichte bestellst, werden 10 Dollar Zuzahlung fällig. Tapas Bar und Tex/Mex sind also tatsächlich in einem Restaurant integriert, von dem ein Teil inklusive und ein Teil zuzahlungspflichtig ist.

    Im Java Café gibt’s nur (zuzahlungspflichtige) Kaffee-Spezialitäten, keinen kostenlosen regulären Filterkaffee. Das „complimentary“ bezieht sich also nur auf Gebäck und Kuchen.
    (korrigiert – siehe Kommentar von Manuela unten).

  4. Hallo,

    da wir schon mehrere Kreuzfahrten mit NCL unternommen haben möchte ich hier nur mal anmerken, dass man die zuzahlungspflichtigen Restaurants nicht nutzen muss. Wir sind immer wieder von den beiden Hauptrestaurants und den darin angebotenen Speisen angetan und haben es noch nie bereut dort zu essen – sollte mal das bestellte Gericht nicht schmecken weil es anders gewürzt wurde als erwartet, so kann man problemlos etwas anderes von der Karte bestellen (man könnte wenn man wollte alles von der Karte haben – die Bedienung erfüllt einem jeden Wunsch, auch Sonderbestellung waren noch nie ein Problem). Und auch am Buffet im Gardencafe findet man immer etwas und kann das dann im Freien genießen. Für uns sind die zuzahlungspflichtigen Restaurants eine Ausnahme und ohne Zweifel sehr lecker.

  5. Hallo Heidi,

    daher werden in dem Beitrag ja auch alle Restaurants vorgestellt, die inkludierten und die zuzahlungspflichtigen ;-).

    Wir haben letzte Woche auf der Norwegian Epic überwiegend im (informellen) Hauptrestaurant (Taste) gegessen, aber auch die Moderno Churrascaria, das La Cucina und die Noodle Bar ausprobiert. Auch im O´Sheehan´s waren wir und haben diverse Gerichte probiert. Selbstverständlich war auch das Garden Café dabei.

    Die Zuzahlrestaurants sind eine Option, die man annehmen kann, aber nicht muss. Moderno oder das Teppanyaki sind sicher auch ein Teil Erlebnisgastronomie (noch mehr natürlich das Spiegeltent).

    Gruß

    Carmen

  6. @ andreas & franz neumeier
    „Bekommt man an Coffee Bar Java Café auch zuzahlungsfreien “Standart Kaffee”, oder bezieht sich das Complimentary nur auf den Kuchen?“

    http://www.ncl.com/faq/cruise-fare-includes

    Meals in the complimentary dining venues, i.e.:

    Coffee Bar (regular coffee and pastries included, specialty coffees at nominal extra charge)

    hallo,

    also laut US NCL page ist der regular Kaffee in Coffee Bar inkludiert – siehe oben bzw. link zur US NCL page

    gruß

    manuela

  7. @Manuel: Lieben Dank für die Korrektur. Ich hatte zu dem Thema keine Antwort gefunden und war daher davon ausgegangen, dass es keinen kostenlosesn Filterkaffee in dem Cafe gibt, wo NCL die Spezialitätenkaffees verkaufen will … Schön zu wissen, dass man selbst dort den kostenlosen Kaffee bekommt. Allerdings sollte man dann vielleicht ein kleines Trinkgeld geben, wenn man sich mit dem kostenlosen Kaffee bedienen läßt (oder alternativ: Kaffee selbst an der Theke holen).

  8. Manuela,

    ein Blick auf meine Fotos von der Atrium Bar der Epic zeigt, dass dort zwei Thermoskanister aufgestellt sind, wo man sich Kaffee selbst nehmen kann. Die Maschinen im Café selbst machen nur Espresso und Co..

    Gruß

    Carmen

  9. Hallo,

    gibt es irgendwo eine Online-Speisekarte, die man sich im Vorfeld schon mal der zuzahlungspflichtigen Restaurants anschauen kann?

    Bin da echt neugierig, ob es sich lohnt dort dann ein Tisch zu reservieren oder doch lieber in den Buffetrestaurants essen zu gehen, klar wenn was nicht schmeckt, geht man in ein weiteres schlemmen ;-)

    Hat jemand Erfahrung, wenn ich beispielsweise ein Tisch für 2 online vor der Reise reserviere im LA CUCINA bekommt man tatsächlich ein Tisch für 2 oder wird man dann einen Tisch mit anderen dran gesetzt und kann die Zweisamkeit nicht mehr so geniessen?

  10. Hallo,
    Nein, bei NCL werden wohl beim Online-Buchungsvorgang keine Speisekarten angezeigt. Ich habe auf der Escape einige Speisekarten fotografiert (außer Moderno und Teppanyaki). Diese findest Du hier. Das La Cucina ist ebenfalls mit dabei. Allerdings hat die Escape schon die neuen Speisekarte mit den à la Carte Preisen und anderen Gerichten.
    Gruß
    Carmen

  11. Bekommt man an Coffee Bar Java Café auch zuzahlungsfreien “Standart Kaffee”, oder bezieht sich das Complimentary nur auf den Kuchen?“
    Hi, wollte diese Frage von 2011 aktualisieren.
    Hat es auf der NCL Epic , neben Frühstück, sonst wo noch Gelegenheit
    a. kostenfrei Wasser
    b. Kaffee
    zu bekommen?

  12. Hi, wollte diese Frage von 2011 aktualisieren.
    Hat es auf der NCL Epic , neben Frühstück, sonst wo noch Gelegenheit
    a. kostenfrei Wasser
    b. Kaffee
    zu bekommen?

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner