Getränkepreise Carnival Cruise Line

Fun-Ship-Bar: Getränkepreise bei Carnival Cruise Line

Getränke sind für deutsche Carnival-Passagiere meist der größte Posten bei den Nebenkosten, zusammen mit den Trinkgeldern. Wir haben die aktuellen Getränkepreise an Bord der „Fun Ships“ zusammengestellt.

Eine Besonderheit von Carnival Cruise Line: Die Reederei regelt in ihren Reisebedingungen klar, welche Mengen an Getränken Passagiere mit an Bord nehmen dürfen – bei anderen Redereien ist das Mitbringen von alkoholischen Getränken in der Regel komplett verboten und für Softdrinks gibt es keine klaren Regeln, sodass der Passagier oft auf Glück und Kulanz angewiesen ist, wenn er beispielsweise ein paar Flaschen Wasser mit an Bord nehmen will.

Carnival hingegen erlaubt am Einschiffungstag eine 0,7-l-Flasche Wein oder Sekt pro Erwachsenem (über 21). Von Landgängen mitgebrachter Alkohol wird dagegen bis zum Ende der Kreuzfahrt konfisziert. Weiterhin erlaubt Carnival maximal zwölf Softdrinks nicht-alkoholischer Getränke in Dosen oder Karton-Verpackung mit je maximal zwölf Unzen (354 ml) Inhalt pro Person – nicht nur am Einschiffungstag, sondern auch nach Landgängen während der Reise.

Getränke inklusive

Kostenfrei stehen auf den Carnival-Kreuzfahrtschiffen im Lido-Buffet-Restaurant ganztägig Wasser, Iced Tea und Lemonade bereit, im Hauptrestaurant jeweils zu den Essenszeiten. Zum Frühstück sind auch Milch, Säfte, Tee und Kaffee kostenlos erhältlich. Im Rahmen des Room Service sind außerdem Säfte ganztägig kostenlos erhältlich, ein Trinkgeld ist hierbei für den Kellner aber angebracht.

Übersicht der Getränke-Preise*:

* Wie auch bei den meisten anderen Reedereien üblich schlägt Carnival Cruise Line bei den Preisen in der Barkarte ein automatisches Trinkgeld von 15 Prozent auf. Preise sind auf dem Stand von 2019.

SoftdrinksDollar
Softdrinks (seit 2020: Pepsi)21 Cent pro Unze (0,25l ca. 1,80 Dollar)
Wasser 0,5 Liter1,95
San Pellegrino 1 l4,75
Wasser 1,5 l3,95
HeißgetränkeDollar
Cappuccino, Latte3,50
Espresso2,50
Tee "Art of Tea Selection"2,50
BierDollar
Carnival-Biere Golden Ale, Caribbean Wheat, West Coast IPA (pint)7,50
Corona, Amstel, Dos Equis, Peroni, ilsner Urquell, Blue Moon 16oz7,50
Bud Light, Michelob Ultra, Miller Light, Coors Light7,00
Coors Edge, Sam Adams Just The Haze IPA (alkoholfrei) 12oz7,00
Wein (Glas / Flasche)Dollar
Domaine Chandon, Brut, Kalifornien10,75 / 35,00
Pino Grigio, Ecco Domani, Venezien11,75 / 39,00
Sauvignon Blanc, Mc Bride Sisters Neuseeland12,00 / 40,00
Chardonnay, Kendall-Jackson, VR11,75 / 39,00
Rosé Gifft, Kalifornien10,00 / 32,00
Merlot Kendall-Jackson, Kalifornien12,75 / 43,00
Cabernet Sauvignon Murphy Goode, Kalifornien12,50 / 40,00
Pinot Noir, Caste Rock, Kalifornien11,00 / 36,00
CocktailsDollar
Margarita, Mojito, Mai Tai, Sex on the Beach9,50-11,95
Martinis11,95
Cocktails an der Alchemy Bar12,00 (alkoholfrei: 7,00)
alkoholfreie Cocktails6,00
SpirituosenDollar
Wodka Grey Goose, Belvedere9,50
Gin Bombay Sapphire, BUlldog8,50
Rum Appleton Estate, Bacardi Superior8,50
Cognac Hennessy XO21,00
Whiskey Buffalo Trace, Gentleman Jack9,50
Scotch Chivas Regal10,50
Single Malt Glennmorangie 1011,00

Tipp: Lesen Sie auch, welche Getränkepreise bei anderen Reedereien gelten und ob sich Getränkepakete lohnen.

Getränkepaket „Cheers!“

(Getränkepakete aktualisiert zum 25. November 2022) Das Getränkepaket von Carnival Cruise Line namens „Cheers!“ kostet 59,95 Dollar pro Person und Tag plus 18 Prozent Servicegebühr bei Buchung vorab via Internet beziehungsweise 64,95 Dollar bei Kauf an Bord. Seit 1. Januar 2020 kostet das Cheers-Paket auf Kurzreisen mit drei und vier Nächten um drei Dollar pro Tag mehr als auf den längeren Kreuzfahrten.

Anmerkung: Bei Abfahrten in Texas, Alabama und New York darf das Paket aus rechtlichen Gründen erst ab dem zweiten Kreuzfahrt-Tag verkauft werden.

Das Getränkepaket beinhaltet alkoholische und nicht-alkoholische Getränke, Bier, Wein und Cocktails, Kaffee- und Teespezialitäten, die auf der Barkarte nicht teurer als 20 Dollar sein dürfen (das Limit la bis Anfang 2016 noch bei 10 Dollar). Das Paket ist jeweils nur für alle volljährigen Passagiere (über 21) einer Kabine gleichzeitig buchbar – wie auch bei anderen Reedereien bei All-inclusive-Getränkepaketen üblich. Für Getränke mit einem Barkarten-Preis von über 20 Dollar sowie Flaschenweine gibt es für Inhaber der „Cheers!“ 25 Prozent Rabatt.

Für das „Cheers“-Paket gilt eine Einschränkung: Innerhalb eines Tages, von 6 Uhr morgens bis zur selben Zeit des nächsten Tages, gibt es pro Passagier maximal 15 alkoholische Getränke. Die Anzahl der nicht-alkoholischen Getränke ist dagegen unbegrenzt.

Bottomless Bubbles

Für 9,50 Dollar pro Tag (Kinder unter 18: 6,95 Dollar) beinhaltet das „Bottomless Bubbles“-Getränkepaket unbegrenzt Softdrinks und Fruchtsäfte an allen Bars und in den Restaurants. Hinzu kommen 18 Prozent Servicegebühr. Das Paket enthält Club Soda, jedoch kein stilles Mineralwasser.

Wein-Pakete

Carnival Cruise Line bietet unter dem Label „Cruise the Vinyards“ Weine im Paketpreis günstiger an. Dabei gibt es drei Varianten, die jeweils fünf Flaschen Wein unterschiedlicher Preislagen beinhalten, die der Passagier aus einer vorgegebenen Lise auswählen kann: Das „Wine Package“ kostet 114 Dollar, das „Deluxe Wine Package“ kostet 133 Dollar und für das „Premium Wine Package“ berechnet die Reederei 168 Dollar.

Wasser-Paket

Carnival Cruise Line bietet die Möglichkeit, ein Wasserpaket zu sehr günstigen Preisen an Bord oder bereits vor der Reise zu bestellen: Für 4,95 Dollar zuzüglich lokaler Steuern können Passagiere einen 12er-Pack Wasserflaschen auf die Kabine bestellen. Bei Kauf an Bord fällt zusätzlich eine Servicegebühr von 18 Prozent an.

2 Kommentare

2 Gedanken zu „Fun-Ship-Bar: Getränkepreise bei Carnival Cruise Line“

  1. Ist man an Land und es sind die Getränkepreise dem Gast zu teuer, konsumierz er außerhalb des Hotels. Auf einem Schiff ist das nicht möglich. Manche All-inklusiv Getränlepakete sind „Human“ im Preis, manche drastisch überhöht, wie hier bei Carnival.
    Die Willkür nichts an Bord bringen zu dürfen, verleitet zum Schmuggeln (aber das wird wohl auch jetzt schwerer, nachdem cruistricks schon soviel „Schmuggelgeheimnisse“ verraten hat.

    Die eine oder andere Reederei hat zumindest für den Kabinengebrauch mal eine Flasche Spirituosen pro Person zugelassen und schon ist der Passagier zufrieden!

    Die Reedereien möchten daran verdienen, aber gerade das hält viele ab.

  2. Fahrt mit Mein Schiff ,da ist alles im Preiß enthalten,und ihr braucht auf keine preise schauen.Viel Spaß heranush 53

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner