Queen Elizabeth 2 geht als Hotelschiff nach Asien

von
Artikel drucken
Queen Elisabeth 2 (Bild: Uwe Schinzel)
Queen Elizabeth 2 (Bild: Uwe Schinzel)

Die endlosen Gerüchte um die Verwendung und drohende Verschrottung des legendären Oceanliners Queen Elizabeth 2 haben ein Ende: Laut Financial Times unterzeichnen Dubai World, der derzeitige Eigentümer des Schiffs, und die in Hong Kong und Singapur ansässige Oceanic Group heute einen Vertrag über die Nutzung der Queen Elizabeth 2 als Hotelschiff in Asien.

ANZEIGE

Die Queen Elizabeth 2 soll zunächst ins Trockendock gehen und aufwändig umgebaut werden. Noch ist unklar, an welchem Ort das Schiff dann als schwimmendes Luxushotel eingesetzt werden soll. Experten gehen aber davon aus, dass dies entweder in Singapur oder in Hong Kong sein wird.

Den Meldungen zufolge soll die Oceanic Group zunächst zehn Jahre lang jährlich eine Million Dollar für die Nutzung des Oceanliners an Dubai World zahlen und das Schiff 2022 dann für einen Preis von mindestens 35 Millionen Dollar kaufen.

Zuletzt hatten sich Gerüchte verdichtet, nach denen die Queen Elizabeth 2 an einen Schrotthändler verkauft werden sollte, da der ursprüngliche Plan, das Schiff zu einem Luxushotel in Dubai zu verwandeln scheiterte und den Eigentümer die hohen Betriebskosten drücken, die monatlich angeblich rund einer Million Dollar betragen. Ein direkter Verkauf zur Verschrottung wäre allerdings auf Grund bestehender Verträge mit Cunard Line, dem früheren Eigentümer der Queen Elizabeth 2, wohl nicht möglich gewesen.

ANZEIGE
Seekrankheit? Akkupressur-Armbänder helfen ohne Chemie – jetzt gleich ansehen!

Bis zuletzt hatte sich eine Investorengruppe mit Projektnamen „QE2London“ dafür engagiert, das legendäre Schiff zurück nach Großbritannien zu bringen und als Hotelschiff und Konferenzzentrum auf der Themse direkt in London zu nutzen.

Ursprünglich sollte die QE2 Teil des Mega-Projekts Palm Jumeirah in Dubai werden. Das Vorhaben war aber in der Wirtschaftskrise wegen der enorm hohen Kosten aufgegeben worden. Einen weiteren Anlauf, die QE2 zu einem Hotelschiff für Dubais Port Rashid umzubauen, hatte Dubai World Mitte 2012 unternommen, war damit aber ebenfalls gescheitert. Das Investment-Unternehmen Istithmar World hatte die Queen Elizabeth 2 im Jahr 2008 für rund 100 Millionen US-Dollar von Cunard Line gekauft. Zuvor war die Queen Elizabeth 2 von 1969 bis 2008 als Oceanliner und Kreuzfahrtschiff fast sechs Millionen Seemeilen gefahren, hatte rund 2,5 Millionen Passagiere befördert und 806 Mal den Atlantik überquert.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ein Kommentar zu Queen Elizabeth 2 geht als Hotelschiff nach Asien

  1. Kreuzfahrtblog on November 7, 2013 at 12:46 pm

    Das ist doch ein würdiges Ende für die Grand Dame der Meere.
    Ich hoffe vorher noch einmal eine Route damit zu fahren. :-)

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.