Frachtschiff auf der Donau rammt Phoenix‘ Prinzessin Isabella

Ein Frachtschiff hat auf der Donau nahe der rumänischen Stadt Tulcea das Flusskreuzfahrtschiff Prinzessin Isabella gerammt. Zwei Passagiere erlitten dabei offenbar einen Schock und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Unfall ereignete sich am Morgen des 5. Oktober 2019.

Die Prinzessin Isabella, die für Phoenix Reisen auf der Donau flussabwärts nach Tulcea unterwegs war, wurde von einem flussaufwärts fahrenden Frachtschiff mittschiffs auf der Steuerbordseite gerammt. Sieben Kabinen auf der Prinzessin Isabella wurden dabei teils schwer beschädigt.

Zwei deutsche Passagiere sollen leicht verletzt worden sein, andere Quellen sprechen von einem Schock. Sie wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren 165 Passagiere an Bord des Flusskreuzfahrtschiffs.

Ein Youtube-Video von Tulcea Noastra zeigt die Schäden an der Prinzessin Isabella:

Video ThumbnailEin Frachtschiff hat auf der Donau nahe der rumänischen Stadt Tulcea das Flusskreuzfahrtschiff Prinzessin Isabella gerammt. Zwei Passagiere erlitten dabei offenbar einen Schock und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Unfall ereignete sich am Morgen des 5. Oktober 2019. Die Prinzessin Is

Bei dem Frachtschiff handelt es sich wahrscheinlich um die 2005 gebaute Blue Star I eines ukrainischen Eigners, die unter panamaischer Flagge fährt. Zur Unfallursache ist bislang nichts bekannt, ebenso wenig zu Schäden an dem Frachtschiff.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.