Webcam: über den Bug der MS Bremen

Webcams auf Kreuzfahrt-Schiffen

Webcams gehören auf den meisten Kreuzfahrtschiffen heute zum Standard, dank Satelliten-Übertragung. Ein Blick auf die Webcam und die Urlaubsstimmung ist da. Liegt das Schiff im Hafen, lässt sich gut die übliche Anlegeposition eines Schiffs feststellen und oft sind auch andere Kreuzfahrtschiffe auf den Webcam- oder Bugcam-Bildern zu sehen.

Auf hoher See sind die Bilder der Bug-Kamera vor allem bei etwas Seegang spannend. Dafür liefern die Kameras zum Pool-Deck Urlaubsstimmung pur. Solche Pool-Cams gibt’s bei AIDA, MSC und Carnival.

Costa bietet zum Blick nach vorne auch noch einen Blick nach hinten. Bei Princess Cruises kann man Hochzeiten in der Wedding Chapel an Bord beobachten und bei Crystal gibt’s auch einen Blick in den Computerraum der University at Sea.

Wer beim Bau von Kreuzfahrtschiffen zusehen will, wirft einen Blick auf die Webcams der Meyer Werft in Papenburg.

AIDA

Wie Webcam-Seite bei AIDA zeigt neben regelmäßig aktualisierten Standbildern der Bug-Cams auch die aktuellen Schiffpositionen der AIDA-Schiffe an. Die Webcams der AIDAluna, AIDAbella, AIDAdiva und AIDAblu bieten jeweils drei Blickwinkel nach vorne, backbord und steuerbord.

Costa

Von den relativ wenigen Costa-Kreuzfahrtschiffen, die überhaupt noch Webcam-Bilder ins Internet übrtragen, haben die meisten zwei Webcams – je eine am Bug und am Heck des Schiffs. Beide Kameras sind jeweils auf derselben Seite zu sehen, welche Webcam angezeigt wird, entscheidest Du per Klick auf das kleine Schiffssymbol unter dem Webcam-Bild. Die Cams zeigen regelmäßig aktualisierte Standbilder.

Cunard Line

Die Bridge-Cams der Cunard-Line-Schiffe sind Standbilder und aktualisieren alle 20 Sekunden. (Derzeit stehen die Webcams der drei Cunard-Schiffe offenbar nicht zur Verfügung).

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Die Webcams der Hapag-Lloyd-Schiffe aktualisiert Standbilder alle 30 Minuten. Zudem gibt es interaktive Panorama-Webcams mit großformatiger Panomax-Technik. Als Besonderheit bietet diese Webcams ein weit zurückreichendes Archiv der Webcambilder.

Hurtigruten

Einige Hurtigruten-Schiffe haben Webcams an Bord, die sich allerdings nicht mehr direkt über die Schiffspositionen-Karte aufrufen lassen. Jürgen Goldan hat auf einer Webseite direkte Links zu aktuellen Webcam-Aufnahmen zusammengestellt.

MSC Kreuzfahrten

MSC hatte bis Ende November 2019 auf vielen Kreuzfahrtschiffen zwei Webcams mit Blick nach vorne und auf das Pooldeck. Aktuell werden keine Webcam-Bilder mehr übertragen.

Norwegian Cruise Line (NCL)

Die Webcams der NCL-Schiffe zeigen Standbilder, die alle 60 Sekunden aktualisiert werden. Weiter Informationen zum jeweiligen Bild liefert NCL nicht.

P&O Cruises

P&O Cruises bietet eine Webcam-Seite, auf der alle Webcams für seine Schiffe Arcadia, Artemis, Aurora, Oceanea, Oriana und Ventura zusammengefasst sind. Die Webcams zeigen regelmäßig aktualisierte Standbilder. Außerdem gibt’s einen Fleet Tracker, der die jeweiligen Schiffspositionen anzeigt.

Phoenix Reisen

Phoenix Reisen bietet kleine Standbilder von Webcams auf der Amadea, Amera, Artania und Deutschland.

Princess Cruises

Die Bridge-Webcams aller Princess-Kreuzfahrtschiffe lassen sich bequem von der Webcam-Seite von Princess Cruises ansteuern, weswegen wir uns die Einzellinks hier sparen.

Die Webcams zeigen Standbilder, die alle 5 Minuten aktualisiert werden. Besonderheit bei Princess sind die Wedding Cams – Webcams aus den Wedding Chapels der Schiffe, sodass Angehörige und Freund von zu Hause aus Hochzeiten auf den Schiffen mitverfolgen können.

Außerdem lassen sich einige der Princess-Webcams als interaktiver Desktop-Hintergrund herunterladen. Das Webcam-Bild aktualisiert sich dann ständig automatisch. Diese Bildschirm-Hintergründe für Windows und Mac gibt es für die Caribbean Princess, Coral Princess, Diamond Princess und die Sapphire Princess.

TUI Cruises

Die Webcams auf der Mein-Schiff-Flotte zeigen nur jeweils eine Zeitraffer-Aufnahme der vergangenen zwölf Stunden an. Dafür gibt es aber die präzise Position des Schiffs auf einer Google-Map. Für die neuen Mein Schiff 1 und 2 zeigt TUI Cruises keine Webcam-Bilder. 

2 Kommentare

2 Gedanken zu „Webcams auf Kreuzfahrt-Schiffen“

  1. Hallo,
    ich bin sehr , sehr enttäuscht , was ALLE webcamsSeiten für die AIDASOL angeht . Keine funktioniert richtig ! ALLE zeigen die falsche Uhrzeit an ! Obwohl überall steht „Aktuelle Position“
    Wie kann ich die richtige Seite finden ?
    Herzliche Grüße
    edith

  2. Sie Seite ist die richtige, nur liegt (oder lag) offenbar ein Fehler bei AIDA vor. Es kommt schonmal vor, dass die Webcam-Bilder nicht live übertragen werden, weil beispielsweise die Internet-Verbindung gestört ist oder die Kamera selbst kaputt ist. Dann bleiben halt auf der Website ältere Bilder stehen, bis wieder neue übertragen werden …

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner