Polarlys

Test mit Biodiesel-Beimischung auf der Polarlys von Hurtigruten

Hurtigruten führt Tests mit Bio-Diesel durch. Seit einigen Wochen fährt die Polarlys mit Marinediesel, dem Bio-Diesel beigemischt ist. Langfristig soll der Einsatz von Bio-Diesel die CO2-Emissionen um bis zu 95 Prozent senken.

Der Test auf der Polarlys verlaufe bislang erfolgreich und werde weitergeführt, meldet Hurtigruten. Zunächst 15 Prozent des Marinediesels werden dabei mit Bio-Diesel ersetzt. Der Bio-Diesel ist laut Reederei als frei von Palmöl zertifiziert. Bis zu 95 Prozent der CO2-Emissionen könne Bio-Diesel gegenüber herkömmlichen Kraftstoffen langfristig einsparen, wenn er selbige komplett ersetzt.

Hurtigruten sieht sich bei Umweltthemen als Vorreiter in der Kreuzfahrtbranche und fordert beispielsweise auch immer wieder ein Verbot von Schweröl in der Arktis. Die norwegische Reederei rüstet derzeit Teile der Flotte auf LNG-Antrieb um, hat Einweg-Plastik von seinen Schiffen komplett verbannt, setzt auf dem Expeditionsschiff Roald Amundsen erstmals Hybrid-Technik mit Akkus ein, rüstet einige ältere Schiffe auf Hybrid-Betrieb um und plant auch den Einsatz von klimaneutralem Gas, das aus Abfällen in der Fisch- und Holzindustrie gewonnen wird (Liquefied Bio Gas, LBG).

Kommentar schreiben

Danke für gute Arbeit!

Wir lassen uns weder zu Kreuzfahrt-Bashing drängen, noch reden wir Unternehmen nach dem Mund. Das ist oft ein unbequemer und steiniger Weg, verlangt fundierte Recherche und verzichtet auf populistische Schlagzeilen.
Wir möchten Sie auch nicht mit vielen Werbe-Bannern nerven. Deshalb bitten wir Sie um eine freiwillige Unterstützung. Wenn Sie finden, dass wir gute Arbeit leisten oder wenn Sie konkret von Cruisetricks.de profitieren, fördern Sie uns bitte regelmäßig (ab 1 Euro monatlich) via oder unterstützen Sie uns einmalig via oder LATERPAY jetzt mit 1 € unterstützen, später zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.