Ilma, Luminara (Bild: The Ritz-Carlton Yacht Collection)

Zwei neue LNG-Kreuzfahrtschiff-Yachten für Ritz-Carlton Yacht Collection

Noch ist das erste Kreuzfahrtschiff für die Ritz-Carlton Yacht Collection nicht in Dienst, da ordert der neue Luxuskreuzfahrt-Anbieter bereits zwei weitere Kreuzfahrtschiff-Superyachten. Die „Ilma“ und die „Luminara“ werden in Frankreich bei Chantiers de l’Atlantique gebaut und sollen 2024 und 2025 in Dienst gehen.

Im Sommer 2022 soll die Evrima als erste Kreuzfahrt-Yacht von Ritz-Carlton in Dienst gehen, nachdem sich ihre Auslieferung bislang sechsmal um insgesamt rund 30 Monate verzögert hatte, teils wegen Problemen in der Werft (Hijos de J. Barreras, Spanien), teil bedingt durch die Pandemie. Sie wird Platz für 298 Passagiere bieten und eine Tonnage von BRZ 24.000 haben.

Die beiden neu bestellten Schiffe, mit Option auf weitere, werden nun deutlich größer: BRZ 46.750 für 456 Passagiere. Ilma und Luminara werden 242 Meter lang, gut 50 Meter länger als die Evrima.  Jeweils alle vier Dual-Fuel-Motoren der beiden neuen Schiffe werden mit dem relativ umweltfreundlichen Flüssigerdgas LNG betrieben. Für den Bau der beiden Schiffe hat sich nun – offenbar nach den weniger guten Erfahrungen bei der Evrima – für die mit Kreuzfahrtschiffen erfahrene Werft Chantiers de l’Atlantique im französischen Saint-Nazaire entschieden.

Laut Seatrade Cruise News begründet Douglas Prothero, CEO der Ritz-Carlton Yacht Collection, die deutliche Größenersteigerung gegenüber der Evrima vor allem mit neuen, seit 2020 geltenden Solas-Sicherheitsvorschriften, wonach die Schiffe nun breiter gebaut werden müssen, um mehr Stabilität im Falle von Unfällen zu gewährleisten.

Die größten Suiten der beiden Superyacht-Kreuzfahrtschiffe sollen eine Wohnfläche von bis zu 100 Quadratmetern haben. All 228 Suiten an Bord werden Balkonkabinen sein. Ilma und Luminara werden jeweils über fünf Restaurants, sechs Bars sowie eine Marina und Badeplattform verfügen. Das Crew-Passagier-Verhältnis soll bei annähernd 1:1 liegen.

War das Innendesign der Evrima noch von Tillberg Design in Schweden entworfen worden, hat Ritz-Carlton für die Ilma und Luminara nun das Londoner Design-Büro AD Associates beauftragt. Das Außendesign der beiden Kreuzfahrt-Yachten stammt vom finnischen Yacht-Designer Aivan.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner