Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Celestyal Experience

Ex-Costa-Neoromantica wird verschrottet

Die ehemalige Costa Neoromantica wird offenbar verschrottet. Das meldet die pakistanische Gadani Ship Breaking Yard auf ihrer Facebook-Seite. Zuletzt war das Schiff als Celestyal Experience bei Celestyal Cruises, wo es aber nie zum Einsatz kam und im September 2021 wieder verkauft wurde.

Update (2.12.): Zwischenzeitlich gab es Berichte aus Pakistan, dass New Choice Enterprises das Schiff zwar ursprünglich zur Verschrottung erworben habe, nun aber angesichts des guten Zustands des Schiffs überlege, es zu einem Hotelschiff umzubauen oder sogar weiter als Kreuzfahrtschiff einzusetzen. Gadani Ship Breaking Yard hat nun aber ein Video gepostet, das zeigt, dass das Schiff bereits zur Verschrottung am Strand auf Grund gesetzt wurde.

Die Meldung über die Verschrottung der ehemaligen Costa Neoromantica und Celestyal Experience kam insofern überraschend, als das Kreuzfahrtschiff in einem guten Zustand war und Celestyal Cruises beim Verkauf mutmaßlich einen relativ hohen Preis erzielt hatte. Den Kaufpreis hatte Celestyal Cruises nicht genannt, aber von einem Buchgewinn von 3,6 Millionen Dollar gesprochen.

Costa hatte die Costa NeoRomantica im Sommer 2020 relativ kurz nach Beginn der Covid-19-Pandemie an Celestyal Cruises verkauft. Dort sollte es als Celestyal Experience das neue Flaggschiff der Reederei werden und Mitte 2021 in Dienst gehen. Daraus wurde während der Covid-19-Pandemie nichts und zuletzt hatte Celestyal Cruises diese Pläne dann aufgegeben und das Schiff an – wie später bekannt wurde – Beacon & Bay Shipping Services in Dubai verkauft, wo es in Antares Experience umbenannt und nach Liberia umgeflaggt wurde.

Die Costa Neoromantica wurde 1993 als Costa Romantica in Dienst gestellt, 2012 umfassend renoviert und in „Costa neoRomantica“ umbenannt. Sie bietet Platz für 1.800 Passagiere in 789 Kabinen, davon 132 mit Balkonen. Seit dem Kauf durch Celestyal Cruises lag das Schiff in Griechenland zunächst im Hafen von Piräus auf, später in der Bucht von Elefsia.

Nun wird das Kreuzfahrtschiff offenbar am pakistanischen Gadani Beach am Strand der Gadani Ship Breaking Yard verschrottet. Die Antares Experience tauchte auf AIS laut Marine Traffic zuletzt am 22. November 2021 mit einer Position vor der pakistanischen Küste auf. Zuletzt war am Gadani Beach unseres Wissens mit dem Oceanliner Canberra von P&O 1997 ein großes Passagierschiff verschrottet worden.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner