Starship Club

Raumschiff-Bar mit humanoidem Roboter als Barkeeper auf der MSC Virtuosa

Ein humanoider Roboter, 3D-Hologramme, Raumschiff-Atmosphäre: Trotz futuristischem Design und Technik sollen zumindest die Cocktails, die in der „Starship Club“-Bar der neuen MSC Virtuosa gemixt werden, ganz real bleiben. In Dienst gehen soll das neue Flaggschiff von MSC Cruises am 16. April 2021.

WERBUNG

Ein Roboter mich menschlichem Aussehen namens „Rob“ wird die Cocktails in der „Starchip Club“-Bar der MSC Virtuosa mixen. Dabei soll sich Rob in acht verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch und Englisch, mit seinen Gästen unterhalten und über unterschiedliche Gesichtsausdrücke Emotionen zeigen können.

Rob soll Witze und Weltraum-Anekdoten zum Beten geben und seinen Gästen Rätsel aufgeben können. Eine Bewegungserkennung soll es dem Barkeeper-Roboter außerdem möglich machen, vorbeigehende Passagiere zu erkennen und direkt anzusprechen.

Ausgestattet ist die futuristische Bar mit 3D-Hologrammen, einer digitalen Kunstwand und einem interaktiven Infinity-Tisch mit Touchscreen und zwölf Sitzplätzen. Mit letzterem sollen die Gäste des Starship Clubs auf einer galaktischen Tour den Weltraum erkunden können. Und damit das Ganze nicht zu virtuell wird, kommen die Cocktails in einem ganz realen Souvenirgläsern als Andenken zum Mitnehmen.

Rob ist laut MSC Cruises vollständig automatisiert und mit allem Gastronomie-Equipment versehen, das für die Getränkezubereitung und Getränkeausgabe nötig ist. Sicherheitsglas und zweistufige Sicherheits-Laserschranken sollen Missgeschicke seitens der Roboter-Barkeepers vermeiden.

Neben dem Barkeeper-Roboter Rob soll es übrigens auch menschliches Personal in der Bar geben, deren Uniformen an die in einem Science-Fiction-Film erinnern sollen. Zum Cocktail-Angebot gehören 16 speziell für diese Bar entwickelte Cocktails, mit und ohne Alkohol. Aber auch individuelle Cocktailwünsche aus über 40 Zutaten sollen in der Bar erfüllt werden. In den Getränkepaketen von MSC sind die Cocktails des Starship Clubs übrigens nicht enthalten.

Laut MSC Cruises ist Rob der erste humanoide Barkeeper-Roboter auf See. Nicht als Barkeeper programmierte Roboter setzten allerdings auch schon Costa und AIDA ein. Pepper, wie der Roboter dort heißt, unterhält sich mit Passagieren, kann einfache Auskünfte geben oder kleine Spiele spielen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management mit Real Cookie Banner