Schwere See: Langer Riss an Deck der Ventura

(aktualisiert - News vom 19.10.2012) von
Artikel drucken
P&O Cruises' Ventura in Lissabon
P&O Cruises‘ Ventura in Lissabon

Bei schwerer See in der Biskaya ist auf dem Kreuzfahrtschiff Ventura der britischen Reederei P&O Cruises ein großer Riss auf Deck 16 nahe des Pools entstanden. Wie schwer der Schaden ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

ANZEIGE

Der Vorfall ereignete sich offenbar bereits am Mittwoch, 17. Oktober, gegen 8:25 Uhr abends. Passagiere berichten in einem Internet-Forum von einem lauten Knall zu diesem Zeitpunkt während der Fahrt der Ventura durch die Biskaya.

Der Riss auf Deck 16 sei fünf bis acht Zentimeter breit und ziehe sich quer über die gesamte Steuerbord-Seite des Decks. Er verlaufe nahe einer Schweißnaht, die Schweißnaht selbst sei aber nicht betroffen. Ebenfalls berichten Passagiere in dem Forum, dass Stütz-Säulen auf dem darunterliegenden Deck gebrochen seien. Zwei Bilder des Schadens sind auf der Website eines Passagiers zu sehen: www.nb-kelly-louise.com/2012/10/the-crack.html

An Bord habe es absolut keine offiziellen Ansagen zu dem Thema gegeben, schrieb ein Passagier. Die Crew sei angewiesen worden, keinerlei Kommentar abzugeben und auch nach Ankunft in Southampton m heutigen Freitag insbesondere nicht mit der Presse zu sprechen.

ANZEIGE
Noch keine Weihnachtsgeschenke? Gleich bei Amazon Ideen holen!

Auf Facebook hat P&O die Schäden inzwischen indirekt bestätigt: Nach Ankunft in Southampton werde man Reparaturen an einem Aluminium-Deck der Ventura vornehmen. Es gebe keine Auswirkungen auf die Struktur oder Sicherheit des Schiffs.

Die Ventura wurde in der italienischen Fincantieri-Werft in Monfalcone gebaut und 2008 in Dienst gestellt. Sie ist 291 Meter lang und bietet Platz für maximal 3.697 Passagiere. P&O Cruises ist ein Tochterunternehmen des amerikanischen Carnival-Konzerns.

Im Anschluss an die aktuelle Kreuzfahrt, die am heutigen Freitag in Southampton endet, ist eine zweitägige Party-Kreuzfahrt geplant, gefolgt von einer 12-Nächte-Reise zu den Kanarischen Inseln und anschließend eine Atlantik-Überquerung nach Barbados. Laut P&O Cruises werden die nötigen Reparatur-Arbeiten an der Ventura aber keine der nachfolgenden Kreuzfahrten beeinträchtigen, die Venture fahre planmäßig.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Schwere See: Langer Riss an Deck der Ventura

  1. Volker Witt on Oktober 19, 2012 at 12:41 pm

    Au, weia, das sollte eigentlich nicht passieren und würde mein Sicherheitsgefühl schon stark beeinträchtigen. Aber was kann man von einer italienischen Werft schon erwarten. Es geht halt nichts über deutsche Qualität aus Papenburg :-).

  2. Irmgard on Oktober 22, 2012 at 2:28 pm

    SI si – manche lernen es eben nie

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

WERBUNG
Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2017
Kreuzfahrt Guide 2017

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.