Melonen-Schnitzer, Zucker-Künstler und Eis-Bildhauer

Jeder kennt die faszinierenden Melonen- und Gemüseschnitzereien, die auf nahezu jedem Kreuzfahrtschiff die Buffets verzieren. Sie sind eines der meist fotografierten Motive auf einer Kreuzfahrt. Meist sind es Crew-Mitglieder von den Philippinen, die Geduld und Fertigkeiten mitbringen, um die filigranen Schnitzereien in einem erstaunlichen Tempo und mit immer wieder neuen kreativen Ideen zu zaubern. Auf den Philippinen gibt es eine ausgeprägte Tradition für Holzschnitzereien und so stammen viele der Obst- und Eisschnitzer an Bord der Kreuzfahrtschiffe aus Familien, die über Generationen hinweg das Wissen über die Holzschnitzerei weitergetragen haben.

ANZEIGE

Eine andere, besonders beeindruckende Form von Lebensmittel-Kunst zaubern die Konditoren auf First-Class-Kreuzfahrtschiffen wie der Seabourn Legend: Zucker-Skulpturen. Das Seabourn-Blog stellte kürzlich den Executive Pastry Chef der Seabourn Legend vor, Tony Fernandes.

Seabourn Legend: Skulpturen aus Zucker
Seabourn Legend: Skulpturen aus Zucker

Seine an Bord handgefertigten Zucker-Skulpturen erinnern mehr an diese bunten, leicht kitschigen, aber beeindruckend detailreichen Meissner Porzellan-Figuren, für die Sammler ein halbes Vermögen bezahlen. Nur sind Fernandes‘ Kreationen sehr vergängliche Kunstwerke, geform nur aus Zucker und etwas (Lebensmittel-) Farbe. Und freilich müssen die Passagiere für eine Kreuzfahrt mit Seabourn auch etwas tiefer in die Tasche greifen, um sich an an Bord unter anderem mit diesen Zucker-Kunstwerken verwöhnen zu lassen.

Ähnlich beeindruckend sind die Eis-Schnitzereien, die auf den meisten Kreuzfahrtschiffen meist ein- oder zweimal pro Kreuzfahrt die staunenden Blicke der Passagiere auf sich ziehen. Die eisigen Skulpturen dekorieren die Buffets zu besonderen Anlässen wie Empfänge für Premium-Kunden, den Sonntags-Brunch oder das Captain’s Dinner. Auf einigen Kreuzfahrten demonstrieren die Crew-Mitglieder am Pool-Deck auch die Entstehung solcher Eisskulpturen. Je nach Detailreichtum dauert das Gestalten einer Eisskulptur übrigens bis zu sechs Stunden. Etwa die selbe Zeit – vier bis sechs Stunden – überleben die Kreationen bei Raumtemperatur, bevor sie geschmolzen sind.

Perfekt gekühlter Martini via Eis-Skulptur
Perfekt gekühlter Martini via Eis-Skulptur

Auf der Celebrity Eclipse (und den anderen Solstice-Class-Schiffen von Celebrity Cruises) dienen Eisskulpturen sogar gelegentlich dazu, Martinis zu kühlen. Dazu gießt der Bartender den Martini oben auf die Skulptur, der Martini rinnt spiralfärmig über das Eis und am Ende ins Glas des Gastes.

Geflochtene Brotkörbe auf der Celebrity Eclipse
Geflochtene Brotkörbe auf der Celebrity Eclipse

Ebenfalls auf der Celebrity Eclipse konnten wir ein Mitglied der Küchen-Crew beim Flechten von Brotkörben beobachten – nur dass diese Körbe selbst aus Brotteig hergestellt werden. Auch man das auf den ersten Blick nicht annimmt: Auf Kreuzfahrtschiffen wird in der Küche nahezu alles selbst hergestellt – Fertigprodukte kommen selten zum Einsatz. Zum Teil geschieht das des Qualitätsanspruchs wegen, oft aber auch, weil es schlicht kostengünstiger ist als relativ teure Convenience-Produkte fertig an Land einzukaufen. Für die Kreuzfahrtgesellschaft spart das Geld, den Gast freut’s, weil die Produkte frisch sind und auf dem Kreuzfahrtschiff etwas Besonderes darstellen, das man an Land nicht kaufen kann.

1 Kommentar zu “Melonen-Schnitzer, Zucker-Künstler und Eis-Bildhauer

  1. WOW Das ist eine unglaublich schöne Kunst. man sollte über eine reiche Fantasie verfügen und natürlich sehr begabt zu sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.