FTI Berlin: Keine Kreuzfahrten von November bis März

von
Artikel drucken
FTI Berlin
FTI Berlin

Nach dem geplanten Werftaufenthalt ab Anfang November 2013 nimmt FTI Cruises die FTI Berlin erst wieder im April 2014 in Betrieb. Das bestätigte uns FTI Cruises heute auf Anfrage.

ANZEIGE

Die Dauer des Werftaufenthalts im November stehe noch nicht genau fest und für die Zeit bis zu den Sommerabfahrten 2014 sei es nicht sinnvoll, für den kurzen Zeitraum ein Programm in weiter entfernt gelegene, warme Destinationen aufzulegen, so FTI Cruises.

Die Kreuzfahrtsaison 2013 der FTI Berlin endet am 31. Oktober, danach soll sie planmäßig in die Werft gehen. Dort sind einige Renovierungen und möglicherweise auch kleinere Umbauten vorgesehen – Details dazu stehen aber offenbar noch nicht fest.

Das Kreuzfahrt-Programm für die Sommersaison 2014 der FTI Berlin soll in der kommenden Woche vorgestellt werden.

ANZEIGE
Noch keine Weihnachtsgeschenke? Gleich bei Amazon Ideen holen!

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

9 Kommentare zu FTI Berlin: Keine Kreuzfahrten von November bis März

  1. Peter Stilbach on Juli 2, 2013 at 9:02 pm

    Keine Wintersaison der FTI BERLIN stellt sich negativ dar. Die kleinen Anbieter sollten sich zusammen schließen. Transocean Tours hatte früher zeitweise 3 Schiffe erfolgreich im Einsatz. Die jetzigen Führungskräfte müssen im Winter die „ASTOR“ verchartern. Was ist bloß los mit den kleinen deutschen Anbietern? Positiv zu sehen ist die PHOENIX- Flotte, Gäste zufrieden und gut gebucht. Toll die Tagesprogramme auf der Hompageseite.
    Am 17. Juli bin ich an Bord der FTI BERLIN und bin gespannt was mich erwartet. Die Route ODIN mit Norwegen/ Spitzbergen ist sehr schön. Zum Alter des Schiffes: es gibt eine ganze Reihe älterer Schiffe die sich am deutschen Markt gut behaupten. Ich denke bei FTI fehlt die richtige Vermarktung des Schiffes. Da hätte auch Sonnenklar.TV mehr Werbung machen können. 1990/91 war ich Proviantmeister an Bord. Auch wenn das Schiff klein ist kann man einiges daraus machen. Ich plane einen Fotobericht und bin zu einer Schiffsbesichtigung eingeladen. Ein Minuspunkt ist die Schließung des Innenschwimmbades. Die Bezeichnung „Relikt aus alten Zeiten“ vertrete ich nicht (siehe ASTOR, DEUTSCHLAND). In Videoclips sieht das Schiff ordentlich aus. Jetzt ist das Schiff in der Werft (Stahlarbeiten am Abwassertank), dann wieder ab November. Man macht es sich leicht mit Negativschlagzeilen (Innenpool, Tischwein, Winter weg usw.), keine genauen Informationen. Kein neuer Katalog (nur bis 10.2013 u. Fluginfo für Sommer fehlt)) und Online veraltet. Freue mich trotzdem auf das Schiff.
    Peter Stilbach, Wriedel

  2. werner strecker on Juli 2, 2013 at 9:55 pm

    Fti Berlin, ein klassisches Kreuzfahrtschiff mit hervorragenden Eigenschaften in Bezug auf Nähe zum Wasser. Die umlaufende Freidecks sind Erholungsoasen, weil genügend Liegestühle zur Verfügung stehen u.man direkt die See erleben kann! Als vielfach ASTOR-Fan, war ich auf meiner 1. Berlin-Kreuzfahrt im April/Mai 2013, Route Dionysos unterwegs. Allgemein war ich u. mitreisende Freunde sehr zufrieden. Wir hatten auf dem Hauptdeck unsere Aussenkabinen, die in guter Funktion waren. Die Show-Programme waren Sehenswert mit kleinen Ausnahmen bei übrigen Angagements. Das kulinarische Angebot war o.k.Die Freundlichkeit an Bord haben wir possitiv emfunden. Verbesserungswürdig sollte persönl. Betreung sein mit Morgenwecker, Ansagen zu Ehrungen u. Geburtstagen, Kapitänsdinner, Kapitänstischeinladungen etc.Wichtig auch eine Verbesserung des Zubringerdiestes !! Ansonsten hoffe ich auf eine gute Werftüberholung ( Empfehlung: Erneuerung von Kabinen -u. Speisesaal-Fenster!). Für 2014 wünsche ich mir wieder eine so gute Routenplanung. W.S.

  3. Franz Neumeier on Juli 3, 2013 at 6:53 am

    @Peter Stilbach: FTI stellt kommenden Montag die neuen Kataloge vor, in diesem Rahmen auch die Routenplanung für die FTI Berlin für 2014.
    Auch wenn es in allgemeinen Medien vielleicht wie eine Negativ-Schlagzeile klingt: Ich halte es für eine gute Entscheidung, die FTI Berlin im Winter aufzulegen. Für Schiffe dieser Art ist die Wintersaison immer eine sehr schwierige Zeit, in der man als Unternehmen froh sein kann, wenn man „nur“ kein Geld verdient. Die Schiff sind in dieser Zeit bei allen ähnlichen Reedereien ganz schwer auch nur halbwegs voll zu bekommen und da ist Auflegen eine wirtschaftlich gute Entscheidung.

  4. Karin Koller on Juli 3, 2013 at 11:19 pm

    Ich hab auch letztens gelesen, dass für den Winter einige größere Arbeiten geplant sind. Unter Anderem soll die FTI Berlin dabei Balkone erhalten und es sollen auch mehr Sitzplätze und ein neues Sonnendeck entstehen.
    Wenn das so auch umgesetzt wird, finde ich das nicht schlecht. Und im April gehts dann auch schon wieder los mit den neuen Touren. Das hört sich meiner Meinung nach ganz gut an :)

  5. Franz Neumeier on Juli 4, 2013 at 7:08 am

    @Karin Koller: Über Balkone etc. wird spekuliert, aber was genau bei der Renovierung gemacht wird, ist offenbar noch nicht beschlossen. Die letzte Aussage, die ich von FTI Cruises bekommen habe, sprach von „einige Renovierungen und unter Umständen auch kleinere Umbauten“ – das klingt eher nicht wie ein aufwändiger Einbau von Balkonen. Aber ich denke, da kann man nur abwarten. Letztlich ist es eine strategische Entscheidung von FTI, wie viel Geld man dort noch einmal in das Schiff investieren will und ein Umbau mit Balkonen ist recht kostspielig.

  6. Peter Stilbach on Juli 4, 2013 at 10:50 am

    Hallo Herr Neumeier,
    Interessant der Kommentar von Herrn Strecker.
    Da die FTI BERLIN zur Zeit in Bremerhaven in der Werft liegt/ lag werden vielleicht auch weitere Verschönerungen vorgenommen als nur die Stahlarbeiten. In Kürze kann ich mich davon überzeugen. Sicher ist ein Aufliegen nach der nächsten Werftzeit sinnvoll, wenn man das Schiff nicht wirtschaftlich voll bekommt.
    So sollten sich die „kleinen“ Veranstalter etwas einfallen lassen für künftige Winter. Der Wettbewerb durch die „Grossen“ ist hart. So denke ich an Zusammenarbeit (wie auch Hr. Blohm darüber schreibt) und nach neuen Bordmöglichkeiten für deutsche Passagiere. Auch könnte der Winter mit Fahrten hier im Nordland angeboten werden mit speziellen Programmen. Phoenix hatte damit letztes Jahr gestartet (nur kurz wegen Heizungsausfall). Ansonsten werden die „Grossen“ Reedereien im Norden schneller sein und mit Sonderpreisen die Kunden wegschnappen. Als Vorschläge von mir vielleicht Ostseefahrten mit Besuchen der Weihnachtsmärkte oder Norwegen ähnlich wie die Hurtigruten mit speziellen Winter-/ Schneeprogrammen.
    Das neue Podcast war wieder sehr interessant (Trinkgeld…).
    Sommerliche Grüße von
    peter Stilbach

  7. Karin Koller on Juli 6, 2013 at 9:59 pm

    @Hr Neumeier: War mir schon klar, dass das noch nicht fix ist und wollte ich auch nicht so hinstellen. Hab ich nur geschrieben, weil ich gerade vor ein paar Tagen erst selbst davon gelesen habe – deshalb bin ich darauf gekommen ;)

  8. Frieda H. on Juli 7, 2013 at 8:57 pm

    Das sicher, aber ein kleines Schiff wie die FTI Berlin besticht sehr wohl auch durch tolle Atmosphäre die eben nicht überrant ist wie auf den Großen, das spricht auch gleich andere Menschen an und Verschönerungs- oder Erneuerungsmassnahmen sollt es eh immer geben, das kann immer alles noch besser sein. Gut aber, dass man daran arbeitet und den Passagieren etwas bieten will. Habe selber schon eine Reise dort genossen und mir hats sehr gut gefallen.

  9. Peter Stilbach on Juli 7, 2013 at 10:02 pm

    Zu den Landausflügen der „FTI Berlin“ und der Route ODIN (sicher auch zu den anderen Reisen mit dem Schiff): die Informationen der Ausflüge sind sehr gut beschrieben. Besonders gut finde ich die „Anmerkungen“. Ob für Gehbehinderte geeignet oder nicht. Angaben über Stufen, Fußweg mit Entfernungen und wie die Wege beschaffen sind. Viele Tipps sind in der Broschüre vorhanden.
    Wenn die „FTI Berlin“ so toll ist wie die Landausflugs- Beschreibungen, dann wird das eine super Kreuzfahrt. In 10 Tagen geht es los.
    P. Stilbach

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.