Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Crystal Esprit

Crystal Cruises verkauft die Crystal Esprit an Lindblad Expeditions

Crystal Cruises trennt sich von der erst 2015 gekauften Crystal Esprit. Das kleine, 62-Passagiere-Kreuzfahrtschiff passe nicht mehr zur strategischen Planung, begründet die Luxus-Reederei den Verkauf.

Die luxuriöse Boutique-Kreuzfahrtyacht Crystal Esprit mit 62 Passagieren und 93 Besatzungsmitgliedern galt als Perle innerhalb der Crystal-Flotte und fuhr auf exotischen und abgelegenen Routen wie etwa den Seychellen. Der Käufer des Schiffs war zunächst nicht bekannt, ist inzwischen jedoch klar: Es handelt sich um die US-Expeditionskreuzfahrtreederei Lindblad Expeditions.

In einer Mitteilung zu dem Verkauf der Crystal Esprit schreibt Crystal Cruises: „Nachdem wir unseren Fokus für die Zeit nach der Pandemie geprüft haben, passt das Konzept einer einzelnen kleinen Yacht nicht in die Zukunftspläne des Unternehmens, da wir uns weiterhin auf den erfolgreichen Einsatz unserer Crystal-Hochsee-, Fluss- und Expeditionsflotten konzentrieren und auch Neubauten für die Expansion prüfen.“

Die heutige Crystal Esprit wurde Ende der 1990er-Jahre in der Flender-Werft in Lübeck gebaut. 1989 lief sie zunächst als „Lady Diana“ vom Stapel, wurde zu ihrer Fertigstellung 1991 aber in „Aurora I“ umbenannt und 1994 von Star Cruises gekauft, für die sie von 1994 bis 2008 als Megastar Taurus fuhr.

Als Crystal Esprit feierte das Schiff sein Debut im Dezember 2015 auf den Seychellen. Crystal Cruises hatte die Crystal Esprit von ihrer Muttergesellschaft Genting Hong Kong übernommen. In Singapur war das Schiff für Crystal Cruises umfangreich renoviert und umgebaut worden.

Im März 2015 hatte Genting Hong Kong Crystal Cruises mit den beiden Ultraluxus-Kreuzfahrtschiffen Crystal Serenity (1.050 Passagiere) und der Crystal Symphony (940 Passagiere), Baujahre 2003 beziehungsweise 1995, sowie diversen Flusskreuzfahrtschiffen übernommen.

2021 ging nach längerer Bauverzögerung der 200-Passagiere-Neubau Crystal Endeavor in Dienst, die bei MV Werten in Deutschland gebaut wurde. Die Werft gehört – seit 2016 – ebenfalls zur Unternehmensgruppe von Genting Hong Kong.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner