Oasis of the Seas, 2014 in Malaga

Details zur 165-Millionen-Dollar-Renovierung der Oasis of the Seas

Die Oasis of the Seas wird im Herbst 2019 für 165 Millionen Dollar renoviert. Sie wurde 2009 als erstes Kreuzfahrtschiff der Oasis Class bei Royal Caribbean International in Dienst gestellt und soll nun neben den neuesten Features anderer Schiffsklassen von RCI auch einige Neuheiten bekommen.

Für die Renovierung geht die Oasis of the Seas am Ende ihrer Mittelmeer-Sommersaison ab September 2019 für neun Wochen im spanischen Cadiz in die Navantia-Werft. In den Passagierbetrieb soll die Oasis of the Seas wieder am 24. November 2019 mit einer Karibik-Kreuzfahrt ab Miami gehen. Die Transtlantik-Reise von Cadiz nach Miami ist nicht buchbar. Ab Mai 2020 fährt die Oasis of the Seas mit Basis-Hafen Cape Liberty / Bayonne, New Jersey, zu den Bahamas.

Update: Eine detaillierte Zusammenstellungen der Veränderungen finden Sie Deck für Deck in unserem Beitrag „Renovierung der Oasis of the Seas: mehr Kabinen, kleinere Kinderbereiche“.

Nachgerüstet wird die Oasis of the Seas unter anderem mit dem Wasserrutschen-Trio „Perfect Storm“, die erstmals 2016 auf der Harmony of the Seas zu finden war und später auch auf der Symphony of the Seas verbaut wurde. Die ebenfalls mit der Harmony of the Seas vorgestellte Trocken-Rutsche „Ultimate Abyss“ am Heck des Schiffs bekommt die Oasis of the Seas ebenfalls.

Auch ein neues Feature der Navigator of the Seas wird die Oasis of the Seas bekommen: Die „The Lime & Coconut“-Poolbar mit DJ- und Live-Musik soll auch abends geöffnet sein.

Hinzu kommen neue Whirlpools, die Roboter-Bar „Bionic Bar“ auf der Royal Promenade (erstmals 2014 bei der Qantum Class eingeführt, ersetzt die Champagne Bar), eine Karaoke-Bar und private Karaoke-Räume (ersetzt vermutlich das On Air) sowie eine „Music Hall“ mit Live-Musik (ebenfalls mit der Quantum Class eingeführt). Die Music Hall nimmt mutmaßlich den Platz ein, an dem auf der Oasis of the Seas derzeit noch das Dazzles liegt. Der Diamond Club, auf der Oasis of the Seas derzeit noch oberhalb des Dazzles, wird wie schon bei den anderen Oasis-Class-Schiffen auf Deck 4 zum Entertainment Place verlegt.

Eine Laser-Tag-Anlage namens „Clash for the Crystal City“ – mutmaßlich wie bei den anderen Schiffen im Studio B – sowie ein Escape-Room mit dem Thema „Mission Control: Apollo 18“ – mutmaßlich im Bereich des Adventure Ocean – sollen nach dem Vorbild von Harmony of the Seas beziehungsweise Symphony of the Seas ebenfalls hinzukommen.

Erstmals auf einem Royal-Caribbean-Schiff gibt es ein neues Barbeque-Restaurant namens „Portside BBQ“ am Pooldeck, zusammen mit dem bereits von der Symphony of the Seas bekannten Mexikaner El Loco Fresh. Portside BBQ wird im Gegensatz zu El Loco Fresh aber kostenpflichtig sein und nimmt mutmaßlich den Platz ein, an dem aktuell noch der Außenbereich des Teens-Clubs liegt. El Loco Fresh ersetzt das bisherige Wipe Out Café.

Im Boardwalk-Bereich am Heck des Schiffs vor dem Aqua Theater bekommt die Oasis of the Seas die Playmakers Sports Bar und Arcade (die dort den Mexikaner Sabor ersetzt) und den Süßigkeiten-Laden Sugar Beach statt des Pinwheels-Shops und des Candy Beach Shops. Und auch der Kinder- und Teens-Bereich sowie viele andere Bereiche des Kreuzfahrtschiffs werden renoviert und teils neu gestaltet.

Nach der Renovierung wird die Oasis of the Seas damit die meisten der neuesten Features aller Schiffe der RCI-Flotte in sich vereinen. Die Renovierung erfolgt im Rahmen eines umfangreichen Programms namens „Royal Amplify“, mit dem Royal Caribbean International zahlreiche, vor allem ältere Schiffe schrittweise auf den modernsten Stand bringen will.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.