Karin Strand, Hurtigruten

Expeditionsexpertin Karin Strand wird Taufpatin der Roald Amundsen

Die Expeditionsexpertin und Hurtigruten-Mitarbeiterin Karin Strand wird Taufpatin der Roald Amundsen. Die Taufe findet am 8. November 2019 in der Antarktis statt.

Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff wird nach dem Vorbild einer Schiffstaufe des Entdeckers und Namensgeber des Schiffs Roald Amundsen mit einem Eisblock statt einer Champagnerflasche getauft.

Die 48jährige Norwegerin Karin Strand hat bereits mehr als 140 Expeditionsreisen in die Antarktis unternommen und ist laut Hurtigruten eine der erfahrensten Expeditionsexperten im Tourismus. Sie repräsentiere die Werte und den Entdeckergeist der Reederei und die Besonderheit des Schiffs. Karin Strand ist bei Hurtigruten als Vice President Expeditions tätig und damit verantwortlich für die Organisation und Betreuung der Experten- und Expeditionsteams der Hurtigruten-Schiffe.

In einer Pressemitteilung von Hurtigruten wird sie als „mit permanentem Polarfieber infiziert“ beschrieben. Aufgewachsen ist sie zwischen Fjorden und Gletschern in Jølster an Norwegens Westküste. Nach ihrem Jurastudium änderte sie ihre Karrierepläne aufgrund ihrer Leidenschaft zum Reisen und zu den Ozeanen und heuerte als Expeditionsleiterin bei Hurtigruten an. Seitdem bereist sie ganzjährig die nördlichen und südlichen Polarregionen, von Grönland über Spitzbergen bis in die Antarktis sowohl beruflich als auch in ihrer Freizeit, dann am liebsten per Kajak.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.