Fleet Pro Leisure wird Cruise Management International

Das Schiffsmanagement-Unternehmen Fleet Pro Leisure hat neue Eigentümer: Eine Gruppe von vier dänischen Investoren hat Fleet Pro Leisure von der Fleet Pro Group gekauft und wird es unter dem neuen Namen CMI Leisure weiterführen. Unter den Investoren ist auch Niels-Erik Lund, der in anderer Konstellation bereits früher CEO dieses Unternehmens war.

ANZEIGE

Lund hatte das Schiffsmanagement-Unternehmen International Shipping Partners (ISP) aufgebaut, das 2012 mit dem schweizerischen River Advice fusioniert und von einer niederländischen Investorengruppe übernommen worden war. 2014 bekam dieses Unternehmen den Namen Fleet Pro Group.

Nach der Übernahme von Fleet Pro Leisure macht nun CMI Leisure das Hotel-Management für die Ocean Endeavour, Ocean Diamond, Sea Adventurer, Sea Spirit, Quest (bald: Sea Endurance), Saint Laurent and Ocean Nova.

Das ebenfalls neu gegründete Unternehmen Cruise Management International (CMI) ist nun für das technische Management der Kreuzfahrtschiffe Freewinds, Grand Celebration, Oasia, Ocean Atlantic, Ocean Diamond, Ocean Endeavour, Ocean Nova, Quest (demnächst umbenannt in Sea Endurance), Sea Adventurer und Sea Spirit verantwortlich.

Sowohl CMI als auch CMI Leisure haben ihren Sitz in Miami am bisherigen Standort von Fleet Pro Leisure. Im Zuge des Eigentümerwechsel sollen dem Vernehmen nach alle Crew-Mitglieder an Bord der Schiffe ihre Jobs behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.