Wasser marsch - das Aufschwimmen beginnt

Letzte Bauphase beginnt: Aufschwimmen der Mein Schiff 3

Das Aufschwimmen der Mein Schiff 3 begann am Freitag, 8. November, mit einer nordisch-schlichten Zeremonie in der finnischen STX-Werft in Turku. Vorgestellt wurde an diesem Tag außerdem der künftige Kapitän der Mein Schiff 3, Kjell Holm, der bislang die Mein Schiff 2 führte.

ANZEIGE

Am Nachmittag hatten die Gäste des Events in Turku noch einmal die Mein Schiff 3 im Trockendock von unten besichtigt, bevor sich das Becken ab circa 16 Uhr langsam mit Wasser füllte. 300 Millionen Liter Wasser sind nötig, um das Dock zu fluten, rund zwölf Stunden dauert das Einfließen des Wassers. Doch schon gegen Mitternacht kam die Nachricht, dass die Mein Schiff 3 bereits schwimmt.

Zuvor hatten die Führungsmannschaften von TUI Cruises, STX Finland und Royal Caribbean am Nachmittag mit vereinten Kräften die beiden Ventile des Trockendocks geöffnet – darunter auch TUI Cruises CEO Richard Vogel und Jari Anttila, stellvertretender CEO von STX Finland.

Dabei ging das Öffnen der Ventile nicht ganz ohne Probleme ab – denn die Ventile sind ganz altmodisch von Hand zu öffnen und es dauerte eine Weile, bis die Werft- und Reederei-Führungsriege herausfand, in welche Richtung das Rad zu drehen sei, um das Wasser zum Fließen zu bringen.

Eingeleitet wurde die Feier zum Aufschwimmen der Mein Schiff 3 auf schlichte, nordische, aber sehr sympatische Weise von einer kleinen Blaskapelle, zwei kurzen Reden sowie einem gewaltigen Kanonenschlag als Startschuss für das Öffnen der Ventile.

Auch für den künftigen Kapitän der Mein Schiff 3, Kjell Holm, war die Zeremonie in der Turku-Werft von STX Finland etwas Besonderes: Der heute in Australien lebende Finne hat in Turku studiert und insgesamt zehn Jahre in der Stadt gelebt. Kjell Holm wird den weiteren Ausbau der Mein Schiff 3 und die Indienststellung begleiten und sich später mit dem zweiten Kapitän, Remko Fehr, bei der Führung der Mein Schiff 3 abwechseln.

Bei STX Finland wird die Mein Schiff 3 nun am Ausrüstungspier fertig gebaut – unter anderem sollen bis Dezember alle 1.253 Kabinen eingebaut, im Januar die Hauptmaschinen zum ersten Mal gestartet werden. Währenddessen laufen in Turku bereits die Arbeiten an der Mein Schiff 4, für die Anfang 2014 die Kiellegung stattfinden soll.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reiste auf Einladung von TUI Cruises zum Aufschwimmen der Mein Schiff 3 nach Turku.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.