Carnival Liberty (Archivbild)

Brand auf Carnival Liberty – Reiseabbruch (Upd.)

Auf der Carnival Liberty ist am Montagvormittag ein Feuer im Maschinenraum ausgebrochen ist. Das Schiff lag zu dieser Zeit im Hafen von Charlotte Amalie auf der Karibikinseln St. Thomas. Es gab nach Angaben von Carnival Cruise Line keine Verletzten.

ANZEIGE

Die meisten Passagiere waren bei Ausbruch des Feuers auf Landgang, die übrigen wurden evakuiert. Das automatische Löschsystem habe den Maschinenbrand gelöscht, Carnival Cruise Line. Alle für den Hotelbetrieb nötigen Anlagen wie Klimaanlage, Aufzüge, Toiletten und Küchen seien voll funktionsfähig. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch unbekannt.

Die Passagiere der Carnival Liberty verbrachten den Tag an Land, die Reederei stellte Aufenthaltsräume in Hotels in Charlotte Amalie bereit. Gegen 17:30 Uhr Ortszeit konnte die Crew wieder an Bord, um 20 Uhr gab die Küstenwache das Schiff auch für die Passagiere frei. Zunächst wurde über Nacht der genaue Schaden ermittelt und geprüft.

Update 9.9.: Inzwischen hat Carnival Cruise Line die Kreuzfahrt abgebrochen, die Passagiere werden mit gecharterten Flugzeuge von St. Thomas aus zurück nach San Juan (Puerto Rico) geflogen, dem ursprünglich geplanten Endpunkt der Kreuzfahrt. Das Schiff soll dann im Laufe der Woche nach Freigabe durch die Behörden ebenfalls in seinen Basishafen San Juan auf Puerto Rico zurückkehren. Die Passagiere bekommen laut Reederei den kompletten Reisepreis erstattet und erhalten einen 50-Prozent-Rabatt auf eine künftige Kreuzfahrt. Zudem gab es bereits vorher eine 150-Dollar-Gutschrift pro Person aufs Bordkonto.

Update 11.9.: Die Carnival Liberty hat gestern Abend St. Thomas in Richtung San Juan, Puerto Rico, verlassen, wo sie heute Morgen eintreffen soll. Ca. 1.500 Passagiere befinden sich noch an Bord. Die übrigen Passagiere sind von St. Thomas aus mit Charterflügen nach San Juan sowie Destinationen in den USA gebracht worden. Die weiteren Fahrten sollen wie geplant stattfinden.

Die Carnival Liberty befand sich auf einer 7 Nächte Reise, die am Sonntag, 6. September, in San Juan, Puerto Rico, begonnen hatte. Nächstes planmäßiges Ziel der Carnival Liberty wäre Barbados. An Bord befinden sich 3.346 Passagiere und 1.150 Crewmitglieder.

Anders als einige Mitbewerber bei ähnlichen Zwischenfällen hat Carnival Cruise Line sehr schnell und offen über den Maschinenbrand informiert und auf Facebook regelmäßig Updates gepostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.