Ocean Cay Marine Reserve (Bild: MSC)

„Ocean Cay“: Privatinsel für MSC auf den Bahamas

MSC investiert 200 Millionen Dollar in eine eigene Privatinsel auf den Bahamas. „Ocean Cay MSC Marine Reserve“ soll knapp 0,4 Quadratkilometer groß sein, 3,5 Kilometer Strände haben und eine Pier bekommen, an der die MSC-Kreuzfahrtschiffe direkt anlegen können.

ANZEIGE

„Einige der besten Strände der Welt” verspricht MSC für Ocean Cay, das in den kommenden zwei Jahren aus einer Insel entwickelt werden soll, die bislang der Sandgewinnung gedient hat. Die Insel befindet sich 32 Kilometer südlich von Bimini und 105 Kilometer östlich von Miami und soll im Dezember 2017 erstmals von einem Kreuzfahrtschiff angelaufen werden.

Auf der Insel soll es Live-Musik, ein Amphitheater mit rund 2.000 Sitzen, Restaurants und Bars ebenso geben wie einen Familien-Strand und Spielbereiche für Kinder. Eine Zip-Line soll Ocean Cay überqueren. Und auch einen Pavillon für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten wird es geben. Außerdem will MSC die Insel mit typischen Pflanzen und Bäumen der Bahamas bepflanzen, um die Landschaft der Bahamas widerzuspiegeln, ein Hüttendorf soll Kultur und Traditionen repräsentieren.

Für die Passagiere des MSC Yacht Clubs im Nordwesten von Ocean Cay ein eigener Bereich mit Spa und Wellness, privaten Bungalows und Massage-Hütten eingerichtet.

Einen großen Vorteil im Vergleich zu vielen anderen Privatinseln der Kreuzfahrt-Reedereien: Ocean Cay bekommt einen Anleger für die Schiffe, sodass die Passagiere direkt vom Schiff an Land gehen können, ohne tendern zu müssen. Lediglich Disney Cruise Line hat Ähnliches in Castaway Cay, Royal Caribbean hat einen Anleger in Labadee auf Haiti.

Bisher nutzt MSC bereits Norwegians Privatinsel Great Stirrup Cay auf den Bahamas, dem Vernehmen nach soll dieser Vertrag zunächst weiter laufen. Ob MSC-Schiffe auch nach Fertigstellung von Ocean Cay noch Great Stirrup Cay anlaufen werden, ist aber noch offen.

Zu den ersten Schiffen, die Ocean Cay anlaufen werden, dürfte die MSC Seaside zählen, die von 2017 an ihren Basishafen in Miami haben wird. Update: Die Eröffnung von Ocean Cay wurde auf Oktober 2018 verschoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.