Queen of the Mississippi in Nashville getauft

American Cruise Lines hat in Nashville das neue Schaufelrad-Kreuzfahrtschiff „Queen of the Mississippi“ getauft. Das Flusskreuzfahrtschiff im Stil eines historischen Mississippi-Raddampfers ist der erste Schaufelradboot-Neubau seit 1995 und wird Routen auf dem gesamten Mississippi-Ohio-Flusssystem fahren.

Taufpatin Phyllis Dale
Taufpatin Phyllis Dale
ANZEIGE

Taufpatin der Queen of the Mississippi ist Phyllis Dale, langjährige Entertainerin auf Raddampfern wie der Delta Queen, Mississippi Queen und American Queen und jetzt Mitinhaberin des unter anderem auf Flußkreuzfahrten spezialisierten Reisebüros Great Escapes Travel in Florida.

Die Queen of the Mississippi hat fünf Passagierdecks und bietet Platz für bis zu 150 Passagiere. Ganz im Stil der alten Mississippi-Raddampfer hat sie eine Dampforgel („calliope“) und wird tatsächlich von dem mächtigen, roten Schaufelrad am Heck des Schiffs angetrieben. Das Innendesign sowie die Kabinen sind in viktorianischen Stil gehalten. Die Queen of the Mississippi fährt unter amerikanischer Flagge.

Von der Taufe berichtet Cruise Radio auf Youtube:

Nach dem Start der Queen of the Mississippi baut American Cruise Lines in der hauseigenen Chesapeake Shipbuilding Werft in Maryland bereit an einem weiteren neuen Flusskreuzfahrtschiff, das ebenfalls ein Heckschaufelrad-Schiff wird. Das Schiff soll im Vergleich zur Queen of the Mississippi etwas größer werden, genauere Details hat American Cruise Lines bislang nicht bekanntgemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.