Oasis Class - Symphony of the Seas

Royal Caribbean ordert Oasis-Class-Schiff Nr. 6

Royal Caribbean International bekommt ein sechstes Kreuzfahrtschiff der Oasis Class. Gebaut wird wieder bei Chantiers de l’Atlantique in St. Nazaire, Auslieferung ist für Herbst 2023 geplant. Sie soll noch etwas größer werden als ihre Schwesterschiffe.

Royal Caribbean Cruises gab heute den Auftrag an die französische Werft Chantiers de l’Atlantique (ehemals STX France) bekannt, der endgültig im zweiten oder dritten Quartal 2019 unterschrieben werden soll, wenn die Finanzierung geklärt ist.

Das sechste Oasis-Class-Schiff soll eine Tonnage von rund 231.000 BRZ haben und Platz für 5.518 Passagiere bei Normalbelegung in 2.857 Kabinen haben.

Die Schiffe der Oasis Class gehören bereits jetzt zur größten Schiffsklasse der Welt. Aktuell stehen auch keine anderen Kreuzfahrtschiffe in den Orderbüchern der Werften, die größer sein werden. Derzeit ist das nächst größere Schiff die AIDAnova mit einer Tonnage von 183.858 BRZ – im Vergleich zu 225.282 bis 228.081 BRZ der Oasis-Class-Schiffe. Zwischen 2020 und 2022 wird die AIDAnova überholt von der Global Class bei Star Cruises, der World Class bei MSC und der Icon Class bei Royal Caribbean mit je rund 200.000 BRZ.

Die ersten beiden Oasis-Class-Schiffe, Oasis of the Seas und Allure of the Seas, waren bei STX Europe in Turku (inzwischen Meyer Turku) gebaut. Das erste Schiff der Baureihe, die Oasis of the Seas ging 2009 in Dienst, die Allure of the Seas folgte 2010. Die Harmony of the Seas (2016) und Symphony of the Seas (2018), entstanden dann bereits in St. Nazaire, wo auch das fünfte, bislang noch namenlose Kreuzfahrtschiff diese Klasse gebaut wird und im Frühjahr 2021 fertig sein soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.