Statistik 2014: 22 Mio. Kreuzfahrtpassagiere weltweit

22 Millionen Passagiere verzeichneten Kreuzfahrt-Unternehmen im Jahr 2014. Das weist eine neue Statistik des Branchenverbandes CLIA aus. 1,77 Millionen davon kommen aus Deutschland, der inzwischen zweitgrößten Kreuzfahrt-Nation nach den USA.

ANZEIGE

Die ausführlichen Details zur Kreuzfahrt-Statistik 2014 der Cruise Line International Association (CLIA) ist in deren Bericht nachzulesen (PDF). Cruisetricks.de fasst einige wichtige Fakten daraus zusammen.

Insgesamt stammen 6,39 Millionen oder 29 Prozent der Kreuzfahrt-Passagiere 2014 aus Europa, 11,21 Millionen kamen aus Nordamerika – das sind mit 55 Prozent immer noch mehr als die Hälfte aller Kreuzfahrer.

In Europa liegt Deutschland mit 1,77 Millionen (28 Prozent der europäischen Passagiere) an der Spitze vor Großbritannien (1,61 Millionen, 25 Prozent), gefolgt von Italien (840.000, 13 Prozent), Frankreich (590.000, 9 Prozent) und Spanien (450.000, 7 Prozent).

Der Rest der Welt machte 16 Prozent aus, was 3,49 Millionen Passagieren entspricht, die Hälfte davon kommt auch China und Australien. Allerdings wächst der Anteil der Kreuzfahrtpassagiere, die nicht aus Europa und Nordamerika kommen, rasant. 2014 stammten bereits 700.000 Kreuzfahrt-Passagiere aus China, ungefähr genauso viele kamen aus Südamerika, etwas mehr als eine Millionen waren Australier, 384.000 Neuseeländer. Der chinesische Kreuzfahrtmarkt wuchs 2014 um 50 Prozent, der von Hong Kong sogar um 124 Prozent von 30.000 auf 81.000 Passagiere. Australien und Japan wuchsen jeweils um 20 Prozent. China war 2014 bereits das siebtgrößte Kreuzfahrt-Land weltweit, Australien steht sogar auf Rang vier.

Top-10 Kreuzfahrt-Nationen

Land Passagiere in Mio.
USA11,21
Deutschland1,77
Großbritannien1,61
Australien1,00
Italien0,84
Kanada0,80
China0,70
Frankreich0,59
Spanien0,45
Norwegen0,18

Wo fahren die Kreuzfahrtschiffe?

Interessanterweise deckt sich der Anteil der Kreuzfahrtpassgiere recht genau mit den Regionen, in denen Kreuzfahrtschiffe unterwegs sind. Gemessen an der Bettenkapazität der Schiffe liegt der Anteil Nordamerikas (was Karibik-Kreuzfahrten mit einschließt) bei 50 Prozent, Europa ist mit 33 Prozent, der Asia-Pacific-Raum mit 12 Prozent dabei. Die Karibik macht übrigens 78 Prozent der Abfahrten in Nordamerika aus.

In Europa fahren 71 Prozent der Passagiere im Mittelmeer, 29 Prozent in Nordeuropa. Zu beobachten bei Europäern ein Anstieg von Ferndestinationen. Zwar steigen mit 5,85 von 6,39 Millionen Passagieren immer noch die meisten in einem europäischen Hafen auf, 2013 lag diese Zahl aber noch bei 6,1 Millionen. Hauptsächlich zieht es die Europäer dabei in die Karibik.

Die beliebtesten Start-Häfen für Kreuzfahrten in Europa waren Southampton, Venedig, Barcelona, Civitavecchia, Savona, Palma de Mallorca, Genua, Hamburg, Marseille und Kopenhagen. Jeweils mehr als 200.000 Passagiere begannen in einem dieser Häfen ihre Kreuzfahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.