Mein Schiff 3 (Bild: TUI Cruises)

TUI Cruises‘ Mein Schiff 3 wird „Niedrig-Abgas-Schiff“

TUI Cruises‘ „Mein Schiff 3“ soll das bislang umweltfreundlichste, größere Kreuzfahrtschiff der Welt werden. Die Reederei kündigte heute an, den für Mai 2014 geplanten Neubau mit umfangreichen Umweltschutz-Features auszurüsten, darunter Abgas-Entschwefelung und Stickoxid-Katalysator. Laut TUI Cruises soll das „Niedrig-Abgas-Schiff“ bis zu 99 Prozent weniger Abgase-Schadstoffe ausstoßen.

ANZEIGE

Bereits bei Vertragsabschluss zum Neubau des 2.500-Passagiere-Schiffs bei STX Finland, so TUI Cruises, habe man mit der Werft einen „ambitionierten Energieeffizienz-Wert“ festgesetzt. Um diesen Wert zu erreichen, habe man in allen Bereichen an Verbesserungen der Umweltbilanz des Schiffs gearbeitet.

Eines der Ziele sei, den Energieverbrauch insgesamt um 30 Prozent zu reduzieren. Das reduziert vor allem den CO2-Ausstoß, der mit andern Mitteln kaum zu reduzieren ist, solange fossile Brennstoffe eingesetzt werden müssen.

Erreicht werden soll die Energieeinsparung beispielsweise durch Nutzung der Abwärme der Hauptmaschinen und eine sehr effiziente Klimaanlage an Bord, die zudem mit klimafreundlichem Kühlmittel betrieben werden soll und insbesondere in kühleren Fahrgebieten die Kühlwirkung des Seewassers mit nutzt. Ähnliche Maßnahmen sind allerdings auch bei Neubauten anderer Reedereien zu beobachten, zumal reduzierter Treibstoffverbrauch auch die Betriebskosten senkt.

Erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff allerdings setzt TUI Cruises bei der Mein Schiff 3 ein kombiniertes System zur Nachbehandlung der Abgase ein, das gemeinsam mit Wärtsilä entwickelt wurde: Eine Entschwefelungsanlage soll bis zu 99 Prozent der Schwefeloxide aus den Abgasen filtern, daneben aber auch den Partikelausstoß um 60 Prozent reduzieren. Zusätzlich – und in Kombination mit dem Schwefelfilter bislang einmalig auf einem Kreuzfahrtschiff – kommt ein SCR-Katalysator zum Einsatz, der die Stickoxide um 75 Prozent reduziert. Ein solcher Katalysator ist bislang lediglich auf der neuen Europa 2 im Einsatz, dort aber ohne zusätzlichen Schwefel-Scrubber.

Insbesondere mit dem SCR-Katalysator gegen Stickoxide erfüllt die Mein Schiff 3 dann bereits internationale Vorschriften, die für Neubauten erst 2016 in Kraft treten. Beim Schwefel-Filter kündigte TUI Cruises an, das man den Scrubber auch dort dauerhaft in Betrieb haben werde, wo das nicht vorgeschrieben sei, also außerhalb der Emissionsschutz-Zonen wie beispielsweise Ost- und Nordsee (siehe unser Beitrag: „Abgas-Vorschriften für Kreuzfahrtschiffe“).

Umweltschutz jenseits der Abgase

ANZEIGE

Auch in anderen Bereichen will TUI Cruises auf der Mein Schiff 3 beim Umweltschutz auf den neuesten Stand der Technik setzen. TUI-Cruises-Chef Richard J. Vogel: „Beim Umweltschutz geht es uns nicht nur darum, Vorschriften zu erfüllen, sondern darüber hinaus vorausschauend und proaktiv zu handeln, um unser Kreuzfahrtgeschäft heute und in Zukunft so umweltverträglich wie möglich zu gestalten.“

Zum Einsatz kommen auf der Mein Schiff 3 daher beispielsweise:

  • Advanced Water Purification System (AWP) zur Behandlung sämtlicher an Bord anfallenden Abwässer, neben Grau- und Schwarzwasser etwa auch die Flüssigkeiten aus der Entwässerungsanlage für Biomüll.
  • Einsatz von umweltfreundlichem Material beim Bau und der Ausstattung des Schiffs: hohen Recyclingfähigkeit, Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen und Materialien mit anerkannten Umweltzertifikaten. In den Passagierkabinen sei beispielsweise ausschließlich Holz mit FSC-Zertifizierung verbaut worden, so die Umweltmanagerin von TUI Cruises, Lucienne Damm.
  • hocheffiziente Klimaanlage und Lichtkontrollsystem
  • Nutzung von Abwärme
  • Verzicht auf Minibars in den Kabinen zum Energiesparen
  • hydrodynamisch optimierte Rumpf-Form und Spezialanstrich zur Reduzierung des Reibungswiderstands des Wassers

Im Detail rechnet TUI Cruises auch die konkreten Einsparungen durch einige dieser Maßnahmen vor:

  • Energiemanagementsystem: 2,2 t Treibstoff pro Tag (ca. 24.200 kWh)
  • Lichtkontrollsystem: 1,3 t pro Tag (ca. 14.300 kWh)
  • Abwärme-Nutzung von den Motoren: 1,6 t pro Tag (ca. 17.600 kWh)
  • Klimaanlage: 4,2 t pro Tag (46.200 kWh)
  • Verzicht auf Minibars: 0,33 t pro Tag

1 Kommentar zu “TUI Cruises‘ Mein Schiff 3 wird „Niedrig-Abgas-Schiff“

  1. Auf der Website von STX finden sich Studien zu ganz umweltfreundlichen Schiffen (The Future of Cruising – oder so ähnlich). Ich bin sehr gespannt, wann die erste Reederei mit so einem Projekt vorangeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.