Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Mit der Zaandam in Alaska

Alaska-Kreuzfahrtsaison 2023 mit Passagierzahl-Rekorden abgeschlossen

Nach pandemiebedingt schwächeren Jahren melden Kreuzfahrthäfen in Alaska sowie an der Nordwestküste Kanadas und der USA wieder Passagierzahl-Rekorde. Mit Ende der Alaska-Saison 2023 im Oktober kamen mehr Kreuzfahrt-Touristen als je zuvor in diese Region – auch, weil die Schiffe nun wieder mit voller Auslastung fahren.

Im kanadischen Victoria wurden während der Alaska-Saison 2023 zwischen April und Oktober 326 Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt rund 970.000 Passagieren gezählt. Und obwohl die Zahl der Schiffe damit um drei niedriger lag als im Jahr davor, stieg die Passagierzahl um 26 Prozent an, weil 2023 einige größere Schiffe nach Victoria kamen und die Auslastung der Schiffe höher war als im noch von der Pandemie beeinträchtigten Saison 2022.

Juneau in Alaska verzeichnete knapp 1,65 Millionen Kreuzfahrtpassagiere. 1,6 Millionen Passagiere kamen demnach auf großen Schiffen, knapp 8.000 auf kleinen. Damit verzeichnet die Stadt ein Plus von knapp 30 Prozent im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2019. Die Steigerung der Passagierzahlen ergibt sich in Juneau auch daraus, dass die Reedereien die Alaska-Saison 2023 bis in den späten Oktober ausdehnt hatten.

Mehr als 1,2 Millionen Kreuzfahrtpassagiere kamen nach in den kleinen, aber für seine Goldgräber-Geschichte berühmten Ort Skagway in Alaska. Auch diese Zahl ist ein Allzeit-Rekord.

Vancouver und Seattle mit Rekordzahlen

Vancouver in Kanada meldet eine Rekord-Alaska-Saison 2023. Geschätzte 1,25 Millionen Kreuzfahrtpassagiere auf 332 Schiffen werden in diesem Jahr Vancouver besucht haben, 54 Prozent mehr als noch 2022. Auch Vancouver meldet eine Auslastung der Kreuzfahrtschiffe wieder auf dem gleichen Niveau wie vor der Pandemie, nachdem man für 2022 noch niedrigere Auslastungen verzeichnet hatte.

Die Alaska-Saison von Vancouver ging am 24. Oktober mit dem Anlauf der Koningsdam zu Ende. Allein Holland America Line lief Vancouver mit fünf Schiffen zusammengenommen 76 Mal an und brachte dabei rund 168.000 Passagiere in die kanadische Stadt.

Und auch der zweite, große Start-Hafen für Alaska-Kreuzfahrthafen, Seattle, meldet Rekorde: Auf rund 1,7 Millionen Kreuzfahrtpassagiere ist die Stadt im Nordwesten der USA 2023 nach eigenen Angaben gekommen und damit noch deutlich mehr als die zu Beginn der Saison vorhergesagten 1,4 Millionen. Damit hatte Seattle noch einmal rund 400.000 Passagiere mehr als im vorausgegangenen Rekordjahr 2022. Das letzte Schiff der Saison war in Seattle die Crown Princess mit rund 3.000 Passagieren.

Aber längst nicht überall werden Kreuzfahrtschiffe und insbesondere eine immer weiter steigende Zahl an Passagieren gefeiert. In Sitka in Alaska ist beispielsweise in diesem Jahr bereits die zweite Petition zur Beschränkung der Kreuzfahrtpassagiere auf dem Weg. Und auch in anderen Kreuzfahrthäfen in Alaska regt sich zunehmend Widerstand.

Auf maximal 240.000 soll dem Wunsch der Initiative nach im kommenden Jahr die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere begrenzt werden. 2023 verzeichnete Sitka eine erneute Rekordzahl von fast einer halben Million Touristen, die per Schiff kamen. Eine vorausgegangene Petition im September 2023 hatte die Stadt Sitka zurückgewiesen, weil sie nach den Landesgesetzen von Alaska nicht umsetzbar gewesen sei.

Kommentar schreiben

Über den Autor: FRANZ NEUMEIER

Franz Neumeier
Über Kreuzfahrt-Themen schreibt Franz Neumeier als freier Reisejournalist schon seit 2009 für cruisetricks.de und einige namhafte Zeitungen und Zeitschriften. Sein Motto: Seriös recherchierte Fakten und Hintergründe statt schneller Schlagzeilen und Vorurteile, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. TV-Reportagen zitieren ihn als Kreuzfahrt-Experten und für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er wird regelmäßig in die Top 10 der „Reisejournalisten des Jahres“ gewählt und gewann mit cruisetricks.de mehrfach den „Reiseblog des Jahres“-Award.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner