Carnival Vista in Barcelona

Carnival Vista verursacht hohen Schaden in Messina

Die Carnival Vista hat im Hafen von Messina einen geschätzten Sachschaden von 250.000 Euro angerichtet, als sie am Sonntagabend, 28. August 2016, den Hafen verlies. Die schwimmende Pier einer Marina sowie zahlreiche Boote wurden beschädigt.

ANZEIGE

Bei der Hafenausfahrt war die Carnival Vista offenbar zu nahe an einer kleinen Marina für Sportboote vorbeigefahren, die sich am Ausgang des Hafens schräg gegenüber der Marienstatue in der Nähe des Neptun-Brunnens befindet. Ein Video der Zeitung Gazzetta del Sud zeigt, wie die Welle der vorbeifahrenden Carnival Vista zunächst eine Schwimmpier unter Wasser drückt, die dabei auch ein dort festgemachtes Boot mitreißt. Anschließend schwappt die Welle weiter durch die Marina und richtet weitere, teils schwere Schäden an zahlreichen Booten und den Piers an. Personen kamen bei dem Zwischenfall offenbar nicht zu Schaden.

Wie die lokale Website Tempo Stretto berichtet, schätzen die Behörden in Messina den entstandenen Schaden auf rund 250.000 Euro. Ein Teil der schwimmenden Pier sei so schwer beschädigt, das es nicht mehr repariert werden könne. Ermittlungen seien aufgenommen worden, um festzustellen, wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte. Der Kapitän der Carnival Vista sei dazu bereits am Folgetag in Neapel, dem nächsten angelaufenen Hafen, befragt worden.

Ein Youtube-Video eines Passagiers zeigt den Zwischenfall vom Schiff aus:

Die aktuelle Kreuzfahrt der Carnival Vista hatte am 26. August in Barcelona begonnen und endet am 3. September eben dort. Auf der Reise angelaufene Häfen sind Messina, Neapel, Civitavecchia, Livorno, Marseille, und Palma de Mallorca.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.