Disney-Privatinsel Castaway Cay

Castaway Cay

Castaway Cay, geografisch „Gorda Cay“, ist seit 1996 in Besitz der Walt Disney Company. Nahe alter Handelsrouten gelegen ist es wahrscheinlich, dass im 18. Jahrhundert Piraten diese Insel als Versteck nutzten, einen historischen Nachweis gibt es dafür allerdings nicht. Immerhin fanden Schatzsucher in den 1950er-Jahren nahe des heutigen Castaway Cay einige spanische Münzen aus dieser Zeit. Sicher ist dagegen, dass die Insel landwirtschaftlich genutzt wurde und Fischern als Zufluchtsort bei schlechtem Wetter diente.

ANZEIGE

In den 1960er-Jahren kaufte ein Immobilienmakler namens Alvin Tucker Land auf Gorda Cay und baute sogar eine Landebahn für Flugzeuge, die bis heute existiert und jetzt vor allem als Zubringerstraße zum Erwachsenen-Strand auf Castaway Cay dient. Die Landbahn hatte allerdings einen großen Nachteil: Drogenschmuggler nutzten die Insel vor allem in den 1980er-Jahren intensiv. Tucker war da längst wieder ausgestiegen und hatte die Insel an eine private Firma verkauft, die offenbar mit den Drogenschmuggglern unter einer Decke steckte.

Wasserspielplatz
Wasserspielplatz

Bevor Disney Gorda Cay 1996 kaufte, war sie bereits Drehort für einen bekannten Disney-Film: Die Szene aus „Splash„, in der Allen (Tom Hanks) das erste Mal die Meerjungfrau Madison (Daryl Hannah) traf, spielt auf Gorda Cay aka Castaway Cay. Nach dem Kauf der Insel investierte Disney rund 25 Millionen Dollar und verwandelte einen kleinen Teil von Gorda Cay in 18 Monaten Bauzeit in ein Ferienparadies für Kreuzfahrt-Passagiere. Am 30. Juli 1998 ging Castaway Cay offiziell in Betrieb.

Strand exklusive für Erwachsene
Strand exklusive für Erwachsene

Der weitaus größte Teil, nämlich rund 90 Prozent, ist naturbelassen und so dicht bewachsen, dass man sich lediglich auf den wenigen Straßen durch die Insel bewegen kann, bevorzugt mit Leih-Fahrrädern. Die Insel hat auch ein kleines Postamt, das Briefe und Postkarten mit einem eigenen Castaway-Cay-Stempel abstempelt.

Die deutlich größere, bewohnte Insel Abaco Island liegt rund zehn Kilometer entfernt, sodass heute viele der Helfer auf Castaway Cay von Abaco nach Gorda Cay um Arbeiten kommen und Disney Cruise Line viele Arbeitsplätze bietet. Castaway Cay ist übrigens bislang die einzige Privatinsel einer Reederei mit einem eigenen Anleger, sodass nicht getendert werden muss und dadurch auch die beiden großen, 4.000-Passagiere-Schiffe Disney Fantasy und Disney Dream hier problemlos anlegen können.

Attraktionen und Besonderheiten

Für Wassersport reservierte Lagune
Für Wassersport reservierte Lagune

Castaway Cay ist die einzige Privatinsel mit eigenem Kreuzfahrtschiff-Anleger, sodass kein Tendern nötig ist. Lediglich der Privatstrand Labadee auf Haiti von Royal Caribbean hat seit kurzem ebenfalls einen Anleger. Eine Fahrrad-Wege führen über die ganze Insel einschließlich der ehemaligen Flugzeug-Landebahn, sodass sich das Ausleihen eines Fahrrades auf Castaway Cay durchaus lohnen kann (6 US-Dollar pro Stunde; Alter: ab 5 Jahre).

Zum Vergleich mit anderen Kreuzfahrtgesellschaften siehe auch: Übersicht aller Privatinseln der Kreuzfahrt-Reedereien.

ANZEIGE

Alle Angebote auf Castaway Cay im Überblick:

  • Wassersport: Tretboote (2- und 4-Sitzer 8 bzw. 10 Dollar pro 30 Minuten), Kayaks (Ein- und Zweisitzer, 8 bzw. 10 Dollar), Aqua Trike (15 Dollar), Segelboot Fun Cat (20 Dollar), Segelboot Hobie Cat (18 Dollar), Stand-up-Paddle SUP (10 Dollar pro 30 Minuten), Luftmatrazen „Floats“ und Reifen (6 Dollar für den ganzen Tag)
  • Stingray Adventure, Schnorcheln in einer flachen, eingezäunte Lagune mit zahmen Stachelrochen
  • Ausflüge zum Schnorcheln, Angeln, Parasailing, Glasboden-Bootsfahrten und Jet-Ski (Ein- und Zweisitzer)
  • Tischtennis, Fußball, Basketball, Billiard, Volleyball, Federball
  • zwei Wasserspielplätze
  • großer, betreuter Kids & Teens-Bereich „Scuttle’s Cove“
  • „Hide Out“ als exklusiver Bereich für Teens
  • Leih-Fahrräder (6 Dollar pro Stunde)
  • Shops und Souvenir-Stände
  • offizielles Post-Amt der Bahamas
  • mehrere Barbecue-Restaurants
  • einen exklusiv für Erwachsene reservierten Strand „Serenity Beach“, hier auch Massagen (gegen Gebühr)
  • private Cabanas / Hütten zum Mieten sowohl am Erwachsenen- als auch am Familien-Strand

Essen und die meisten alkoholfreien Getränke sind im Reisepreis inklusive, ebenso Tischtennis, Volleyball etc., die Kinderbetreuung und der Aufenthalt am Erwachsenen-Strand. Für die übrigen Aktivitäten fallen zusätzliche Gebühren an. (Stand: Januar 2012)

Castaway Cay

  • Besitzer: Walt Disney Company
  • wird angelaufen von: Disney Cruise Line
  • in Betrieb seit: 1998 (gekauft 1996)
  • Geografischer Name: Gorda Cay
  • Größe: ca. 17,5 Quadratkilometer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.