Costa neoClassica

Costa neoClassica wird 2018 ausgemustert

Costa verkauft die Costa neoClassica. Zugleich kehrt die Costa Victoria aus Asien wieder nach Europa zurück und übernimmt im Mittelmeer Routen der Costa neoRiviera.

ANZEIGE

Die 1991 gebaute Costa neoClassica soll im Rahmen der Flottenerneuerung ausgemustert werden. Ihr Einsatz bei Costa endet demnach zum Ende der Indien- und Malediven-Saison am 10. März 2018.

Update (Dezember 2017): Die Costa neoClassica wurde an Bahamas Paradise Cruise Line verkauft und wird ab April 2018 als „Grand Classica“ für zweitägige Kurzreisen von West Palm Beach (Florida) nach Grand Bahama Island eingesetzt.

Die fünf Jahre jüngere Costa Victoria kehrt dagegen von ihrem Einsatz bei Costa Asia zurück nach Europa. Nach einer grundlegenden Renovierung übernimmt sie im Mittelmeer die einwöchige Balearen-Route der Costa neoRiviera mit Stopps in Savona, Olbia, Menorca, Ibiza (overnight), Palma de Mallorca und Tarragona (overnight). Für die Renovierung geht die Costa Victoria in die Werft Chantier de Marseille.

Die Costa neoRiviera wiederum wechselt auf eine einwöchige Kreuzfahrt-Route zu den griechischen Inseln mit Bari als Basishafen.

Mit bereits auf den nun geänderten Kreuzfahrten gebuchten Passagieren will Costa umgehend Kontakt über die Reisebüros aufnehmen.

1 Kommentar zu “Costa neoClassica wird 2018 ausgemustert

  1. Irgendwie schade, aber auch verständlich, bei den ganzen Neubauten. Und das Neo-Programm läuft ja auch nicht so gut. Hoffentlich kein Fall für den Schrott, sind dann immerhin schon 30 Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.