Computerzeichnung: Disney-Privatstrand auf Eleuthera, Bahamas (Bild: © Disney)

Disney Cruise Line plant zweite Privatinsel auf den Bahamas

Disney Cruise Line plant eine zweite Privatinsel auf den Bahamas, neben der bereits seit 1998 betriebenen Insel Castaway Cay (geografisch: Gorda Cay).

Das neue Ressort soll auf einer Halbinsel bei Lighthouse Point im äußersten Süden der Insel Eleuthera entstehen. Nur rund fünf Kilometer nordwestlich davon betreibt Princess Cruises bereits seit 1992 ein Privatstrand-Areal unter dem Namen Princess Cays.

Disneys künftiger Lighthouse Point verfügt über Strände auf beiden Seiten der Halbinsel und drei natürliche Seen. Laut Makler, der das Areal bis vor kurzem zum Verkauf angeboten hatte, umfasst das bisher unerschlossene Areal eine Fläche von gut drei Quadratkilometern. Baubeginn bei Lighthouse Point könnte bereits 2020 sein, mit der Fertigstellung rechnet Disney Cruise Line für 2022 oder 2023.

Man habe mit der Regierung der Bahamas vertraglich vereinbart, die Halbinsel verantwortungsvoll und nachhaltig zu entwickeln. Es werde kein Kanal für die Schiffe ausgebaggert, um den Meeresboden zu schonen. Mehr als 80 Prozent der Fläche sollen natürlich und unberührt bleiben.

Lighthouse Point, Eleuthera, Bahamas (Bild: © Disney)
Lighthouse Point, Eleuthera, Bahamas (Bild: © Disney)

Allerdings gibt es auch Widerstand gegen die Pläne. Eine entsprechende Petition bei Change.org hat – Stand 26. August 2019 – bereits über 75.000 Unterschriften.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.