Gemütliches Ambiente im Buffet-Restaurant Villa Pompeiana

Essen auf der MSC Poesia

Das Essen gehört zu den Dingen, an die Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen die höchsten Ansprüche stellen und dabei gerne vergessen, den Reisepreis ins Verhältnis zur erwarteten Qualität zu setzen. Daher wird das Essen bei MSC in Internet-Foren gerne mal kritisiert. Realistisch und fair betrachtet ist das Essen auf der MSC Poesia sowohl in den beiden Hauptrestaurants Il Palladio (Deck 6) und La Fontane (Deck 5) als auch im Buffet-Restaurant Villa Pompeiana Cafeteria (Deck 13) in Ordnung. Wer das perfekt gebratene Steak vom Kobe-Rind und Hummer aus Maine erwartet, wird freilich enttäuscht sein. Aber dafür bezahlt der Passagier auf der MSC Poesia auch nicht.

ANZEIGE

Vor allem italienische Gericht hat die Küche hervorragend im Griff, zu weich gekochte Nudeln oder geschmacklose Saucen wie gelegentlich auf amerikanischen Schiffen gibt’s hier nicht. Kreuzfahrt-Kritiker Douglas Ward schwärmt sogar vom besten Risotto, das man auf hoher See bekommen kann – und spricht dabei von der MSC Poesia. Überprüfen konnten wir das nicht, denn an den zwei Tagen, die wir an Bord waren, stand kein Risotto auf der übrigens recht umfangreichen Speisekarte Dafür gab es beispielsweise überbackene Aubergine-Roulade (ein Gedicht, obwohl ich sonst kein Auberginen-Fan bin) und wunderbar al dente gekochte Nudelgerichte.

Beispiel-Speisekarte

Vorspeisen:

  • Krabben-Surimisalat, Frikadellen
  • Salat: Mischsalat mit Kopfsalat, Tomaten und Mais
  • Suppe: Hühnersuppe mit Kohl und Kartoffeln
  • Pasta: Sedanini-Nudeln mit vier Käsesorten

Hauptspeisen:

  • Gebackener Klippfisch
  • Gebratene Schweinekeule mit Senf
  • Rindergeschmortes mit Gemüse, Lorbeer und Zitronensaft
  • Auberginenroulade mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum
  • Beilagen: Bratkartoffel-Scheiben, Geschmorte Karotten und Sellerie
  • Käse: Auswahl an Käsespezialitäten
  • Brot: Knoblauchbrot, Grissinis, Brötchen

Dessert:

  • Reispudding mit Zimt
  • Bayerische Creme mit Himbeeren
  • frische Früchte
  • Eis des Tages
  • Blätterteiggebäck mit frischen Früchten

Zuzahlung für L’Obelisco und Kaito Sushi Bar

Kaito Sushi Bar
Kaito Sushi Bar

Zuzahlungspflichtig sind auf der MSC Poesia zwei Restaurants: Das L’Obelisco auf Deck 13, direkt im Anschluß an die Villa Pompeiana Cafeteria und die Kaito Sushi Bar auf Deck 7. Wir hatten das Vergnügen, die Sushi Bar zu testen und können nur uneingeschränkt empfehlen, sich dieses Spezialitätenrestaurant zu gönnen. Das relativ kleine Restaurant ist japanisch kühl, aber doch gemütlich eingerichtet, Sushi, Sashimi & Co bereiten die Köche vor den Augen des Gastes frisch. Bezahlt wird a la carte, wobei die Preise von 2,50 Dollar für kleine Appetizer bis zu 56 Dollar für das opulente Oriental Medley für Zwei reicht. Beispiele: Miso-Suppe 4,50 Dollar, Nigri 2 Stück 2,60 bis 4,60 Dollar, Sashimi 5 Stück 4,80 bis 8,20 Dollar.

Tischzeiten

Die Hauptrestaurants haben abends feste Tischzeiten, 17:30 und 20 Uhr, mittags ist Open Seating zwischen 12 und 14 Uhr. Das Buffet-Restaurant Villa Pompeiana hat mittags von 12 bis 14:30 Uhr, abends von 18:30 bis 22:30 Uhr geöffnet, wobei es nach 20.15 Uhr nur noch Pizza gibt. Zwischen 23:30 und 0:30 Uhr gibt es dann noch einmal ein Mitternachtsbuffet mit kleinen Snacks.

Für die Spezialitätenrestaurants sind Reservierungen erforderlich. Das L’Obelisco hat abends von 18:30 bis 21:30 Uhr geöffnet, die Sushi Bar mittags von 12-16 Uhr und abends von 18-23 Uhr.

Frühstück gibt’s übrigens zwischen 7 und 10:30 Uhr sowohl im Buffet-Restaurant als auch in einem der Hauptrestaurants sowie als Zimmerservice.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der MSC Poesia auf Einladung von MSC.

Weitere Teile der Serie " Italienischer Charme: MSC Poesia ":

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.