Fincantieri baut neue Schiffsklasse für Norwegian

Norwegian Cruise Line hat bei der italienischen Fincantieri-Werft vier Kreuzfahrtschiffe einer neuen Schiffsklasse bestellt, zwei weitere Schiffe sind optioniert. Die Auslieferung soll 2022 bis 2025 erfolgen.

ANZEIGE

Laut Fincantieri soll die neue Schiffsklasse bei Norwegian Cruise Line den Kern der zukünftigen Kreuzfahrtschiff-Flotte von NCL bilden: 300 Meter lang, Platz für 3.300 Passagiere und eine Tonnage von BRZ 140.000. Bislang hatte Norwegian Cruise Line für seine Neubauten die Papenburger Meyer-Werft bevorzugt.

Die neue Schiffsklasse sei auf Flexibilität optimiert und werde mit innovativer Konfiguration das Erlebnis der Passagiere steigern, schreibt Fincantieri in einer Pressemitteilung. Die Schiffe seien mit Fokus auf Energieeffizienz, geringen Treibstoffverbrauch und Umweltverträglichkeit optimiert.

Der Auftragswert liegt laut Fincantieri pro Schiff bei rund 800 Millionen Euro. Die vier fest bestellten Schiffe sollen von 2022 bis 2025 ausgeliefert werden. Die anvisierten Termine für die beiden zusätzlichen Optionen reichen bis 2027.

Zuletzt hatte Norwegian Cruise Line 2015 mit der Norwegian Escape ein Schiff der Breakaway-Plus-Klasse mit 4.266 Passagieren und einer Tonnage von BRZ 164.400 in Dienst gestellt. Im März 2017 nimmt Norwegian Cruise Line die für den asiatischen Markt vorgesehene Norwegian Joy in Dienst. 2018 und 2019 folgen zwei weitere Schiffe der Breakaway-Plus-Klasse, die jeweils bei Meyer in Papenburg gebaut wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.