Europa

Hapag-Lloyd Cruises: Legeres Luxus-Konzept für die Europa

Bei ihrem Werftaufenthalt im Oktober 2019 bekommt die ehrwürdige Europa von Hapag-Lloyd Cruises ein frisches und lockeres Ambiente. Sie wird damit zu einem direkten Schwesterschiff der Europa 2. Mit an Bord der Europa ist dann auch Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling.

Zwei Wochen lang wird die Europa im Oktober 2019 umfangreich umgebaut. Danach soll sie ein ganz neues Ambiente haben: moderner, legerer, frischer. Fünf Restaurants wird die Europa bei der Renovierung bekommen: Neben Europa-Restaurant, Venezia und Lido Café auch ein neu konzipiertes sowie ein gänzlich neues Restaurant. Der Fitness- und Spa-Bereich erhält ein neues Konzept namens „Europa Refresh“ mit dem Aspekt „Achtsamkeit“ als einen wesentlichen Schwerpunkt.

Eines der Highlights der Europa ist ab Oktober 2019 das Restaurant „The Globe by Kevin Fehling“ des Hamburger Drei-Sterne-Kochs. 20 Tage pro Jahr soll Fehling selbst an Bord er Europa sein, die übrige Zeit leitet ein Mitglied aus seinem Team die Galley des Spitzenrestaurants.

The Globe by Kevin Fehling (Bild: Hapag-Lloyd Cruises)
The Globe by Kevin Fehling (Bild: Hapag-Lloyd Cruises)

Kevin Fehling will in „The Globe“ klassische Gerichte modern interpretieren. Auf der Europa hatte Fehling bereits früher als Sous-Chef gearbeitet. Bislang ist das „Restaurant Dieter Müller“ das kulinarische Highlight der Europa.

Kevin Fehling (Bild: Hapag-Lloyd Cruises)
Kevin Fehling (Bild: Hapag-Lloyd Cruises)

Neues Seafood- und Tapas-Restaurant „Pearls“

Ganz neu ist das Restaurant „Pearls“ mit Seafood und Tapas, auf Deck 7 inklusive einer Außenterrasse am Heck. Dort befindet sich derzeit ein teilweise offener Bereich sowie der Fitness-Kursraum.

Restaurant "Pearls" (Bild: Hapag-Lloyd Cruises)
Seafood- und Tapas-Restaurant „Pearls“ (Bild: Hapag-Lloyd Cruises)

Zum neuen Ambiente der Europa passt auch, dass der starre Dresscode aufgehoben wird, klassischen Gala-Abende und Captain’s Dinner sollen durch modernere Formate ersetzt werden, wie Hapag-Lloyd Cruises formuliert. Dazu gehört auch, dass im Hauptrestaurant künftig freie Tischwahl statt einer festgelegter Platzordnung herrscht.

Fitness mit Schwerpunkt auf „achtsamen Lebensstil“

Das klassische Wellness- und Fitness-Programm an Bord wird auf der Europa ergänzt beispielsweise durch Kurse nach dem „Les Mills“-Trainingskonzept. Ernährungsworkshops in Kooperation mit der Medizinerin und Autorin Dr. Anne Fleck ergänzen das „Europa Refresh“-Konzept mit dem Aspekt gesunde Ernährung und soll Fitness, Gesundheit und Entspannung miteinander vereinen.

Flexibel und individuell

Mehr Flexibilität und mehr Individualität – darin sieht der CEO von Hapag-LLoyd Cruises, Karl J. Pojer, einen wichtigen Schlüssel zum Erfolg auf einem modernen Ultra-Luxus-Kreuzfahrtschiff, wie er gegenüber cruisetricks.de schon in einem Podcast-Interview Anfang 2018 erläuterte.

Ein paar Image-Bilder von Hapag-Lloyd Cruises geben einen ersten Eindruck vom künftigen Ambiente an Bord der Europa:

Katalog 2020/21 vorgestellt

Zugleich mit den News zum neuen Konzept der Europa hat Hapag-Lloyd Cruises auch den ersten Katalog für die Zeit nach der Renovierung vorgestellt. Zum ersten Mal läuft demnach die Europa beispielsweise Murmansk, Pulau Mantanani Besar (Malaysia), Porto Santo Stefano (Italien) und das irische Londonderry an.

Im März 2021 fährt die Europa beispielsweise nach Ostasien inklusive Japan und sechs großen Städten wie etwa Hongkong, Tokio und Shanghai. Zum Indian Summers geht es 2020 von Hamburg über Island und Grönland nach Nordost-Kanada. Zu den Highlight-Reisen zählt außerdem eine Kreuzfahrt nach Schottland und Westirland. Und mit „Musicwaves“ gibt es auch ein neues Themenkreuzfahrt-Format. Mit Jazz, Swing und Soul an Bord fährt die Europa dafür nach Norwegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.