Otto Sverdrup (Bild: Hurtigruten /Agurtxane Concellon)

Hurtigruten 2021 mit der Otto Sverdrup ganzjährig ab Hamburg

Ab 26. Januar 2021 will Hurtigruten ganzjährig von Hamburg aus Kreuzfahrten anbieten. Die frühere Finnmarken, nach ihrem Umbau mit neuem Namen Otto Sverdrup, fährt dann als reines Kreuzfahrtschiff eine modifizierte Route der klassischen Postschiffe entlang der norwegischen Küste.

Anfang 2020 wurde die ehemalige Finnmarken umfangreich modernisiert und zum reinen Kreuzfahrtschiff umgebaut. Dabei erhielt sie auch neue, emissionsärmere Motoren und soll mit einer Mischung aus Marinediesel und Biodiesel fahren. Auch mit einem Landstromanschluss ist das Schiff ausgerüstet, den es in Hamburg auch tatsächlich wird nutzen können, sofern der neue Koalitionsvertrag der Stadtregierung zur Landstromausrüstung aller Kreuzfahrtterminals zügig umgesetzt wird. Für den nächsten Werftaufenthalt der Otto Sverdrup im Jahr 2022 ist die Umrüstung auf Hybrid-Antrieb geplant.

Die Otto Sverdrup hat eine Kapazität von 526 Betten. Bei der Renovierung hat Hurtigruten auf skandinavische Materialien wie Granit, Eiche, Birke und Wolle gesetzt. Mit dem Hauptrestaurant Aune, dem Spezialitätenrestaurant Lindstrøm und dem Bistro Fredheim bietet das Schiff das gleiche Restaurant-Konzept wie die beiden neu gebauten Expeditionsschiffe der Flotte, Roald Amundsen und Fridtjof Nansen.

1 Kommentar

1 Kommentar zu “Hurtigruten 2021 mit der Otto Sverdrup ganzjährig ab Hamburg

  1. Naja, die Route mit Abfahrt ab Hamburg ist ja toll, meiner Meinung nach ist es die schönste Seereise der Welt.
    Fahrten im Winter sind auch gut, das bieten auf der Route wenige an,
    Es ist aber halt ein ehemaliger Postdampfer, wenn auch renoviert, d. h. die Kabinen sind bescheiden klein…
    …ganz im Gegensatz zu den Preisen, die sind rekordverdächtig hoch.
    Ich werde da keinesfalls einbuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.