Feuerwerk nach der Taufe der Costa Diadema

Impressionen von der Taufe der Costa Diadema

Die Costa Diadema ist getauft. Am Stammsitz von Costa in Genua gab die Italienierin Carolina Miceli am 7. November 2014 dem neuen Flaggschiff der italienischen Reederei offiziell seinen Namen, für die Genuesen gab es ein prächtiges Feuerwerk. Wir waren bei der Taufe dabei und haben ein paar Impressionen von der Taufzeremonie in Bildern zusammengestellt.

ANZEIGE

Taufpatin Carolina Miceli hieb auf der Bühne des Theaters der Costa Diadema mit einem kleinen Beil das Band durch, was den Mechanismus auslöste, der die Champagnerflasche am Bug des neuen Kreuzfahrtschiffs zerschellen ließ. Neben der Taufpatin Carolina Miceli, Expedientin aus Italien, die einen Wettbewerb um den Job der Taufpatin gewonnen hatte, gab es auch vier Ehrendamen aus Deutschland, Spanien, China und Frankreich – unter ihnen die Deutsche Sonja Sauer.

Zuvor war die Taufpatin mit Kapitän Massimo Garbarino und den Ehrendamen in einer Parade über das Schiff gegangen, hatten sich an verschiedenen Stationen am Schiff den Passagieren vorgestellt, die die Taufzeremonie jeweils von dort auf Video-Bildschirmen verfolgten. Bereits am Nachmittag fand bei einer Pressekonferenz die Plaketten-Übergabe mit der Stadt Genua statt und die italienische Klassifizierungsgesellschaft RINA überreichte die „Green Star“-Zertifizierung für die Erfüllung der von der RINA definierten Umweltstandards durch die Costa Diadema.

Für Gänsehaut bei Besatzung und Passagieren sorgten nach dem sehr stilvollen und kreativen Feuerwerk zahllose Schiffe im Hafen von Genua mit ihrem Schiffshörnern, die der Kapitän mit dem Horn der Costa Diadema ausgiebig beantwortete.

Die Costa Diadema nimmt am heutigen Samstag, 8. November, in Savona ihren regulären Kreuzfahrtbetrieb auf, die Jungfernfahrt hatte bereits vor der Taufe von Triest nach Genua stattgefunden. „La Regina Del Mediterraneo“, wie Costa ihr neues Flaggschiff nennt, fährt ganzjährig im westlichen Mittelmeer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.