Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Galerie

Neues auf der Mein Schiff 6 nach Werftaufenthalt

Nach einem turnusmäßigen Werftaufenthalt ist die Mein Schiff 6 am 3. Mai 2022 wieder in Dienst gegangen. Leonie Winkler ist für Cruisetricks.de auf der ersten Kurzreise des Schiffs für zwei Tage an Bord gewesen und hat Fotos von einigen der Veränderungen und Neuerungen mitgebracht.

Fünf Jahre nach Indienststellung ist bei einem Kreuzfahrtschiff der erste, große Werftaufenthalt fällig – Schiffs-TÜV, in der Fachsprache: Klasse. Die Mein Schiff 6 ging dazu für neun Tage im französischen Brest ins Trockendock. Wie es aussieht, wenn ein Kreuzfahrtschiff am Trockenen liegt, zeigt ein Video, das TUI Cruises von dem Werft-Aufenthalt gemacht hat:

Neben den technischen Arbeiten und Überprüfungen – beispielsweise einem neuen, recht umweltfreundlicher Silikon-Unterwasseranstrich gegen Bewuchs – hat TUI Cruises auch einige Passagierbereiche renoviert, Matratzen in den Kabinen ausgetauscht und Ähnliches.

Neu gestaltet hat TUI Cruises die Außenalster Bar und Grill, den Champagnertreff, die Café Bar, das Atelier, das Spielkasino und der Reiseberater-Bereich nahe der Galerie.

Im Shopping-Bereich „Neuer Wall“ auf Deck 4 gibt es erstmals bei TUI Cruises „Permanent Make-up & More“ in Zusammenarbeit mit Riso. Neben Permanent-Make-up sind auch Anwendungen wie Microneedling und BB-Glow im Angebot.

Neue Galerie in Kooperation mit Queens Kunstgalerien

Ganz neu an Bord und erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff ist „Queens Kunstgalerien“, die nun statt dem bisherigen Partner Lumas die Galerie auf Deck 4 neben der zugehörigen Bar betreiben. Entsprechend heißt die Bar nun auch „Galerie Bar“ und nicht mehr „Lumas Bar“.

Zum Angebot der neuen Galerie gehören neben Fotokunst auch Kunstdrucke, Unikate und Skulpturen. Queens Kunstgalerien haben sich laut TUI Cruises auf moderne und zeitgenössische Kunst spezialisiert und arbeiten mit etablierten und aufstrebenden internationalen Künstlern zusammen. Neben Bob Dylan und James Francis Gill, einem Mitbegründer der Pop Art, vertreten sie beispielsweise auch Robert Bailey und Saxa.

Café Bar mit Fokus liegt auf Nachhaltigkeit

Fair produzierter und gehandelter Kaffee und Tee, nachhaltige Thermobecher sowie umweltfreundliche Verpackungen prägen laut TUI Cruises die neu gestaltete Café Bar gegenüber der Rezeption. Aber auch die Möbel und Materialien, wie zum Beispiel der Teppich und die Kissenbezüge, sind in der Café Bar mit Fokus auf Nachhaltigkeit gewählt.

Die Sessel sind laut TUI Cruises aus einem Kunststoff hergestellt, das einen natürlichen, nicht fossilen Ursprung hat und somit biologisch abbaubar und kompostierbar ist. Für den Bezug der neuen Loungesessel wurden Textilien aus recyceltem Polyester gewählt. Beistelltische bestehen entweder aus dem Naturmaterial Kork oder aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff. Der Teppich in der Bar ist aus ungefärbter Wolle und ist „cradle-to-cradle“-zertifiziert.

Neues Ultraschall-Antifouling

Mein Schiff 6
Mein Schiff 6 (Archivbild)

Unsichtbar für den Passagier, aber sehr umweltfreundlich ist das Ultraschall-Antifouling-System, das TUI Cruises in den Seekästen, Filtergehäusen und den Plattenwärmetauschern für die Maschinenkühlung und damit im kompletten Seewasserkühlungssystem hat installieren lassen.

Die von dem Kieler Unternehmen Hasytec Electronics entwickelte Technik ist bereits auf Container- und Tankschiffen im Einsatz und verhindert mithilfe von Ultraschall die Bildung eines Biofilms. Das System sorgt dafür, dass flüssigkeitsführenden Oberflächen frei von marinem Bewuchs und biologischen Ablagerungen bleiben. So wird verhindert, dass invasive Organismen in fremde Ökosysteme eingeschleppt werden.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner