RCI und Celebrity erhöhen Trinkgeld-Empfehlung

Royal Caribbean International und Celebrity Cruises erhöhen zum 2. Januar 2018 die Trinkgeld-Empfehlungen um einen Dollar auf 14,50 Dollar pro Passagier und Tag. Erst im Mai 2017 hatte Royal Caribbean International die Trinkgelder schon einmal um 55 US-Cent angehoben. Celebrity Cruises hatte zuletzt im Juni 2016 ebenfalls um 55 US-Cent erhöht.

ANZEIGE

Die neuen Trinkgeld-Beträge, die bei Royal Caribbean International dem Bordkonto der Passagiere automatisch belastet werden, liegen damit ab 2. Januar 2018 bei 14,50 Dollar, für Suiten-Passagiere ab Kategorie Grand Suite bei 17,50 Dollar. Für eine 7-Nächte-Kreuzfahrt fällt also pro Passagier ein Betrag von 101,50 Euro beziehungsweise 122,50 Dollar an, war beim derzeitigen Dollarkurs (Dezember 2017) von 1,18 rund 86 Euro beziehungsweise 104 Euro sind.

Bei Celebrity Cruises erhöht sich der Betrag ebenfalls am 2. Januar 2018 von 13,50 auf 14,50 Dollar. In Kabinen der Aqua/Concierge Class geht der Betrag von 14 Dollar auf 15 Dollar, in Suiten von 17 Dollar auf 18 Dollar nach oben. Bei einer 7-Nächte-Kreuzfahrt sind das hier dann 101,50, 105 beziehungsweise 126 Dollar (86 Euro, 89 Euro beziehungsweise 107 Euro).

Die beiden Schwester-Reedereien Royal Caribbean International und Celebrity Cruises belasten die Trinkgelder in der empfohlenen Höhe den Passagieren automatisch über das Bordkonto. Wer damit nicht einverstanden ist, kann die Beträge aber zurückbuchen lassen. Beide Reedereien bieten auch an, die Beträge bereits vorab zusammen mit dem Reisepreis zu bezahlen. Eine nachträgliche Stornierung an Bord ist in diesem Fall nicht möglich.

Passagiere, die das Trinkgeld für eine gebuchte Kreuzfahrt in der empfohlenen Höhe bereits mit dem Reisepreis bezahlt haben, müssen jedoch nicht nachzahlen. Für sie gilt unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Reise bei Royal Caribbean International der bisherige Betrag von 13,50 Dollar beziehungsweise 16,50 Dollar in Suiten, bei Celebrity Cruises 13,50 Dollar, 14 Dollar beziehungsweise 17 Dollar. Auch wer bereits gebucht, die Beträge aber noch nicht vorausgezahlt hat, kann dies noch vor dem 2. Januar 2018 zu den alten Sätzen nachholen.

1 Kommentar zu “RCI und Celebrity erhöhen Trinkgeld-Empfehlung

  1. Dieses System ist veraltet und gehört abgeschafft! Ich gehöre zwar zu denen die wenn möglich bereits im Vorfeld bezahlen, aber dieses System ist weder besonders fair noch nachvollziehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.