Ritz-Carlton plant drei Kreuzfahrt-Yachten

Die Luxushotel-Kette Ritz-Carlton steigt ins Kreuzfahrtgeschäft ein. Schon Anfang 2019 soll die erste von drei Luxus-Yachten für je 298 Passagiere in Dienst gestellt werden.

ANZEIGE

190 Meter lang, 149 Suiten mit privatem Balkon, darunter zwei Duplexsuiten mit 138 Quadratmetern Fläche – das sind die bislang bekannten, baulichen Details zu den drei Ritz-Carlton-Kreuzfahrt-Yachten.

Geschäftsführer der Ritz-Carlton Yacht Collection ist Lars Clasen, früher A-Rosa-CEO und geschäftsführenden Gesellschafter der Deutschen Seereederei (später AIDA).

Ein weiterer Deutscher spielt kulinarisch eine wichtige Rolle: Ein Restaurant an Bord der Kreuzfahrt-Yachten wird in Kooperation mit Sven Elverfelds Drei-Sterne-Restaurant Aqua im Ritz-Carlton Wolfsburg entstehen.

Insgesamt sind drei Schiffe geplant, die 2019, 2021 und 2022 in Dienst gehen sollen. Gebaut werden die Schiffe laut Ritz-Carlton in einer nicht namentlich genannten Werft, die bislang noch nicht im Kreuzfahrtgeschäft aktiv sei. Unbestätigten Quellen zufolge soll es sich dabei um Barreras Shipyard im spanischen Vigo handeln.

Die Fahrtziele der ersten der drei Ritz-Carlton-Kreuzfahrt-Yachten sollen Mittelmeer, Nordeuropa, Karibik und Lateinamerika sein mit Schwerpunkt auf kleinere und besondere Hafenstopps wir etwa Capri, Portofino, St. Barth oder direkt vor der Altstadt Cartagenas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.