Hapag-Lloyd Cruises: neuer Name, neues Logo

von
Artikel drucken
Reederei-Chef Karl J. Pojer präsentiert das neue Logo in Hamburg
Reederei-Chef Karl J. Pojer präsentiert das neue Logo in Hamburg

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten vermarktet seine Luxus- und Expeditionskreuzfahrten künftig unter dem Namen „Hapag-Lloyd Cruises“ und auch das Logo verändert sich. Zum Jubiläumsjahr der Kreuzfahrt gibt es außerdem eine neue Markenkampagne des Luxus- und Expeditionskreuzfahrt-Unternehmens.

ANZEIGE

Das Logo erfährt eine dezente Modernisierung, für den Firmennamen soll künftig die international verständlichere Formulierung „Cruises“ statt „Kreuzfahrten“ zum Einsatz kommen.

Beim Logo werden die Grundfarben Orange und Blau im Farbton dunkler, der Schriftzug in Weiß statt in Schwarz auf orangem Grund. Die Schriftart wird moderner und schlanker, ebenso das blaue Logo. Um die Tradition des Kreuzfahrt-Unternehmens zu betonen, enthält das neue Logo die Jahreszahl 1891 – dem Jahr, in dem Albert Ballin die Augusta Victoria zum ersten Mal auf eine Vergnügungsreise zur See schickte, was zumeist als Geburtsstunde der Kreuzfahrt gilt.

Im Vergleich: oben das bisherige, unten das neue Logo von Hapag-Lloyd Cruises
Im Vergleich: oben das bisherige, unten das neue Logo von Hapag-Lloyd Cruises

Was auf den ersten Blick wie eine kleine Änderung aussieht, ist für ein Hamburger Traditionsunternehmen dennoch ein großer Schritt. Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung, erläutert im cruisetricks.de-Interview: „Hapag-Lloyd ist als deutsches Traditionsunternehmen, als Hamburger Unternehmen ein Begriff, ist Kultur und etwas ganz Besonderes. Deswegen haben wir auch gesagt, wir wollen keine Revolution, sondern eine Evolution. Wir wollen uns der Marktentwicklung anpassen und vor allem auch der Dynamik unseres Unternehmens. Wir haben die letzten zwei Jahre sehr erfolgreich bestritten, wir haben einiges vor und das wollten wir auch mit abbilden. Das sollte sich in diesem neuen Logo widerspiegeln, also moderne Farbgebung, das Ganze etwas optisch aufgewertet und dann eben international.“

ANZEIGE
Noch keine Weihnachtsgeschenke? Schnell noch bei Amazon bestellen!

An den Schornsteinen der vier Schiffen von Hapag-Lloyd Cruises, Europa, Europa 2, Bremen und Hanseatic wird das neue Logo übrigens nicht sofort auftauchen. Das neue Logo werde, so Karl J. Pojer, erst nach und nach bei den nächsten Werftaufenthalten oder bei ähnlichen Gelegenheiten aufgemalt.

Begleitet wird die Änderung des Logos und des Namens von einer Markenkampagne, die sich stark auf das Jubiläum „125 Jahre Kreuzfahrten“ bezieht und beispielsweise auf einer eigenen Website – www.since-1891.com – die erste Kreuzfahrt von Albert Ballins Augusta Victoria von 1891 nacherzählt. Zur Kampagne gehören aber beispielsweise auch neue Werbemotive, eine Serie von Rabatt-Angeboten für Reisen und ein Jubiläumsbuch. Die gesamte Kampagne steht unter dem Leitspruch „Die Geschichte beginnt hier“.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

3 Kommentare zu Hapag-Lloyd Cruises: neuer Name, neues Logo

  1. Marita on Januar 22, 2016 at 1:31 am

    Merkwürdige Ansicht, dass das neue Logo moderner sein soll? Die Zahl mittendrin wirkt sehr befremdlich. So als wollte man sagen, für Leute von 18 bis 91. ;) Dabei wollte Hapag-Lloyd doch gerne Familien mit Kindern als Kunden gewinnen. Mich überzeugt das auf jeden Fall nicht. Da ging es wohl wie meistens nur darum, dass jemand seine eigenen Vortsellungen verwirklicht.

  2. Franz on Januar 22, 2016 at 8:09 am

    Logo-Änderungen sind eigentlich immer etwas sehr Schwieriges und Kontroverses. Einerseits erwarten alles etwas völlig Neues, Sensationelles, ganz Anderes. Andererseits muss das Unternehmen unglaublich viele Aspekte berücksichtigen. Da kommt bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten neben Offensichtlichem wie Tradition und einer starken Bekanntheit des (bisherigen) Logos (=neues Logo muss wiedererkennbar sein auch für Leute, die sich nicht so genau damit beschäftigen) beispielsweise auch hinzu, dass man nicht zu weit vom alten Logo weggehen sollte, weil weltweit Hundertausende Container mit dem Hapag-Lloyd-Logo der Container-Reederei unterwegs sind und kräftig Werbung machen bzw. zur Markenbekanntheit beitragen – sowas wirft man auch nicht einfach weg, indem man das Logo komplett ändert. Um man als Undedarfter das „1891“ ohne Erklärung sofort versteht, darüber kann man allerdings wirklich verschiedener Meinung sein ;-)

  3. Eike on Januar 22, 2016 at 10:06 am

    Wieso 1891? Ich sehe da achtzehn Einundneunzigstel. ;-)

    Bis auf die Jahreszahl dazwischen finde ich daß das neue Logo den Spagat, den Franz beschreibt, gut hinbekommen hat. Es ist wiedererkennbar, aber doch etwas moderner.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.