Karibik-Kreuzfahrt buchen in der Hurrikan-Saison?

(aktualisiert) von
Artikel drucken
tropischer-sturm-bermuda-nasa

Sturm nahe den Bermudas 1995 (Bild: NASA Johnson Space Center)

Kreuzfahrten in der Karibik sind in den Sommer-Monaten besonders günstig – wenn da nicht die ständige Gefahr von tropischen Stürmen und Hurrikans wäre. Wie riskant ist es aber wirklich, eine Karibik-Kreuzfahrt in der Hurrikan-Saison zu buchen?

ANZEIGE

Ein Kreuzfahrtschiff ist der ideale Urlaubsort für eine Karibik-Reise während der Hurrikan-Saison. Denn die Schiffe weichen schlechtem Wetter einfach aus. Mit etwas Planung und Voraussicht bekommt man vor allem von Juli bis September sehr günstige Karibik-Kreuzfahrten bei – realistisch betrachtet – nur geringem Risiko.

Droht tatsächlich ein Hurrikan im Fahrtgebiet eines Kreuzfahrtschiffs, wechselt die Kreuzfahrtgesellschaften häufig einfach nur von einer Standard-Route auf die andere – von westliche auf östliche Karibik oder umgekehrt. Im schlimmsten Fall entfallen einzelne Hafen-Stopps und man hat zusätzliche See-Tage – diese dafür in einem Fahrtgebiet mit ruhigem Wasser bei schönem Wetter. Bei einem heranziehenden Hurrikan müssen alle Kreuzfahrtschiffe in dem Gebiet umdisponieren, sodass in den Ausweich-Häfen oft nicht immer genug Kapazitäten für zusätzliche Schiffe vorhanden sind.

Reisepreis-Minderung gibt es bei Routen-Änderungen oder Ausfall von Hafen-Stopps nicht, über die Reisebedingungen sichern sich die Kreuzfahrtgesellschaften hier ab. Und schließlich kann die Gesellschaft für einen Hurrikan ebensowenig etwas wie die Passagiere.

Was passiert, wenn ein Kreuzfahrtschiff in einen Hurrikan gerät?

hurricane-cruise-ship

Ausläufer eines Hurrikans, gesehn von einem Kreuzfahrtschiff aus (Bild: Natalie Wilkie)

Diese Situation ist eher theoretischer Natur, denn Kreuzfahrtschiffe haben eine Höchstgeschwindigkeit von 22 bis 25 Knoten (ca. 46 km/h), Hurrikans bewegen sich in der Regel mit etwa 8 bis 10 Knoten (ca. 19 km/h) weiter. Ein Kreuzfahrtschiff kann einem tropischen Sturm oder Hurrikan also bequem davonfahren. Lediglich wenn der Antrieb des Schiffs komplett ausfallen sollte (wie bei der Carnival Tropicale 1999 passiert), kann es eng werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass Hurrikan und Maschinenausfall zusammentreffen, ist sehr gering.

Tipps für Karibik-Kreuzfahrten im Sommer

Das Wichtigste: Planen Sie 2 oder 3 Puffer-Tage bei An- und Abreise ein. Dann sind Sie flexibel genug, wenn beispielsweise ein Flughafen wegen eines Hurrikans vorübergehend geschlossen sind.

Vergleichen Sie, was eine Flugbuchung direkt über die Kreuzfahrtgesellschaft kostet. Gerade im Sommer sind deren Angebote gar nicht so schlecht. Und ein paar Euro mehr sind das reduzierte Risiko vielleicht wert. Denn die Kreuzfahrtgesellschaft wird sich intensiv darum bemühen, dass Sie das Schiff erreichen, wenn bei den Flügen etwas schief geht.

Gerade in Florida bietet sich als Vor- und Nachprogramm ohnehin der Besuch einer der berühmten Vergnügungsparks wie Disney World, Universal Studios, Sea World oder die ganz neue Harry Potter World in Orlando an. Die Parks haben im Hochsommer Nebensaison, sind deshalb relativ günstig und haben oft Special-Angebote. Für Spar-Angebote in Disney World empfiehlt sich die Website Mousesavers.com. Allerdings ist das nichts für hitzeempfindliche Menschen – in den Sommermonaten ist es in Südflorida heiß, feucht und das Regen-Risiko ist deutlich erhöht. Aber ehrlich: Wer stört sich wirklich nachhaltig an einem Platzregen bei 30 Grad im Schatten?

Wenn Sie trotz aller Vorsicht und Vorausplanung merken, dass Sie das Schiff wegen Flug-Verspätungen oder anderen Hurrikan-Auswirkungen vielleicht nicht mehr erreicht werden: Rufen Sie bei der Hotline der Kreuzfahrtgesellschaft an. Oft haben die Kreuzfahrtgesellschaften noch Optionen, Sie rechtzeitig aufs Schiff zu bringen.

Eine Reiserücktrittversicherung (die ohnehin sinnvoll ist) wird dagegen in der Regel nichts nützen. Zwar ist ein Reiserücktritt laut ADAC denkbar, wenn ein Hurrikan ein Urlaubsziel stark verwüstet hat oder ein bevorstehender Hurrikan das Reiseziel unmittelbar bedroht. Ein Kreuzfahrtschiff wird aber fast immer Alternativ-Routen anbieten, die vom Sturm nicht betroffen sind.

Hurrikan-Saison und Risiko-Zeiten

Offiziell dauert die Hurrikan-Saison im Atlantik von 1. Juni bis 30. November. Die Kernzeit mit dem höchsten Risiko sind die Monate August, September und Oktober. In diesen Monaten treten statistisch gesehen 78% der tropischen Stürme, 87% der schwächeren und 96% der stärkeren Hurrikans auf. (Quelle: About.com). Anfang bis Mitte September treten – wiederum statistisch betrachtet – innerhalb der Saison am häufigsten Hurrikans auf.

Besonders betroffen sind die Inseln der Karibik, der Golf von Mexiko sowie die Küsten von Florida. Auch Bermuda und die Bahamas liegen innerhalb der Hurricane Alley.

Von den großen Kreuzfahrthäfen sind besonders Miami und Fort Lauderdale/Port Everglades. Aber auch Orlandos Kreuzfahrthafen Port Canaveral bekommt gelegentlich einen Hurrikan ab.

Als eher Hurrikan-sichere Karibik-Gebiete gelten nur Aruba, Bonaire, Curacao, Trinidad, Tobago. Sie liegen nah zum Festland ohnehin nur am Rand der Hurrikan-Zone und sind nur sehr selten betroffen. In der östlichen Karibik und die Ostküste der USA scheint das Hurrikan-Risiko Mitte August bis Mitte September am höchsten zu sein; in der westlichen Karibik, Mexiko und Belice treten die heftigeren Stürme tendenziell eher erst ab Mitte September auf.

Übrigens: Auch weiter im Norden wirken sich Hurrikans nicht unerheblich aus. Die Stürme ziehen abgeschwächt weiter und sterben erst über dem Nord-Atlantik. Auch eine Transatlantik-Kreuzfahrt im Spätsommer kann also durchaus unruhig werden, wenn ein ehemaliger Hurrikan heranzieht

Hurrikan-Vorhersagen für die Hurrikan-Saison

Kann man die Hurrikan-Wahrscheinlichkeit für eine komplette Saison vorausberechnen? Zwei Forschungseinrichtungen probieren das jedes Jahr – mit relativ geringer Treffergenauigkeit: die Forscher des britischen Tropical Storm Risk als auch das Tropical Meteorology Project der Colorado State University. Und wenn die Kreuzfahrt näher rückt, gibt es beim amerkianischen National Weather Service präzise und ausführliche Hurrikan-Vorhersagen und Vorausberechnungen für den Weg, den ein Hurrikan jeweils geht: National Hurricane Center.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

3 Kommentare zu Karibik-Kreuzfahrt buchen in der Hurrikan-Saison?

  1. cruiSEbastian on April 18, 2010 at 9:23 pm

    Ahoi,
    prima… endlich mal jemand, der mit diesem Vorurteil aufräumt. Sowohl berufsbedingt als auch privat habe ich schon öfter den Sommer als Karibik-Kreuzfahrt-Zeit ausgewählt. Und nie bereut…
    Einmal vor vielen Jahren wurde es an Bord der Star Clipper auch etwas unruhig und der Starthafen musste verlegt werden, aber es war eine wunderbare Reise mit traumhaften Wolkenbildern.
    Auch letzter Sommer wurde wunderbar, denn wir hatten an keinem Tag Regen, der begann immer dann pünktlich, wenn wir gerade die Insel, den Hafen verlassen hatten. Lediglich bei der Planung waren wir etwas fürsorglich mit extra Tagen vor und nach der Cruise, schwererem Mietwagen und auf Key West fest gemauertem statt hölzern-nostalgischem Hotel.
    Also nur keine Scheu… auf dem Schiff ist es bei aufkommenden Hurrikans im Zweifel sicherer als an Land.
    Ahoi

  2. carrie on Juni 29, 2016 at 2:24 pm

    Ich liebe Schiff fahren sehr und habe ja keine Angst. Aber wie erklären Sie sich diesen Vorfall? http://www.heute.at/freizeit/reisen/Hurrikan-sorgte-fuer-Chaos-auf-Kreuzfahrtschiff;art23666,1257067 – Leider kommt es ja doch vor in der Praxis.

  3. Franz Neumeier on Juni 29, 2016 at 2:34 pm

    @carrie: Salopp könnte man jetzt sagen: Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber das wäre dann doch etwas zu einfach. Warum die Anthem of the Seas in diesem Aufsehen erregenden Fall in diesen Sturm geraten ist, lässt sich von außen natürlich nur schwer nachvollziehen, weil man einfach die genauen Fakten und Erkenntnisse nicht hat, die Kapitän und Reederei zu diesem Zeitpunkt hatten. Hinterher ist man immer schlauer und ganz sicher wäre der Kapitän ausgewichen, hätte er die Intensität des drohenden Sturms vorher gekannt. Royal Caribbean sagt jedenfalls, die Vorhersagen seien so gewesen, dass das Ausmaß des Sturms nicht absehbar war. Für diese Sichtweise spricht auch – paradoxerweise – das herumfliegende Balkon-Mobiliar in dem Video. Hätte der Kapitän vorher gewusst, was auf ihn zukommt, hätte er zumindest das Mobiliar auf den Außendecks sichern lassen. Aber offenbar wurde er einfach überrascht. Denn auch in unseren modernen, technisierten Zeiten, ist Wetter halt immer noch nicht perfekt vorhersehbar.

    Ein gewisses Restrisiko bleibt in der Seefahrt immer; die Gewalten der Ozeane und des Wetters lassen sich vom Menschen halt nicht kontrollieren. Eine absolute Sicherheit wird es hier, wie in den meisten anderen Bereichen unseres Lebens, nie geben.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

cruisetricks.de Kreuzfahrt-Ratgeber Buch-Cover Ihr kompletter Kreuzfahrt-Reiseführer!
weiterlesen »
Kreuzfahrtschiff-Guide Oasis und Allure of the Seas Schiffs-Reiseführer mit Tipps, Tricks & allen Details
weiterlesen »
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Reportagen Kreuzfahrten zum Lesen und Genießen!
weiterlesen »

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.