Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Sehr starke Hurrikan-Saison 2024 für die Karibik vorhergesagt

Zahl und Stärke der Hurrikans im Atlantik und damit vor allem auch in der Karibik sollen 2024 deutlich über dem Durchschnitt liegen. Das sagt die Colorado State University voraus. Auch Karibik-Kreuzfahrten könnten 2024 daher stärker von Hurrikans und entsprechenden Routenänderungen betroffen sein.

Offiziell dauert die Hurrikan-Saison im Atlantik und in der Karibik von 1. Juni bis 30. November. In diese Zeit treten Tropenstürme bis hin zu Hurrikans typischerweise auf. Die Colorado State University (CSU) ermittelt jährlich die Hurrikane-Wahrscheinlichkeit im Rahmen ihres Tropical Meteorology Projects.

Für 2024 sieht die CSU-Prognose eine deutlich stärkere Hurrikan-Saison voraus als üblich. Als Gründe nennen die Forschenden eine Kombination aus extrem hohen Wassertemperaturen im zentralen und östlichen Atlantik und ein wahrscheinlicher Wechsel von Klimaphänomen El Niño zu La Niña – beides Signale für Bedingungen, die Hurrikans fördern.

Als „sehr aktiv“ prognostiziert die CSU die bevorstehende Hurrikan-Saison daher. In konkreten, statistischen Zahlen bedeutet das: 23 Stürme, die stark genug sein werden, um einen Namen zu bekommen. Der Durchschnitt aus den Jahren 1991 bis 2020 liegt bei lediglich 14,4. Davon könnten 11 zu einem Hurrikan werden, fünf davon der Kategorien drei bis fünf, im Vergleich zum Durchschnitt von 7,2 beziehungsweise 3,2.

Für die 2024er-Hurrikan-Saison rechnen die Forschenden entsprechend mit insgesamt 115 Tagen, an denen mit Namen bezeichnete Tropenstürme regional toben, davon 45 Hurrikan-Tage und davon wiederum 13 Tage mit einem „Major Hurricane“, also ab Kategorie drei.

Wie sich Kreuzfahrt-Urlauber auf Hurrikans vorbereiten können

Für Kreuzfahrtschiffe geht von Hurrikans grundsätzlich nur wenig Gefahr aus. Hurrikans entwickeln zwar sehr hohe Windgeschwindigkeiten, bewegen sich aber langsam voran. Kreuzfahrtschiffe können Hurrikans daher ausweichen beziehungsweise entsprechend der Vorhersagen die Fahrtrouten ändern und das Hurrikan-Gebiet großräumig umfahren.

Allerdings können Hurrikans vor allem die An- und Abreise zu und von einer Kreuzfahrt erheblich beeinträchtigen. Sie bringen den Flugverkehr durcheinander, verursachen im unangenehmsten Fall tagelange Flughafensperren und Flugausfälle. Außerdem können Routenänderungen oder eine verspätete Rückkehr in den Hafen bei den Kreuzfahrten dazu führen, dass Passagiere ihre geplanten Flüge nicht rechtzeitig erreichen.

Empfehlenswert ist daher, für Kreuzfahrten an der US-Ostküste und in die Karibik, entsprechende Puffertage einzuplanen und sich alternative An- und Abreisemöglichkeiten zurechtzulegen, um bei nötigen Umbuchungen schnell reagieren zu können. Sinnvoll können auch zwei Tage Hotelübernachtung vor und nach der Kreuzfahrt sein, um bei Unregelmäßigkeiten mehr Spielraum zu haben.

Auf der zumindest finanziell sichersten Seite sind Passagiere, die ihre An- und Abreise als Teil des Kreuzfahrt-Pauschalpakets buchen. Zwar schützt auch das nicht vor Flugausfällen. Jedoch ist in diesem Fall die Reederei beziehungsweise der Reiseveranstalter dafür verantwortlich, seine Kunden zum Schiff beziehungsweise wieder nach Hause zu bringen und dafür auch die Kosten zu übernehmen.

Bei individuell gebuchter An- und Abreise trägt der Reisende dagegen die Kosten für Um- oder Neubuchungen und gegebenenfalls Hotelaufenthalte selbst. Für ausgefallene Hafenstopps entsteht dagegen regelmäßig ein Minderungsanspruch, der anders als Schadensersatz unabhängig vom Verschulden entsteht.

Kommentar schreiben

Über den Autor: FRANZ NEUMEIER

Franz Neumeier
Über Kreuzfahrt-Themen schreibt Franz Neumeier als freier Reisejournalist schon seit 2009 für cruisetricks.de und einige namhafte Zeitungen und Zeitschriften. Sein Motto: Seriös recherchierte Fakten und Hintergründe statt schneller Schlagzeilen und Vorurteile, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. TV-Reportagen zitieren ihn als Kreuzfahrt-Experten und für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er wird regelmäßig in die Top 10 der „Reisejournalisten des Jahres“ gewählt und gewann mit cruisetricks.de mehrfach den „Reiseblog des Jahres“-Award.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner