Schiffsportrait: Celebrity Summit

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Celebrity Summit (Bar Harbor, Maine)

Celebrity Summit, vor Anker in Bar Harbor, Maine

Mit der Celebrity Summit nach Neuengland und Kanada – eine Kreuzfahrt der Kontraste: Was mit traumhaft sonnigen Sommer-Tagen begann, endete mit einer wahren Wellen-Achterbahn in den Ausläufern von Hurrikan Earl, der entlang der US-Ostküste nach Norden zog und das Schiff kräftig durchschüttelte („Kreuzfahrt einmal rund um Hurricane Earl“). Zur Belohnung erreichte die Celebrity Summit die Bucht von New York verspätet erst mittags, mit grandiosem Blick auf Manhattan und die Freiheitsstatue bei Tageslicht – allerdings nicht gerade zur Freude derjenigen Passagiere, die einen frühen Rückflug für den selben Tag gebucht hatten.

ANZEIGE

Celebrity Summit, 29.8. – 5.9.2010, Kabine 8171, Kat. C3 Concierge Class Balkon (Panorama Deck), Cape Liberty, Bayonne/NJ – Seetag – Portland/ME – Bar Harbor/ME – Saint John, NB/CA – Halifax, NS/CA – Seetag – Cape Liberty, Bayonne/NJ. Eine wie immer sehr detaillierte Review einschließlich des Show-Programms an Bord und Tipps zu den Hafenstopps hat Carmen übrigens bei Kreuzfahrten-Treff gepostet.

Die Celebrity Summit hinterlässt einen überwiegend sehr positiven Eindruck, allerdings mit ein paar Schwachpunkten, die uns gerade bei Celebrity Cruises überrascht haben. Wie von Celebrity gewohnt ist das Entertainment an Bord Spitzenklasse, die Shows fantasievoll und mitreißend, die Entertainer sowohl auf der Bühne als auch in den Lounges und Bars hervorragend. Das Essen ist lecker und von hoher Qualität. Und besonders der Thalasso-Pool im Solarium-Bereich ist eine Oase der Entspannung, wie man sie sich auf einem Kreuzfahrtschiff nur wünschen kann.

Ein wirklicher Schwachpunkt an Bord der Celebrity Summit ist aber das Select Dining – nicht dramatisch und auch kein Grund, die Summit nicht zu buchen, aber doch ein Schwachpunkt, der das positive Gesamtbild trübt. Dazu mehr im Anschnitt „Essen“. Kleinere Service-Mängel fielen hin und wieder auch an anderer Stelle auf. So werden leere Cocktailgläser am Pool nur sporadisch abgeräumt, die Handtücher auf offenbar nicht mehr benutzten Sonnenliegen nur sehr zögernd abgeräumt, um für andere Gäste Platz zu machen.

Für 2012 ist die Celebrity Summit zur „Solstifizierung“ vorgesehen, also eine größere Renovierung einschließlich einiger Umbauten mit dem Ziel, das Schiff – als letztes der Millennium Class – mit einigen erfolgreichen Features und den Design-Ideen der so erfolgreichen Solstice Class aufzuwerten (vergleiche unser Bericht von der bereits „solstifizierten“ Celebrity Constellation). Kleinere Abnutzungserscheinungen und der eine oder andere Kratzer und Rostfleck sind dementsprechend auf der Celebrity Summit nicht zu übersehen, sind aber auch nicht weiter schlimm.

Obwohl die Unterschiede zur Celebrity Constellation deutlich sichtbar sind, ist die Celebrity Summit doch ein gediegenes, angenehmes Kreuzfahrtschiff, nicht zu groß, nicht zu klein und sowohl für Kreuzfahrt-Neulinge als auch für erfahrene Kreuzfahrer empfehlenswert.

Celebrity Summit im Detail

Die Celebrity Summit wurde im September 2001 als drittes Schiff der Millennium-Klasse (Schwestern Celebrity Millennium, Celebrity Infinity, Celebrity Constellation) von Chantieres de l’Atlantique in St. Nazaire, Frankreich, fertig gestellt und in Betrieb genommen. Innovativ war bei der Inbetriebnahme der emissionsarme Gas- und Dampf-Turbinenantrieb mit zwei um 360 Grad drehbaren Pods anstelle der klassischen Schiffsschrauben. Mit einer Länge von 294 Metern und einer Breite von 32 Metern fasst sie bei Doppelbelegung 1.950 Passagiere. 11 Decks stehen dabei den Passagieren zur Verfügung.

Deck 1-3: Grand Foyer, Guest Relations, Konferenz-Räume, Spezialitätenrestaurant Normandie

Grand Foyer

Grand Foyer

Auf Deck 1 befinden sich Tender-Ausgang und medizinisches Zentrum. Deck 2 (Continental) enthält Innen- und Außenkabinen. In Deck 3 (Plaza) beginnt das sich über das gesamte Schiff erstreckende Atrium oder Grand Foyer mit seiner großen Freitreppe. Hier befinden sich ganz vorne die unterste Ebene des Celebrity Theaters, das hoch bis Deck 5 reicht. Daran schließen sich Kabinen (Innen- und Außenkabinen an). Im hinteren Bereich folgt das Grand Foyer mit der Guest Relations, Shore Excursions, dem Wine Cellar, dem Captain´s Club Desk sowie dem Concierge. Es folgt steuerbord das Kino mit drei Konferenz-Räumen und backbords das Spezialitäten-Restaurant Normandie (zuzahlungspflichtig, $ 35 pro Person). An der Guest Relations gibt es übrigens auch Ausdrucke der aktuellen Nachrichten in verschiedenen Sprachen (auch auf Deutsch).

Deck 4: Michael’s Club, Promenade, Casino, Rendez-Vous Lounge und Restaurant

Cosmopolitan Restaurant

Cosmopolitan Restaurant

Deck 4 (Promenade) ist ganz den öffentlichen Bereichen gewidmet. Hier besteht auch die Möglichkeit auf die Promenade nach draußen zu gehen. Liegestühle sind vorhanden. Vorne ist nach den Aufzügen die Foto-Gallerie und links Michael´s Club. Letzteres ist der Stammplatz des Piano-Spielers und dient vor dem Abendessen Elite-Membern als Cocktail Lounge. Es schließt sich das rauchfreie Fortunes Casino an. Im Atrium befindet sich das Internet-Café Online (Preise $ 0,65/Minute, Pakete $ 29,95/49 min, $ 49,95/90 min, $ 79,95 / 150 min, $ 99,95 / 237 min; WLAN nur in Hot Spots nicht auf der Kabine). Es folgt die Rendez-Vous Lounge mit Tanzfläche, wo meist die Jazz Band spielt. Am Heck befindet sich die untere Ebene des Cosmopolitan Restaurant, das durch seine zwei-stöckige Glasfront am Heck besticht.

Deck 5: Shops, Cova Café, Martini- und Champagner-Bar, Select Dining

Auf Deck 5 (Entertainment) setzen sich die öffentlichen Bereiche fort. Im vorderen Bereich befinden sich die edleren Boutiquen und Schmuckgeschäfte. The Emporium beherbergt auch die klassischen zollfreien Läden für Tabakwaren und Alkohol sowie die Souvenir- und Merchandise-Waren. Auch ein Regal mit allerlei Kleinigkeiten (sundries), von der Kopfschmerztablette über das Deo bis zur Pinzette findet sich hier im Tabakwaren-Laden.

Cova Café

Cova Café

Es schließt sich das Cova Café Milano an. Auf der linken Seite gibt es tageszeitabhängig kleine Köstlichkeiten bis hin zu Tapas (abends, ohne Zuzahlung). Rechts ist die Kaffee-Bar mit Kaffeespezialitäten und Bar-Karte (Kaffeespezialitäten ab rund $ 4). In diesem Bereich spielt das Streich-Quartett und singt die für Celebrity Cruises typische, vierköpfige A-Cappella-Gruppe. Links folgt die Champagner-Bar, rechts die Martini-Bar. Eine Öffnung lässt den Blick auf die Tanzfläche der Rendez-Vous Lounge fallen. Zum Heck hin folgt die obere Ebene des Cosmopolitan-Restaurants. Die Steuerbord-Seite ist dabei dem Select-Dining vorbehalten.

Cocktail-Special: Martini-Flight

Cocktail-Special: Martini-Flight

Tipps zur Martini Bar: Wir gönnten uns nach dem Abendessen noch den Martini-Flight ($ 15 plus 15% Service Charge). Dabei handelt es sich um sechs kleine Gläser mit diversen Martinis, vom Classic, Apple Martini, Peartini, Sunrise, Raspberry Lemonade Martini bis zum Fresh Martini. Zweimal während der Kreuzfahrt gibt’s auch eine kostenlose Veranstaltung namens Martini Mixology 101 aus der Savor Serie von Celebrity Life. Dabei gibt es drei Martinis zur Verkostung, die Passagiere dürfen die Zutaten erraten und erfahren dabei den einen oder anderen Trick beim Mixen von Martinis.

Deck 6-8: iLounge, Bibliothek

Bibliothek "Words"

Bibliothek “Words”

Auf Deck 6 (Penthouse) befinden sich Balkonkabinen und Suiten. Im Bereich der mittleren Aufzüge ist das vormalige Notes bereits umgebaut zur Celebrity iLounge, in welcher die Computer-Kurse auf Apple-Computern stattfinden. Deck 7 (Vista) beherbergt ebenfalls überwiegend Balkonkabinen und Suiten (und vereinzelte Innen- und Außenkabinen). Im Bereich des Notes befindet sich hier das Akupunktur-Zentrum. Deck 8 (Panorama) und 9 (Sky) enthalten überwiegend die Concierge-Class-Kabinen sowie zum Bug hin auch normale Balkon-Kabinen. Darüber hinaus sind einzelne Außen- und Innenkabinen zu finden. Im mittleren Bereich liegt die zweigeschossige Bibliothek Words, die auch einen kleinen Bereich mit deutschen Büchern vorrätig hält.

Deck 10: Aqua Spa, Fitness, Pool, Sauna, Thalasso-Pool, Buffet-Restaurant

Deck 10 (Resort) beginnt zum Bug hin mit dem Aqua Spa und dem Fitness Center. Der zuzahlungspflichtige Persian Garden ist in dieser Schiffsklasse leider im Inneren und ohne Aussicht angeordnet. Außerdem ist hier der Beauty- und Friseursalon. Es folgt der überdachte Thalasso-Therapy-Pool mit höher konzentriertem Salzwasser, Sprudelliegen und Wasserfällen sowie zwei Whirlpools. Dieser Bereich ist Passagieren ab 16 Jahren vorbehalten.

Solarium und Thalasso-Pool

Solarium und Thalasso-Pool

Geheimtipp Sauna: Etwas versteckt rechts und links in Richtung des Spa-Bereichs befinden sich je eine Tür zur Sauna (links Damen, rechts Herren) mit Umkleide und Schließfächern. Die Saunen bieten einen schönen Ausblick aufs Meer und sind auf den Deckplänen nicht verzeichnet, sodass dort kaum Andrang herrscht. Die Sauna kann kostenfrei benutzt werden.

In Richtung Heck befindet sich hier auch das Aqua Spa Café mit Getränkestation, das vor allem mit leichterer Küche aufwartet. Es schließt sich der Poolbereich (The Waterfall Pool) mit seinen zwei Salzwasser-Pools und zwei Whirlpools sowie Pool-Bar (links) an. Hier darf Portside/links auch geraucht werden. Gegenüber der Pool-Bar ist eine große Handtuch-Station. Entlang des Pools befinden sich mehrere Ablagen, an denen Handtücher zur Verfügung stehen. Neben den Ablagen befinden sich übrigens auch Einwurfschächte zum Entsorgen der benutzten Handtücher. In Richtung Heck befindet sich der Pool Grill mit klassischen Burgern, Onion-Rings, Wraps, Taco-Chips und mehr.

Nach dem Aufzugsbereich geht es in das Waterfall Café, das Buffet-Restaurant. Hier ist besonders auf die Ausbuchtungen an den Fenstern zu achten: Bullaugen-artige Glas-Fenster im Boden geben einen spektakulären Blick direkt nach unten aufs Meer frei.

Deck 11-12: Revelations Lounge, Sonnendeck, Tower, Conversatory, Fun Factory

Deck 11 (Sunrise) hat vorne den Nachtclub („Revelations Lounge“, teils auch als „The bar at the edge oft he Earth“ bezeichnet) mit grandiosem Ausblick, der auch tagsüber für verschiedenste Aktivitäten genutzt wird. Links ist der Eingang zum Tower, dem Bereich für Teenager, der bis Deck 12 geht. Es schließt sich das obere Sonnendeck mit Liegen und Joggingbahn an. Die Mast Bar hat zwei gemütliche Sitzecken und einen schönen Blick über den Pool.

The Conservatory

The Conservatory

Im Bereich der mittleren Aufzüge ist das Conservatory. Dieser Bereich wird im Rahmen des Solsticize-Umbaus zum Tuscan Grille. Derzeit wird er als Verkaufsfläche für Blumen-Arrangements und Blumen genutzt und ist damit etwas unterbewertet. Der weiße Flügel lädt den einen oder anderen Gast zu einem Ständchen ein. Im Decksplan findet sich hier noch ein Golf-Simulator. Der Raum enthält aber Tisch-Tennis-Platten sowie eine Dart-Scheibe. Im Außenbereich folgen Shuffleboard-Flächen. Über eine Treppe geht es hoch auf Deck 12 (Sport) zum Basketball-Platz. Bei den Heck-Aufzügen ist die Video Arcade sowie die Ship Mates Fun Factory (für Kinder von 3 bis 11 Jahren), die auch über einen kleinen Pool (30 cm tief) und eine Rutsche im Außenbereich verfügt.

Unterhaltung tagsüber

Für Unterhaltung sorgten den ganzen Tag über neben der Celebrity Band und den Sängern und Tänzern das Elk Island Quartet (Jazz & Favorites, Rendez-Vous Lounge), Johnny Winters (Gitarrist, Cova Café), Magnitude (Party Band, Pool und Revelations), Paradise String Quartet (klassische Musik, Cova Café), The Neptunes (A Cappella, Cova Café) und Tom Listebarger (Piano Entertainer, Michael´s Club).

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.