Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
AIDAcosma in Rotterdam

AIDAcosma: Megakreuzfahrtschiff für sonnige Fahrtgebiete

Die AIDAcosma ist am 26. Februar 2022 in Hamburg zu ihrer Jungfernfahrt in See gestochen. Cruisetricks.de war dabei, hat Änderungen und Neuerungen im Vergleich zu ihrem Schwesterschiff AIDAnova zusammengestellt und sich die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen bei AIDA angesehen.

Die AIDAcosma eignet sich mit dem neuen, offenen Bereich am Heck mehr für warme Fahrtgebiete als die AIDAnova. Dort sorgt das Foliendach im Heckbereich über dem Four Elements auch bei kühlem Wetter für angenehme Atmosphäre im Warmen, während die AIDAcosma mit dem „Ocean Deck“ unter anderem einen Infinity-Pool und viel Freifläche auf mehreren Ebenen und einen Aussichtspunkt auf Deck 19 bietet.

Neu sind auf der AIDAcosma auch das Spezialitäten-Restaurant „Beach House“, der veränderte und in „Mamma Mia“ umbenannte Italiener, neue Features in den Lanai-Kabinen, insgesamt 106 zusätzliche Kabinen und ein großer Indoor-Spielplatz für Kinder.

Ocean Deck mit Infinity-Pool und Skywalks

Die größten und auffälligsten Veränderungen auf der AIDAcosma betreffen die obersten Decks, 16 bis 20. Dort hat AIDA den mit Folie überdachten „Four Elements“-Bereich gegen offene Decks getauscht. Die neu gestalteten Außenbereiche heißen „Ocean Deck“ und der Name deutet schon an, dass sie das Schiff hier zum Meer öffnet und mehr Fläche unter freiem Himmel bietet als die AIDAnova.

Ocean Deck
Ocean Deck

Der Beach Club mit AIDA Bar mittschiffs wandert ein Deck nach oben nach 17, da darunter auf Deck 16 zusätzliche Kabinen Platz finden. Die AIDAcosma hat 2.732 Kabinen für 5.428 Passagier bei Normalbelegung (AIDAnova: 2.626 Kabinen, 5.216 Passagiere). Die Diskrepanz bei den Zahlen zur Doppelbelegung der Kabinen ergibt sich aus insgesamt 36 Einzelkabinen – dazu später mehr.

Komplett anders sieht die AIDAcosma auf den oberen Decks am Heck aus: Der mit Foliendach versehene, groß Indoorbereich „Four Element“ mit Klettergarten ist einem Außenbereich gewichen: Infinity-Pool, Whirlpool, Bar, eine kleine Bühne und mehrere, abgestufte Ebenen zum Sonnenbaden und mit schöner Aussicht nach hinten aufs Meer.

Infinity-Pool am neuen Ocean Deck

Der Infinity-Pool der AIDAcosma kommt der Idee eines echten „Infinity“-Pools so nahe, wie das auf einem großen Kreuzfahrtschiff technisch möglich ist: Er schließt zum Heck auch unter Wasser mit einer Glasscheibe ab, die nur geringfügig über die Wasserlinie hinausragt.

Ocean Deck - Infinity-Pool
Ocean Deck – Infinity-Pool

Freilich ist dieser Pool nicht sehr groß und breit, sodass abzuwarten bleibt, wie er mit dem Andrang an einem warmen, sonnigen Tag zurechtkommt. Auf unserer Reise bei Temperaturen knapp über Null Grad in der Nordsee war vor allem der nebenan gelegene Whirlpool beliebt, der Infinity-Pool aber beispielsweise auch, um von dort den Sonnenaufgang zu bewundern.

Ocean Deck - Infinity-Pool
Ocean Deck – Infinity-Pool

Zwei weitere Whirlpools gibt es ein paar Treppenstufen höher auf Deck 17, außerdem je einen Infinity-Whirlpool auf Deck 17 mittschiffs – dort zum Windschutz mit hochgezogener Scheibe – am öffentlichen Sonnendeck sowie im Außenbereich der AIDA-Lounge.

Panorama-Blick auf den Infinity-Pool von oben

Sky-Walks mit Glasboden

Neu sind auf der AIDAcosma auch die beiden Sky-Walks: Glasboden-Balkone, die etwas über die Bordwand hinausragen. Sie liegen hoch oben auf Deck 17 am Heck, also auf der zweiten Ebene des Ocean Decks.

Ocean Deck - Sky Walk
Ocean Deck – Sky Walk

Beach Club: Ein Deck höher als auf der AIDAnova

Den großen, mit Foliendach überzogenen Bar- und Poolbereich „Beach Club“ mittschiffs hat AIDA offener gestaltet, das den Raum noch großzügiger und heller wirken lässt.

Beach Club
Beach Club

Ein Teil der oberen Ebene, eine Art Brücke über den Pool ist im Beach Club weggefallen. Dadurch fällt direktes Licht durch Foliendach auf den gesamten Pool.

Beach Club
Beach Club

Die runde Bar steht nun frei im Raum, ohne oben an die Zwischendecke zu stoßen, und hat ein hübsches Strohdach bekommen.

Neues für Familien, Kinder und Teens

Insgesamt ist die AIDAcosma für Familien noch attraktiver geworden. Angesichts zusätzlicher Kabinen ist auch das Familien-Buffetrestaurant „Fuego“ auf Deck 16 größer geworden. Der Außenspielbereich der AIDAnova zum Heck hin wurde hier dem Fuego zugeschlagen. Alle Kinder- und Familien-Features liegen in der Nähe auf den Decks 16 und 17 am Heck.

Fuego-Familienbuffet
Fuego-Familienbuffet

Neu und auf Kreuzfahrtschiffen sehr selten anzutreffen ist ein großer Indoor-Spielplatz für die Kids. Der „Fun Park“ schließt sich auf Deck 16 hinten an die Kinderbereiche ab und bietet unter anderem zwei Decks hohe Klettermöglichkeiten, eine Röhren-Rutschbahn und einen Adventure-Parcous.

Fun Park
Fun Park

Im Freien sind gibt es neu zwei Boulder-Wände, jeweils seitlich auf Deck 17 und 18 unterhalb des „Ocean View“-Aussichtspunkts am Heck.

Boulder-Wand
Boulder-Wand

Auf Deck 17 findet sich ein Wasserspielplatz für die Kleinen, der in ähnlicher Form auf der AIDAnova Teil des Four Elements ist.

Wasserspielplatz
Wasserspielplatz

Schon von der AIDAnova bekannt sind die beiden großen Wasserrutschen „Racer“ mit zwei parallelen Röhren und Zeitmessung sowie die Einzelröhre „Water Slide“, die jeweils auf Deck 20 beginnen und ihren Auslauf auf Deck 17 haben.

Wave Club Teens Lounge
Wave Club Teens Lounge

Die Teens Lounge „Wave Club“, der Mini-Club für die ein- bis dreijährigen (Corona-bedingt derzeit geschlossen) und der Kids-Club mit einem Bastel- und einem Spielzimmer liegen auf Deck 16 vorderhalb des Fun Parks. Highlight des Spielzimmers ist ein großes Piratenschiff.

Hängebrücke
Hängebrücke

Hinzu kommt, nicht nur für Kinder, die Hängebrücke auf Deck 18 hinten, die den Außenbereich am Heck mit dem Sportplatz verbindet.

Lebensecht und witzig: Neue Figuren auf der AIDAcosma

Zu den veränderten Details und damit eigene Identität für die AIDAcosma zählen auch die lebensgroßen oder überlebensgroßen Figuren, die an einigen Stellen des Schiffs stehen: Die beiden beneidenswert schlanken und athletischen Figuren am Pool …

Pool, Deck 18
Pool, Deck 18

… die sonnenbadende Dame auf einem bunten Wasserball am Pool des Beach Clubs …

Beach Club
Beach Club

… die mondäne Dame an der Ocean Bar …

Ocean Deck - Ocean Bar
Ocean Deck – Ocean Bar

… und ein Foto-Tourist, der mit einer etwas altmodischen Kamera die Bar am Lanai Deck ins Visier nimmt.

Lanai Deck
Lanai Deck
Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der AIDAcosma auf Einladung von AIDA Cruises.

Weitere Teile der Serie "AIDAcosma: Megakreuzfahrtschiff für sonnige Fahrtgebiete":

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der AIDAcosma auf Einladung von AIDA Cruises.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner