Carnival Cruise Line nennt neues Schiff „Mardi Gras“

Das neue, für 2020 geplant Kreuzfahrtschiff von Carnival Cruise Line wird „Mardi Gras“ heißen. Es wird bei Meyer Turku in Finnland gebaut, soll bei Doppelbelegung der Kabinen Platz für 5.200 Passagiere bieten und wird das erste LNG-getriebene Kreuzfahrtschiff am amerikanischen Markt sein.

ANZEIGE

„Mardi Gras“ heißt übrigens der Karneval in New Orleans. Vor allem aber ist der Schiffsname eine Reminiszenz an Carnival Cruise Lines erstes Kreuzfahrtschiff überhaupt, das 1972 unter eben dem Namen „Mardi Gras“ in Dienst ging. Im Vergleich zur ersten Mardi Gras ist das neue Schiff riesig: Mit rund einer Tonnage von 180.000 BRZ ist es mehr als sechsmal so groß.

Das ursprüngliche Dampfturbinenschiff Mardi Gras hatte eine Tonnage von rund 27.000 BRZ und war ein zum Kreuzfahrtschiff konvertierter Transatlantik-Liner. Die neue Mardi Gras wird ihren Basishafen in Port Canaveral bei Orlando in Florida haben. Ein baugleiches Schiff wird von 2020 an gebaut und soll 2022 in Dienst gehen – pünktlich zum 50jährigen Bestehen von Carnival Cruise Line.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.