Deutschland, retuschiert mit den Phoenix-Farben (Bild: Phoenix Reisen)

Deutschland fährt ab 2016 bei Phoenix Reisen

Die Deutschland fährt ab 2016 zumindest teilweise wieder für eine deutsche Reederei: Phoenix Reisen hat das ehemalige Deilmann-Schiff für die Sommermonate Mai bis Anfang September gechartert.

ANZEIGE

Aktuell fährt die Deutschland als „World Odyssey“ für das US-Unternehmen Semester at Sea. Unter diesem Namen wird das Schiff wohl auch weiterhin in den Wintermonaten unterwegs sein, während sie im Sommer bei Phoenix „Deutschland“ heißt.

Damit wird bei Phoenix nicht nur das aktuelle ZDF-Traumschiff Amadea fahren, sondern auch ihre Vorgängerin Deutschland. Semester at Sea nutzt das Schiff bis April 2016, danach geht es in die Werft. Dort bekommt die Deutschland die Phoenix-Farben sowie die schon bei Deilmann geplanten, aber letztlich nie umgesetzten französischen Balkone für Kabinen auf den Decks 7 und 8.

Die erste Reise der Deutschland für Phoenix startet am 14. Mai 2015 in die norwegischen Fjorde. Es folgen Kreuzfahrten zum Nordkap und nach Spitzbergen, durch die Ostsee, rund um England und eine 23tägige Reise nach Grönland.

Phoenix Reisen will nach eigenen Angaben an Bord der Deutschland „gewohnt hervorragenden Service und ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis“ bieten. Die gastronomische Verantwortung trägt Sea Chefs.

Bereits in diesem Jahr hatte Plantours die Deutschland vorübergehend auf den deutschen Markt zurückgeholt: Sie dient von Juni bis August 2015 als Ersatz für die Hamburg, die nach einem Unfall vorzeitig ins Trockendock geschickt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.