Global Dream, umgebaut für Disney Cruise Line (Bild: Meyer Werft)

Disney Cruise Line bestätigt Kauf der Global Dream

Disney Cruise Line hat offiziell bestätigt, was schon seit einigen Wochen als Gerücht in Umlauf war: Die US-Kreuzfahrtreederei kauft das Mega-Kreuzfahrtfahrtschiff Global Dream der insolventen Dream Cruises. Von der Papenburger Meyer-Werft soll das Schiff umgebaut und fertiggestellt werden.

Mit neuen Namen soll die Global Dream im Jahr 2025 in Dienst gehen und als wahrscheinlich erstes Kreuzfahrtschiff weltweit vollständig mit grünem, also sehr klimafreundlich erzeugtem Methanol als Treibstoff fahren. Dazu bedarf es laut Meyer-Werft eines aufwendigen Umbaus der Schiffsmotoren, zusätzlicher Tanks und vieler weiterer Maßnahmen. Das Schiff könne dann klimaneutral fahren, sobald grünes Methanol verfügbar ist. Darüber hinaus werde das Abfallmanagement an Bord auf den neuesten Stand der Technik gebracht, um die Umweltbelastung zu reduzieren.

Die Passagierkapazität des Schiffs soll nach dem Umbau – bei dem unter anderem auch das große Spielkasino verschwindet – eine Kapazität von rund 6.000 Passagieren und 2.300 Crew-Mitgliedern haben. Das sind signifikant weniger als die bis zu 9.500 Passagiere, die das Schiff bei Dream Cruises hätte beherbergen können.

Die Meyer-Gruppe hat für den Umbau das neue Unternehmen Meyer Wismar gegründet und will nach eigenen Angaben auch mehrere hundert ehemalige und derzeitige Mitarbeiter der insolventen MV Werften beschäftigen.

Einsatz des neuen Disney-Schiffs außerhalb der USA

Disney Cruise Line kündigte an, das Mega-Kreuzfahrtschiff werde den Basishafen außerhalb der USA haben. Genaueres dazu will die Reederei später bekannt geben.

Man werde, so Disney, „innovative Disney-Erlebnisse bieten, zusammen mit der mitreißenden Unterhaltung, der Weltklasse-Küche und dem legendären Gästeservice“, die Disney Cruise Line auszeichne. Das Äußere des Schiffes werde in den ikonischen, von Mickey Mouse inspirierten Farben der Flotte gehalten sein, komplett mit den charakteristischen, roten Schornsteinen.

Der Umbau und die Fertigstellung der zu etwa 80 Prozent fertig gebauten Global Dream für Disney wird unter Federführung der Meyer-Werft auf dem Gelände der ehemaligen MV Werften in Wismar stattfinden. Disney Cruise Line und die Meyer Werft arbeiten bereits seit vielen Jahren zusammen. Meyer hat für Disney drei neue Kreuzfahrtschiffe gebaut: Disney Dream (2011), Disney Fantasy (2012) und Disney Wish (2022). Zwei Schwesterschiffe der Disney Wish sollen 2024 (Disney Treasure) und 2025 (noch ohne Namen) folgen.

2 Kommentare

2 Gedanken zu „Disney Cruise Line bestätigt Kauf der Global Dream“

  1. bleibt zu hoffen, dass dies nun das berühmte Ende mit Schrecken ist. Der Steuerzahler hat noch ca. 600 Millionen an Bürgschaften im Feuer, zuzüglich berücksichtigt der sicher niedrige Kaufpreis kann man Disney nur beglückwünschen. Vielleicht erinnert man sich bei der Schiffstaufe daran und macht mal ne Riesensause mit denen, die die Rechnung zahlen. Zu befürchten ist aber, dass dann sich die feiern im lassen, die Riesensummen an gutem Geld dem schlechten hinterhergeworfen wurden. Wenn es denn soweit ist ist MV Dagobert Duck natürlich trotzdem immer die handvoll Wasser unterm Kiel zu wünschen.

  2. @Hans-Peter: Der „Schrecken“ bezieht sich dann v.a. auf den deutschen Steuerzahler. Denn zumindest für das Schiff und viele der Mitarbeiter der Werft ist es ja ein sehr positives Ende. Ich bin sehr gespannt, was Disney daraus macht – und vor allem, wo das Schiff dann letztlich zum Einsatz kommt.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner