Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Global Dream, umgebaut für Disney Cruise Line (Bild: Meyer Werft)

Disney Cruise Line expandiert mit neuem Schiff nach Asien: Disney Adventure

Disney Cruise Line wird das von MV Werften übernommene Mega-Kreuzfahrtschiff Global Dream unter dem neuem Namen Disney Adventure in Singapur stationieren. Ab 2025 soll es von dort aus mindestens fünf Jahre lang ganzjährig auf Routen in Südost-Asien fahren.

Disney Cruise Line und das Singapore Tourism Board haben einer Pressemitteilung zufolge eine Absichtserklärung unterschrieben, nach der das neue Disney-Kreuzfahrtschiff von 2025 an mindestens für fünf Jahre ganzjährig von Singapur aus in Südost-Asien fahren soll. Weitere Details zu den Asien-Plänen von Disney gibt es darüber hinaus aber noch nicht.

Unter ihrem noch nicht bekannten, neuen Namen DIsney Adventure wird die bisherige Global Dream das siebte Kreuzfahrtschiff für Disney Cruise Line sein. Noch im gleichen Jahr ist aber auch schon das achte geplant. Die US-Reederei ist damit auf einem schnellen Wachstumskurs und verdoppelt die Zahl der Schiffe in der Flotte innerhalb von nur vier Jahren mit der Disney Wish (2022), Disney Treasure (2024), der Global Dream sowie einem dritten, noch namenlosen Schiff der Triton-Klasse (ebenfalls für 2025 geplant). Die Passagierkapazität steigt aufgrund der Schiffsgröße der Neubauten sogar noch deutlich stärker.

Im November 2022 hatte Disney Cruise Line bekannt gegeben, das Schiff aus der Insolvenzmasse von MV Werften zu übernehmen und fertig bauen zu lassen, das ursprünglich für die später in die Insolvenz gegangene Genting-Hong-Kong-Marke Dream Cruises geplant war.

Die Disney Adventure wird eine Tonnage von rund BRZ 208.000 haben und Platz für etwa 6.000 Passagiere und 2.300 Crew-Mitglieder bieten. Fertig gebaut wird es unter der Regie der Papenburger Meyer-Werft am Gelände der früheren MV Werften in Wismar. Dabei wird das Schiff in größerem Maße umgebaut sowie mit Motoren ausgestattet, die es Disney Cruise Line ermöglichen, vollständig mit Methanol zu fahren, das bei klimaneutraler Herstellung als sehr klima- und umweltfreundlich gilt.

4 Kommentare

Über den Autor: FRANZ NEUMEIER

Franz Neumeier
Über Kreuzfahrt-Themen schreibt Franz Neumeier als freier Reisejournalist schon seit 2009 für cruisetricks.de und einige namhafte Zeitungen und Zeitschriften. Sein Motto: Seriös recherchierte Fakten und Hintergründe statt schneller Schlagzeilen und Vorurteile, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. TV-Reportagen zitieren ihn als Kreuzfahrt-Experten und für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er wird regelmäßig in die Top 10 der „Reisejournalisten des Jahres“ gewählt und gewann mit cruisetricks.de mehrfach den „Reiseblog des Jahres“-Award.

4 Gedanken zu „Disney Cruise Line expandiert mit neuem Schiff nach Asien: Disney Adventure“

  1. Methanol klingt klasse. Ich frage mich, wie es mit den anderen Disney-Neubauten weitergeht. LNG ist teuer und viele andere Schiffe wurden auch auf Methanol umgeplant (Ocean Residences, Mein Schiff 7, MSC?)

  2. @stu: Ich denke da sollte man eine etwas längerfristige Brille aufsetzen. LNG war und ist eine Übergangstechnik, die aber noch viele Jahre relevant bleiben wird. Der aktuell hohe Preis wird auch wieder sinken. Methanol ist großartig, muss aber auch erst einmal in größeren Mengen als grünes Methanol verfügbar sein. Disney sind bislang die einzigen, die sehr deutlich sagen, dass sie tatsächlich mit Methanol fahren wollen. Die übrigen (TUI Cruises, Norwegian, Ocean Residences) werden in der Lage sein, in den Motoren Methanol einzusetzen, werden das aber sicherlich erst tun, wenn a) Methanol wirtschaftlich darstellbar ist und b) ausreichend als grünes Methanol verfügbar ist. Wann das sein wird, ist im Moment noch offen. Und auch bei LNG gibt es ja die Option, synthetisch aus regenerativer Energie produziertes Gas statt des fossilen Erdgases einzusetzen.

  3. @Bessawissa: Sieht auf der Computerzeichnung so aus, aber da würde ich erstmal abwarten. Disney legt viel Wert auf die Oceanliner-Optik und da wäre es schon denkbar, dass das durch die Breite des Schiffs zusammen mit der relativ geringen Höhe der Schornsteine wirklich so sein wird, damit man eben diese „3-Schornsteine-Optik“ aus jedem Blickwinkel hat. Das ist aber rein spekuliert von mir … Auf den LNG-Schiffen gibt’s ja auch mehr Schornsteine, als für den Schiffsbetrieb technisch notwendig wären, sodass sie dort dann teure Suiten im Schornstein unterbringen.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner